Konzertdramaturg Frederick Wittenberg (Foto: Hanna Wiedenhaus)
Konzertdramaturg Frederick Wittenberg (Foto: Hanna Wiedenhaus)

1919, also vor 100 Jahren, wurde das Sinfonieorchester Münster gegründet. Aus diesem Anlass ist Konzertdramaturg Frederik Wittenberg vom Theater Münster zu Gast beim THEATERTALK am Samstag, 20. April 2019 ab 20:04 Uhr. Er berichtet im Gespräch mit Moderator Wolfgang Türk von seinem Tätigkeitsbereich am Theater, stellt die einzelnen Konzertfomate und Vermittlungsangebote vor und nennt die Höhepunkte aus dem Festprogramm zum 100jährigen Bestehen des Sinfonieorchesters Münster.

Abwärts 2018 (Foto: Rodrigo González)
Abwärts 2018 (Foto: Rodrigo González)

Vor 40 Jahren gegründet, mit „Computerstaat“ einen der größten Hits der deutschen Punkrockgeschichte geschrieben und heute immer noch unterwegs – das ist die Hamburger Band ABWÄRTS. In der Sendung London Calling am Donnerstag, 18. April 2019, ab 20.04 Uhr, blickt Abwärts-Gründer und Sänger Frank Z. auf die wechselhafte Karriere der Band zurück. Unterstützt wird er dabei von Gitarrist Rodrigo González, auch als bekannt als Rod, Bassist der Ärzte.

Domínikos Theotokópoulos, Christus am Ölberg (Detail)
Domínikos Theotokópoulos, Christus am Ölberg (Detail)

In seiner Sendung in der Karwoche präsentiert The Voice -Moderator Stephan Trescher am Mittwoch den 17. April 2019, ab 20:04 Uhr, nachdem er im vergangenen Jahr an dieser Stelle die musikalische Tradition der Lamentationes vorgestellt hatte, diesmal deren notwendige liturgische Ergänzung, die Responsorien. Wie das Wort dem Lateinkundigen schon verrät, handelt es sich dabei ursprünglich um Antwortgesänge. Und zwar solche, die die Gemeinde während des Gottesdienstes anschließend an die jeweiligen Lesungen anstimmte. Die Responsorien der Karwoche hatten dabei aber schon immer eine Sonderstellung inne.

Thomas Holst präsentiert "HURRA". (Foto: Holst)

Die Musiksendung HURRA bereitet uns am Montag, 15. April 2019 ab 20:04 Uhr, auf die Konzert- und Festival-Saison 2019 vor. Das nächste ist das Jazzfest Gronau, das vom 27. April bis 5. Mai zum 31. Mal ins westliche Münsterland lockt, unter anderem mit einem Konzert von JOHN McLAUGHLIN. Einen Vorgeschmack gibt es auch auf das ORANGE BLOSSOM Festival, auf das VAINSTREAM Rockfest, zu dem am 29. Juni unter anderem die DONOTS, TRIVIUM und CASPER nach Münster kommen, und schließlich das GOLDEN SILENCE FESTIVAL im November im Skaters Palace Münster.

Leipziger LeseWurm-Gespräch über Londoner Todesfälle: Autor Simon Beckett (links) und Volker Stephan. (Fotos: Volker Stephan)
Leipziger LeseWurm-Gespräch über Londoner Todesfälle: Autor Simon Beckett (links) und Volker Stephan. (Fotos: Volker Stephan)

Der LeseWurm kriecht am Samstag, 13. April 2019 ab 20.04 Uhr (Wiederholung am Ostersonntag, 21. April 2019 ab 19:04 Uhr), auf ecuadorianische Vulkane, an den Rhein und durch die Hallen der Leipziger Buchmesse. Gesprächspartner in der Sendung über alles Gute vom Buch- und Hörbuchmarkt ist zum Beispiel Oli Niesen, Sänger der Kölner Rockband Cat Ballou, die am 10. Mai im Jovel gastiert. Mit Tobias Regenbrecht, dem Konrektor der Geschwister-Scholl-Realschule Kinderhaus, spricht Moderator Volker Stephan über die Bedeutung Alexander von Humboldts für den modernen Biologieunterricht. Der Geburtstag des Naturwissenschaftlers jährt sich zum 250. Mal, dazu gibt es Buchtipps. Simon Beckett spricht zudem über seinen aktuellen Hunter-Krimi „Die ewigen Toten“.

Das Team von "Radio for Future" mit Gästen (Foto: Gabi Fortak)
Das Team von "Radio for Future" mit Gästen (Foto: Gabi Fortak)

Am Freitag, 12. April 2019, ist ab 20:04 Uhr zum ersten Mal die neue Sendereihe Radio for Future – Rund um den Klimaschutz zu hören (Wiederholung am Ostermontag, 22. April 2019 ab 19:04 Uhr). Hier sind Schüler*innen der Protestbewegung „Fridays For Future“ nicht nur Studiogäste, sondern sie gestalten die Sendung selbst. In der ersten Ausgabe schildern sie die Geschichte dieser noch jungen Klimaschutzbewegung, die international und auch in Münster schon für viel Aufsehen gesorgt hat. Dazu Frida Mahlmann und Ernst Wißmann in der Moderation mit Swinda Langenstraß und Stephanie Gebauer zwei Gäste ins Studio eingeladen, die die Anfänge von „Fridays For Future“ in Münster miterlebt und mitgestaltet haben.

(Foto: Jörg Siegert)

Die Themen bei antenne antifa am Dienstag, 9. April 2019, ab 20:04 Uhr:

  • Nachbetrachtung zur Lesung von Thilo Sarrazin am 19. März 2019 in der Stadthalle Hiltrup
  • Hinweis auf die Gedenken am 8. Mai, Tag der Befreiung von Krieg und Faschismus
  • „Karikatur“ von Greta Thunberg wurde von AfDler aus Münster erstellt.
  • Möglicher Entzug der Gemeinnützigkeit der VVN-BdA in NRW: Solidaritätsaufruf durch 18 Bundestagsabgeordnete aus NRW

Morina Miconnet,  Tobias Daur und Martin Schlathölter (Foto: Fabian Lickes)
Morina Miconnet, Tobias Daur und Martin Schlathölter (Foto: Fabian Lickes)

Im Gespräch mit Morina und Martin erklärt Tobias Daur beim B-Side-Funk am Montag, 8. April 2019 ab 20:04 Uhr ausführlich das Projekt Hansaforum und was beim bevorstehenden Hansakonvent geschehen wird.

Das Projekt „Hansaforum“ ermöglicht Bürger*innen aus Münster, ihre Stadt aktiv mitzugestalten. Das Ziel: Die Lebensqualität erhöhen. Basierend auf dem Zufallsprinzip werden 200 Bewohner*innen aus dem Hansa-Viertel ausgewählt. Während des „Hansakonvents“ legen diese Bürger*innen bis zu 20 Zukunftsziele für ihren Wohnort fest.

← Älter Neuer →