Gisa Pauly (r.) hat den 15. Fall für Mamma Carlotta vorgelegt. (Foto: Klaus Blödow)
Gisa Pauly (r.) hat den 15. Fall für Mamma Carlotta vorgelegt. (Foto: Klaus Blödow)

Die Literatursendung Der LeseWurm kümmert sich in einer Extra-Sendung am Sonntag, 25. Juli 2021, ab 19.04 Uhr um die Münsteraner Autorin Gisa Pauly. Sie hat ihren neuen Sylt-Krimi veröffentlicht, es ist der 15. Fall für ihre humorige Hauptfigur Mamma Carlotta. Aus dem Spannungsroman mit dem Titel „Lachmöwe“ gibt es einen Einspieler aus der Hörbuchfassung, die Christiane Blumhoff eingelesen hat. Moderator Volker Stephan weist zudem für den August auf die „Titanic“-Aufführungen des Theaters Titanick im Gasometer Münster hin. Krimi-Tipps runden die Sendung ab.

(Foto und Gestaltung: René Back)
(Foto und Gestaltung: René Back)

Nachdem die ersten Live-Konzerte auf der neuen Bühne im komplett überarbeiteten Open-Air-Bereich des JOVEL stattgefunden haben, stellt Renés Rock-&-Blues-Shop am Freitag, 23. Juli 2021 ab 20.04 Uhr fest, dass sie bei allen Zuschauern durchweg Begeisterung auslösten: „Klasse Sound, eine amtliche Stage und super bequeme Sessel machen in diesen Zeiten Konzertabende zum Genuss“, meint Moderator René Back. „Man merkt einfach, wie sehr das Erlebnis LIVE-Musik gefehlt hat. Ein Erlebnis, das durch keinen Bildschirm oder Stream zu ersetzen ist und welches man nur erfahren kann, wenn man sich vom Sessel aufrafft – die Belohnung ist garantiert.“

Maria João (Foto: Carlos Ramos / Universal Music)

In der letzten Sendung vor der Sommerpause will Moderator Stephan Trescher sich im Vokalradio The Voice am Mittwoch, 21. Juli 2021 ab 20:04 Uhr wieder einmal einer einzigen Stimme widmen, diesmal jener der unvergleichlichen portugiesischen Sängerin Maria João. Deren Repertoire ist äußerst weit gefächert und so wird die Sendung ein großartiges Kaleidoskop an Klangfarben, Genres und Stilen bieten können, bunt, schillernd und abwechslungsreich Kinderlied und Reggae, Fado und Scat, alles macht sich Maria João zu eigen.

Die Düsseldorfer Autorin Do Solis Rangel. (Foto: Klaus Blödow)
Die Düsseldorfer Autorin Do Solis Rangel. (Foto: Klaus Blödow)

Bei POETRY RAVE, dem Kulturmagazin für Münster, führt Moderatorin Renate Rave-Schneider am Montag, 19. Juli 2021 ab 20:04 Uhr ein Gespräch mit der Autorin Do Solis Rangel, die Wurzeln in Münster hat. Sie liest Texte sowohl über Münster als auch über ihre Reise-Erfahrungen, vornehmlich nach Griechenland. Renate Rave-Schneider spricht mit ihr über Musik der Generationen der 1940er, 50er und 60er, zum Beispiel Louis Armstrong und Leonard Cohen, und stellt ihr eigenes, neu erschienenes Buch „Flaschenpost von der Insel Amrum“ vor, in dem es unter anderem um den Schutz der Meere geht. Auch Umweltschutz in Münster ist ein Thema dieser Sendung.

Die Moderatorinnen Johanne Burkhardt und Amélie Becker werfen bei "Riot Rrradio" einen feministischen Blick auf die Popkultur. (Foto: Redaktionsgruppe)
Die Moderatorinnen Johanne Burkhardt und Amélie Becker werfen bei "Riot Rrradio" einen feministischen Blick auf die Popkultur. (Foto: Redaktionsgruppe)

Die Juliausgabe des Riot Rrradio wirft am Sonntag, 18. Juli 2021 ab 19:04 Uhr einen feministischen Blick auf die Popkultur: Moderatorin Johanne Burkhardt spricht mit dem Universitätsprofessor Thorsten Quandt über Sexismus in der Gamingszene und Reporterin Henrike Hartmann geht feministischen Memes auf die Spur und spricht mit der Memeforscherin Anne Leiser. Auch diesen Monat gibt es wieder Tipps für Rausgeher*innen oder Drinnenbleiner*innen – diesen Monat von Moderatorin Amélie Becker. Mit dabei Performancekunst in Münster und Lektüretipps für den Sommerurlaub. Zudem widmet sich Moderatorin Amélie Becker den menschenfeindlichen Ausschreitungen während der Pride-Woche in Georgien und zeigt Wege auf, wie man die dortige LGBTQ+-Szene unterstützen kann.

(Grafik: Ingo Gänsfuß)
(Grafik: Ingo Gänsfuß)

Mit LOOP – Das Musikmagazin aus Münster startet Ingo Gänsfuß eine neue Sendereihe für den Bürgerfunk. In der ersten Folge am Samstag, 17. Juli 2021 ab 20:04 Uhr, widmet er sich tatsächlich Musikern und Bands, die in ihrer Musik mit Loops arbeiten und stellt Songs vor, die einen „Loop“, zu deutsch „Schleife“, in sich haben. Darunter versteht man eine wiederholt wiedergegebene Tonsequenz. Neben der Band The Who finden Terry Riley, Mike Oldfield, Tangerine Dream und Propaganda ihre Berücksichtigung.

(Gafik: Pixabay)
(Gafik: Pixabay)

Bei Tipps und Termine widmet sich der Moderator Klaus Blödow am Freitag, 16. Juli 2021, ab 20:04 Uhr Veranstaltungen, die seiner Meinung nach viel zu wenig Beachtung finden.

Es geht los mit einer Live-Konzertreihe im Jovel-Außenbereich, u.a. mit dem Auftritt der CCR-Revivalband am 17. Juli und vielen anderen Konzerten im Außenbereich des Jovel. Weiter geht’s mit Kinotipps in der Linse im Cinema und einem Einstiegsworkshop von den linkspolitischen AktivistInnen von Rhythms of Resistance, am Sonntag den 1. August (mehr Infos und Anmeldung unter www.rhythms-of-resistance.org).

 Foto: Achim Lüken
Michael Beckmann zu Gast bei "London Calling". (Foto: Achim Lüken)

Michael Beckmann ist einer der erfolgreichsten Komponisten für Filmmusik in Deutschland und hat u.a. die Musik zu „Fack ju Göhte“ beigesteuert. In den Achtzigern war er Bassist bei der legendären Punkband Die Suurbiers und danach bei den sehr erfolgreichen Rainbirds. Bei London Calling erzählt er am Donnerstag, 15. Juli 2021, ab 20.04 Uhr aus seinem bunten Leben.

← Älter Neuer →