Pensionäre der BF Münster

Treffen sich am ersten Montag im Monat

B & B Bilder und Berichte

******************************

11. August 2022

Bericht des Sommerfestes 2022

Am Donnerstag, den 28. 07. hat unser diesjähriges Sommerfest wieder im

Jovel stattgefunden. 57 Personen waren der Einladung gefolgt. Bei idealem

Sommerwetter, die Sonne schien, es war aber nicht zu heiss, hatten wir

eine Überraschung für unseren Gastgeber Marvin Lindenberg vorbereitet.

Helmut Rösmann von den Oldtimerfreunden des Löschzugs Hiltrup war mit

der Drehleiter von 1939 zum Jovel gekommen.

Marvin wurde vom Vorstand eingeladen, eine „Runde“ auf der historischen

Drehleiter mitzufahren. Es wurde daraus eine kleine Stadtrundfahrt mit

einem Versorgungsstop auf dem Prinzipalmarkt bei Stuhlmacher.

Marvin war offensichtlich begeistert. Er bedankte sich sehr herzlich für

diese nette Überraschung.

Die Presse, Helmut Etzkorn, war auch eingeladen und so konnten wir am

Tag danach den Artikel mit Gemeinschaftsfoto in den WN und der MZ nachlesen.

Unser Caterer Stephan Böhm aus Metelen war auch wieder zur Stelle und hat

uns kulinarisch verwöhnt. Später gab es dann noch Kaffee und Kuchen.

Gegen 18:00 Uhr endete unser Sommerfest.

Alle Anwesenden waren wieder einmal begeistert. Die Location ist einfach

genial für uns und dank Marvin Lindenberg auch erschwinglich. Wir haben

da draussen viel Platz. Es knubbelt sich nicht, was in Coronazeiten ja sehr

von Vorteil ist. Ausserdem ist ein guter Wetterschutz in Form von einem

grossen Dach und mehreren grossen Sonnenschirmen vorhanden.

Was will man mehr?

Hier noch einmal ein HERZLICHES DANKESCHÖN an alle Helfer, besonders

an Lothar Decker und Eugen Hoffmann, der sich wieder unermüdlich um

das leibliche Wohl der Gäste gesorgt hat.

Ralf Meuser

************************************

10. Dezember 2021

 

Grünkohlessen am 17.11.2021, 17.00 Uhr, bei „Kortmann“

Michael, unser 2. Vorsitzender, begrüßte 26 Kollegen zum Grünkohlessen in Roxel. Leider sind einige Kollegen (6), die sich angemeldet hatten, nicht gekommen. Das war – nicht nur für den Wirt – sehr ärgerlich.

Dass wir platzmäßig ausgelagert wurden, war meiner Meinung nach erst verwunderlich, es hat sich aber gezeigt, dass wir damit gut bedient waren:

  • Wir waren unter uns, was angesichts der steigenden Coronazahlen sinnvoll war,
  • das Ambiente war in Ordnung (Kaminfeuer brannte, es war schön eingedeckt, etc.),
  • Essen und Getränke waren gut,
  • 2 Servicekräfte waren nur für uns bereitgestellt.

Wir haben uns alle sehr gefreut, dass Alois, zusammen mit seinem Sohn, an unserem alljährlichen Essen teilgenommen hat.

Nachdem das Dessert, es gab 2 Varianten, auch den letzten Hungrigen zufriedengestellt hatte, wurde der gelungene Nachmittag um 19.30 Uhr beendet.

Wolfgang    

************************************

20. Februar 2019

Winterwanderung

 

Die Gasselstiege war einmal eine wichtige Verbindungsstraße

zwischen MS und den Niederlanden. Sie ist eine der ältesten

Straßen in MS. Sie beginnt an der Steinfurter Str. /

Grevener Str. und zieht sich bis zum Bergbusch im Stadtteil

Kinderhaus. Ab dort setzt sie sich als kleiner Fahrrad und

Fußweg bis zur Straße Langenhorster Stiege in der Bauerschaft

Häger fort. Sie ist heute nur noch für den Fahrrad und

Fußgängerverkehr durchgehend zu nutzen.

Danke an Lothar!

Super!

**********************************

Berlin 21.2.2016 – 23.2.2016

Auf Anregung von Sybille Benning, MdB, hatte eine Gruppe aus den Reihen der Pensionärsvereinigung die Gelegenheit, an einer Fahrt des Presse und Informationsamtes der Bundesregierung vom 21. Bis 23. Februar nach Berlin teilzunehmen. Ein strammes Programm erwartete die Teilnehmer. Dank der hervorragenden Betreuung durch unsere Reiseleitung im Bus und auch in Berlin bei den Stadtrundfahrten, den Besuch verschiedener Institutionen, Museen und Gedenkstätten, kann man als Fazit nur feststellen: Es war eine tolle Veranstaltung! Was wir gesehen und gehört haben, hat uns alle sehr beeindruckt.
Berlin war eine Reise wert!

2016-22.02.-Berlin-34
2016-22.02.-Berlin-85
2016-22.02.-Berlin-35

2016-23.02.-Berlin-20

 

Eine kleine wahre Geschichte am Rande.

Am 22.2. spät am Abend haben Manfred, Dieter und Rolf in der Gaststätte zur Kneipe in der Rankestraße 9* den anstrengenden Tag ausklingen lassen.
Ein Mitglied einer Besuchergruppe aus Duisburg, die auch noch in der Gaststätte einen Schlummertrunk zu sich nehmen wollten, erzählte uns die durch ein Handyfoto belegte Geschichte.
Die Gruppe hatte einen Radfahrer im Bereich des Reichstagsgebäude gesehen und unser Erzähler hatte einen Geistesblitz, grüßte den Radfahrer mit den Worten „guten Tag Herr Schilly“. Der Radfahrer stieg vom Rad, schaute den Grüßenden an und sagte nicht gerade freundlich:
„Ich bin nicht der Schilly ich bin der Ströbele“!

Rankestraße 10-12,

Feuerwache Ranke, der BF Berlin

 
 
 

 

 
 

Copyright © 2022 by: Pensionäre der BF Münster • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.