Ein Schaufenster in der Innenstadt wurde zum gläsernen Studio. Von Donnerstag, 24., bis Samstag, 26. August 2023, bespielten Radio- und Audio-Begeisterte die Schaufensterfront am Verspoel 7-8 und den danebenliegenden Durchgang zum Innenhof. >>>Fotostrecke<<<

„The Voice - Das Vokalradio“ stellt den Oud-Spieler und Sänger Dhafer Youssef vor. (Graphik: S.T. Tisch)

Am Mittwoch, 21. Februar 2024 widmet sich das Vokalradio The Voice ab 20:04 Uhr wieder einer außerordentlichen, einzelnen Musikerpersönlichkeit, diesmal einer, die noch unter den Lebenden weilt: dem aus Tunesien stammenden und mittlerweile hauptsächlich in Paris lebenden Dhafer Youssef. Der ist eine echte Doppelbegabung, denn einerseits ist er ein Virtuose auf der arabischen Laute Oud, andererseits ein wirklich begnadeter Sänger. Seine Stimme reicht vom tiefen Baritonregister bis in schwindelerregende Höhen, die sonst nur Frauenstimmen erreichen, mit einem Timbre, das nicht einfach nur orientalisch und von seiner früheren Tätigkeit als Muezzin geprägt, sondern höchst individuell ist, mal einschmeichelnd sanft, mal metallisch scharf.

(Foto: Thomas Holst)

Zum Einstieg in die erste Sendung von HURRA – Live in Concert im Jahr 2024 präsentiert Moderator Thomas Holst am Montag, 19. Februar 2024 ab 20:04 Uhr ein kleines Special mit britischem Ska.

Bei den Veranstaltungen sind erste Highlights des Jahres gelaufen, z.B. der Karneval in NRW oder in den USA die Superbowl mit mehr Zuschauern als bei der Mondlandung. In der Sendung gibt es dagegen eine Vorschau auf Konzerte in Münster, mit THE PHARCIDE am 4. März im Skaters Palace, SHAKATAK am 12. April im Hot Jazz Club oder den MOVING TARGETS am 20. April im Gleis 22. Auch die ersten Festivals haben inzwischen ihre Bestätigungen bekannt gegeben.

(Foto: picture alliance / Keystone / Röhnert; Bearbeitung: Redaktionsgruppe Riot Rrradio)

In der aktuellen Folge des „Riot Rrradios“ am Sonntag, 18. Februar 2024 ab 19:04 Uhr geht es um feministische Banden. Frage und Antwort steht dabei die *BANDE, eine neu gegründete feministische Bande aus Münster. Außerdem beschäftigen die Moderator*innen sich mit der Frage, warum immer mehr junge Menschen Lohnarbeit kritisch betrachten. Was steckt hinter Quiet Quittung und Lazy Girl Jobs? Auch in diesem Monat gibt es wieder feministische Veranstaltungstipps für Münster!

(Foto: Theater Münster)

Beim Theatertalk geht es am Samstag, 17. Februar 2024 ab 20.04 Uhr um die kommende Tanzpremiere EROICA/SACRE und um die Opern-Uraufführung für junges Publikum (ab 13) IMPERIUM DER ILLSUSIONEN. Tanzdirektorin und Chefchoreografin Lillian Stillwell berichtet gemeinsam mit ihrem Dramaturgen GE Patterson von den Proben: Wie sieht eine emotionale, emanzipatorische Bewegungssprache aus? Was ist das Faszinierende an der Auseinandersetzung mit Sexualität im Tanz?

"Eric Eaglebauer" und Jens Stuhldreier sind zwei Drittel der Band THE EAGLEBAUERS. (Foto: Achim Lüken)

Mitte der 90er Jahre nahmen drei Freunde ein Album im Stile der Ramones auf, das dann nie erschien. 27 Jahre später sind zwei der drei Eaglebauers bei London Calling zu Gast, stellen ihr gerade veröffentlichtes Debütalbum vor und erzählen ihre Geschichte – the Story of THE EAGLEBAUERS.

Am Donnerstag, 15. Februar 2024, ab 20.04 Uhr Im Bürgerfunk Münster auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und – weltweit :-) – im Live-Stream auf antennemuenster.de, sowie für vier Wochen nach der Erstausstrahlung im webradio-muenster.de und jetzt schon jederzeit und dauerhaft abrufbar in der Mediathek bei NRWision.

(Grafik: Pixabay/Bearbeitung: Ralf Clausen)
(Grafik: Pixabay/Bearbeitung: Ralf Clausen)

Bei „Musik und Information aus Studio A“ stellt Moderator Klaus Blödow heute, am Mittwoch, 14. Februar 2024 ab 20:04 Uhr, nicht nur internationale und lokale Musik sowie ein paar Veranstaltungshinweise vor, sondern sendet auch einen Nachruf für einen guten alten Freund, der am 10. Februar in Nord-Portugal im Alter von 90 Jahren verstorben ist. Zu seinem Gedenken spielt er die Red Hot Chilli Pipers mit der inoffiziellen Schottischen Nationalhymne „Flowers of Scotland“ und „Dirty old Town“ von den Pogues.

Am 19. Januar demonstrierten über 20.000 Menschen bei der Demo gegen Rechts auf dem Domplatz in Münster. (Foto: Münster gegen Corona-Verharmlosung)

Die Themen bei antenne antifa, der Bürgerfunksendung der VVN/BdA Münster, am Dienstag, 13. Februar 2024 ab 20:04 Uhr mit den Moderatoren Detlef Lorber und Carsten Peters:

  • Proteste gegen den Neujahrsempfang der AfD im münsterschen Rathaus am Freitag, 16.02.2024 ab 17 Uhr.
  • Aufgrund einer Correctiv-Recherche wurde eine Geheimtreffen von Nazis aus der AfD, Mitgliedern der CDU und der Werte-Union und anderer Rechter offengelegt. Das bewerten die Moderatoren in der Sendung.
  • Am Freitag, 19.01.2024 fand eine große Demo gegen Rechts auf dem Domplatz in Münster statt. Über 20.000 Menschen nahmen daran teil.

Auf den Fluren der Kunstakademie... (Foto: Martin Schlathölter)

Vom 31.01. bis zum 04.02.2024 war der Rundgang der Kunstakademie Münster, nun ist er vorbei und so langsam wird alles wieder abgebaut. Für alle, die den Rundgang verpasst haben, gibt es in der neuen Ausgabe vom B-Side Funk am Montag, 12. Februar 2024, ab 20:04 Uhr einen kleinen Einblick. Moderator Martin Schlathölter war an mehreren Tagen dort, um davon zu berichten. Er sprach mit Besuchenden über ihre Eindrücke und mit zwei Menschen aus dem Kurationsteam des Rundgangs über deren Fazit. In einem Interview spricht der Künstler Vincenzo Pantó über das Werk „Breakfast“ von ihm und Louis Klingbeil. Merle Borgmann und Henri Schlösser geben einen Einblick in ihre Arbeit „Neue Flöten 1 bis 10“, welche sie zusammen mit Joshua Karan Singh als Künstlerkollektiv YES 3 im Seminarraum 3 gezeigt haben. Neben Musikwünschen gibt es auch einen Track von Paula Göb zu hören, der Teil ihrer Arbeit beim Rundgang war.