Staffelübergabe bei Radio Fluchtpunkt

Der neue und der scheidende Moderator von "Radio Fluchtpunkt": Andre Schuster und Volker Maria Hügel. (Foto: Klaus Blödow )
Der neue und der scheidende Moderator von Radio Fluchtpunkt: Andre Schuster und Volker Maria Hügel. (Foto: Klaus Blödow )

Die letzte Sendung des Jahres von Radio Fluchtpunkt bietet am Dienstag, 3. Dezember 2019 ab 20:04 Uhr, eine knappe Rückschau auf das Jahr 2019 mit seinen politischen Implikationen, die Flüchtlingen und Migrant*innen und somit auch der GGUA neue Rahmenbedingungen bescherten, und auf das Jubiläum 40 Jahre GGUA-Flüchtlingshilfe Münster. Daher hat Klaus Bloedow zeitweilig die Moderation übernommen, um Gründungsmitglied Volker Maria Hügel zur Geschichte des Vereins zu befragen und um die jetzige, durch das Migrationspaket geschaffene Situation zu beleuchten.

Mit dieser Sendung übergibt Volker Maria Hügel, der langjährige Leiter von Radio Fluchtpunkt, den Staffelstab für Produktionsleitung und Moderation an seinen jungen Kollegen Andre Schuster. Das wird nicht von Wehmut und Abschiedsschmerz bestimmt, sondern vom Gefühl, dass ein wichtiger Teil der Öffentlichkeitsarbeit der GGUA-Flüchtlingshilfe weitergeführt wird. Radio Fluchtpunkt will sich auch zukünftig gegen Rassismus und Rechtsradikalismus engagieren. Andre Schuster freut sich auf die neue Herausforderung und hat schon Erneuerungen für die Sendung angekündigt. Man darf auf die Januarausgabe gespannt sein.

Zu hören im Bürgerfunk bei Antenne Münster auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und im Live-Stream und und demnächst dauerhaft abrufbar in der Mediathek bei NRWision.

Sendetermin: Dienstag, 3. Dezember 2019 ab 20:04 Uhr
Moderation: Volker Maria Hügel und Klaus Blödow
Radiowerkstatt: medienforum münster e. V.
Kontakt-Email: info@medienforum-muenster.de
Webseite: https://www.ggua.de/startseite/

Autor
Kategorien Radio Fluchtpunkt - Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e. V., Politik & Soziales

← Älter Neuer →