Das HörSpielLab Münster entdeckt in diesem Jahr mit Euch “Unerhörte Orte”. Ob Wissensvermittlung, Geschichten erzählen oder Klangcollage, alles dreht sich um unerhörte Orte hier in Münster und das Format Mini-Hörspiel.

Am 21. Juni 2024 steigt in Münster das eintägige Metal-Festival „Das Schloss rockt!“ (Gestaltung: René Back)

Festivals erobern und beherrschen auch in diesem Jahr den Sommer. Tausende machen sich zu völlig überteuerten Mondpreisen auf zum Ring oder nach Wacken um sich – meistens – im Schlamm um die besten Plätze vor den Bühnen zu tummeln. Auch Münster hat neben dem Vainstream eine kleine, eintägige Rockfestival-Perle zu bieten. Vor der tollen Kulisse des Schlosses finden sich Jahr für Jahr Metalbegeisterte ein, um mehreren Metalbands zu fröhnen – und das völlig kostenlos. Initiator dieses Klasse-Events ist CHRISTOPHER DENINGER, den Moderator René Back am Dienstag, 28. Mai 2024 ab 20:04 Uhr bei René’s Rock Shop – Musik der härteren Gangart im Studio begrüßt. Mit dabei jede Menge Musik, die am 21. Juni 2024 bei „Das Schloss rockt!“ live zu hören sein werden.

Moderatorin Jasmin Otman (li.) mit Ute Lemper bei ihrer Lesung im November 2023. (Foto: Thomas M. Weber / webrockfoto.de)

Bei „Sabbelsurium“, dem offenen Magazin vom medienforum münster e. V., beschäftigen sich auch am Montag, 27. Mai 2024 ab 20:04 Uhr wieder einige Bürger*innen aus Münster mit den vielfältigen Themen ihrer Stadt. So hat Christian Szepan beim Jubiläums-Freiwilligentag Anfang Mai mit Nicole Lau von der Freiwilligenagentur Münster sowie mit einigen Vertreterinnen der Vereine gesprochen, die sich dort beim „Engagement-Markt“ präsentiert haben. Sie geben einen Einblick in einige der vielfältigen Möglichkeiten, sich in Münster ehrenamtlich zu engagieren. Außerdem werden in dieser Sendung wieder Gedichte aus Münster vorgetragen, die diesmal von Nebiros und von Donata Godlewska stammen, und es erklingt eine weitere Geschichte aus Münsters Ostviertel aus der Podcast-Reihe des Stadtheimatbunds Münster.

Das Moderationspaar Jasmin Otman und Ralf Clausen präsentiert zudem auch Musik von Menschen, die aus Münster stammen oder hier leben, diesmal von Ute Lemper, Jan Loechel und Bernard Lammerding.

Von links nach rechts: Hugo Elkemann (Friedenskooperative), Maria Buchwitz (Pax Christi), Moderator Klaus Blödow und Jewgenij Arefiev (DFG/VK) sowie unten Ernst Wissmann (Technik) (Foto: Paul Sattler)

Am 28.Mai kommt der französische Staatspräsident Emmanuel Macron nach Münster, um den Preis des Westfälischen Friedens entgegenzunehmen. In der Radiosendereihe über Friedensarbeit in Münster am Sonntag, 26. Mai 2024 ab 19:04 Uhr erläutern Maria Buchwitz von Pax Christi, Hugo Elkemann von der Friedenskooperative Münster und Jewgenij Arefiev von der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsgegnerInnen (DFG-VK Münster) mit der Moderation von Klaus Blödow, warum der Westfälische Frieden diesen Preisträger auf keinen Fall verdient habe. Macron gilt für sie mit seiner Forderung nach Entsendung von Bodentruppen nicht als Vermittler, sondern eher als Kriegsantreiber.

(Foto und Gestaltung: René Back)

Aus Anlass des Album-Releases „Charlie is Alive“ der Band KENSINGTON ROAD hat Moderator René Back den Sänger Stefan Tomek und den Keyboarder Michael Pfrenger kurz vor ihrem Auftritt im Hot Jazz Club getroffen, wo sie charmant einige Fragen zur Band und dem neuen Album beantworteten – passende Songs im Gepäck inklusive. Zu hören beim Rock-&-Blues-Shop am Freitag, 24. Mai 2024 ab 20:04 Uhr.

Gabi Fortak, Klaus Blödow und Ralf Clausen im Studio. (Foto: Peter Henkenborg)

Vor genau 30 Jahren, im Mai 1994, war Klaus Blödow zum ersten Mal zu Gast in einer Bürgerfunksendung, um zusammen mit anderen Teilnehmenden der Reise einer Delegation von medico international zur Wahlbeobachtung in den kurdischen Regionen der Türkei zu berichten. Weil ihm das Radio machen gefiel, ist er bald selber Bürgerfunker geworden und bis heute geblieben. In einer Sondersendung des medienforum münster e. V. am Pfingstmontag, 20. Mai 2024 ab 19:04 Uhr berichtet Klaus Blödow von den Anfängen mit der Sendung „Kurdistan aktuell bis hin zu seinen heutigen Beiträgen zum Bürgerfunk und sein Engagement für viele politische Gruppen in Münster.

(Grafik: Ingo Gänsfuß)

Ingo Gänsfuß präsentiert am Sonntag, 19. Mai 2024 ab 19:04 Uhr bei „Beats & Nuggets Classics“ in Gedenken an Volker Maria Hügel (VMH) dessen Sondersendung „Genesis – Back to the Roots“. Volker beschränkte sich dabei auf vier überlange Titel aus zwei Alben der Gruppe Genesis mit Leadsinger Peter Gabriel. Zu Anfang der Sendung und kurz vor Ende gibt Ingo Gänsfuß eine kurze Erläuterung dazu.

Autor und Regisseur Wilke Weermann und Schauspieldirektor Remsi Al Khalisi (Fotos und Gestaltung: Theater Münster)

Der Theatertalk im Mai widmet sich dem Schauspiel! Es stehen zwei Premieren an: „RCE –#RemoteCodeExecution“ und „Leonce und Lena und Lena und Lenz“. Zu Gast beim Theatertalk sind am Samstag, 18. Mai 2024 ab 20.04 Uhr deswegen der Autor und Regisseur Wilke Weermann, der Sibylle Bergs Roman „RCE“ adaptiert und inszeniert, und Schauspieldirektor Remsi Al Khalisi, der die Büchner-Inszenierung (in der Regie von Elsa-Sophie Jach) als Dramaturg betreut.

(Collage: S.T. Tisch)

Diesmal wildert das Vokalradio vor allem in Gefilden, in denen sonst ganz andere illustre Moderatorengestalten die Oberhoheit innehaben, beispielswiese im Uralt-Jazz aus der Dampfradio-Ära, die am ehesten die Domäne von Götz Alsmann ist, oder in der Kuschelecke des Easy Listening, wo sich Kollege Ralf Clausen viel besser auskennt. Bei The Voice tut das der Moderator Stephan Trescher am Mittwoch, 15. Mai 2024 ab 20:04 Uhr aber mit seinem ganz eigenen Schwerpunkt und ist dabei vollkommen auf den Gesang fixiert. Und zwar nicht irgendeinen, sondern den in enger Harmonie mehrstimmig gesetzten.