Kategorie Radio Fluchtpunkt - Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e. V.

  • Welche Themen sind im neuen Jahr im Bereich des Flüchtlingsschutzes zu erwarten? Was wird sich ggf. ändern und welche Themen warten weiterhin auf eine Lösung? Diese und weitere Fragen wird Moderator Andre Schuster bei Radio Fluchtpunkt am Dienstag, 5. Januar 2021 ab 20:04 Uhr (Wiederholung am Montag, 11. Januar 2021 ab 20:04 Uhr), zusammen mit Volker Maria Hügel von der GGUA Flüchtlingshilfe zu beantworten versuchen. Studiogast Hügel, der neben verschiedenen Funktionen, wie z.B. als Mitglied in der Härtefallkommission des Landes NRW, über 40 Jahre Erfahrung in der Menschenrechtsarbeit im Kontext Flucht verfügt, wird die asyl- und aufenthaltsrechtlichen Entwicklungen entsprechend beurteilen.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

  • Das Jahr 2020 ist zweifelsohne geprägt von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie. Umso gravierender ist dabei die Situation von geflüchteten Menschen. Moderator André Schuster nimmt daher zunächst einen Rückblick zu den Sendungen des Jahres vor und betrachtet die einzelnen Themen zusätzlich unter den Entwicklungen von Corona. Welche Themen haben sich durch Corona verschärft und welche drohen, auch in 2021 sich zuzuspitzen? Diese und weitere Fragen beantwortet Radio Fluchtpunkt am Dienstag, 1. Dezember 2020 ab 20:04 Uhr.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

  • Zunächst nur als europäischer Wirtschaftsraum gedacht, gilt spätestens mit Öffnung der Binnengrenzen seit den 1980er Jahren die Europäische Union (EU) als ein beispielloses Konstrukt einer Gemeinschaft verschiedener Nationalstaaten. Doch wie verhält es sich mit dem Aufenthalt von Unionsbürger*innen? Und wie steht es um die Solidarität innerhalb der EU, insbesondere, wenn es um die Gewährung existenzsichernder (Sozial-)Leistungen geht? Diese und weitere Fragen versucht Moderator André Schuster mit seinem Gast Claudius Voigt von der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. am Dienstag, 1. September 2020, ab 20:04 Uhr bei Radio Fluchtpunkt zu beantworten.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

  • Der Freispruch des kein-Mensch-ist-illegal-Aktivisten Hagen Kopp wurde in der Geflüchtetensolidarität des Bürger*innenasyls als Erfolg gefeiert. Aber was ist eigentlich ein Bürger*innenasyl und warum wird dies von Justiz und Behörden häufig als Straftat bewertet? Diese und weitere Fragen geht Moderator Andre Schuster mit seinem Studiogast Emil Frenzel von der Aktion BürgerInnenasyl Münster bei Radio Fluchtpunkt am Dienstag, 4. August 2020 ab 20:04 Uhr, auf den Grund. Dazu wird nicht nur die rechtlich-politische Seite eines Bürger*innenasyls diskutiert, sondern ebenso die Situation der Geflüchteten, die im Rahmen dieser Solidaritätsform untergebracht werden.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

  • Der ehemalige Innenminister De Maizere griff die Praxis des Kirchenasyls scharf an und verglich diese mit dem islamischen Recht der Sharia: „Die Scharia ist auch eine Art Gesetz für Muslime, sie kann aber in keinem Fall über deutschen Gesetzen stehen.“ Moderator André Schuster spricht bei Radio Fluchtpunkt am Dienstag, 7. Juli 2020 ab 20.04 Uhr mit seinem Gast Benedikt Kern vom Institut für Theologie und Politik in Münster über die Praxis des Kirchenasyls. Benedikt Kern ist katholischer Theologe und mit dem Ökumenischen Netzwerk Asyl in der Kirche in NRW e.V. Berater der Kirchenasyle in Nordrhein-Westfalen.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

← Älter Neuer →