Semsa Yalcin, Olaf Götze und Ronahi Apltekin (Foto: Lisa Wietkamp)

In einer Sondersendung von Kurdistan aktuell stellt Moderator Klaus Blödow am Sonntag, 23. September 2018, ab 19:04 Uhr (Wdhl. Montag, 24. September 2018, ab 20:04 Uhr) das Netzwerk „Solidarität mit Afrin“ vor. Zurzeit wird die überwiegend kurdische Bevölkerung durch das türkische Militär aus der nordsyrischen Stadt Afrin vertrieben. Darüber berichten die Studiogäste Semsa Yalcin (Demokratisch Kurdisches Gesellschaftszentrum), Ronahi Alptekin (Netzwerk Solidarität mit Afrin) und Olaf Götze (ODAK-Kulturzentrum). Neben Afrin beleuchten sie auch die aktuelle Situation in den kurdischen Regionen Rojawa und Idlib und die militärischen Überfälle der Türkei auf Nord-Syrien und den Irak.

The Penske File (Foto: Gunner Records)

The Penske File ist eine tolle Band aus Burlington, Kanada, die das Beste aus Indie und Punk Rock vereint. Am vergangenen Donnerstag starteten Travis, James und Alexander ihre aktuelle Europa-Tour in Münster und schauten vorher bei London Calling vorbei.

Dazu gibt es neue Hits von Abwärts, den Swingin‘ Utters, Lygo u.v.a. Zu hören im Bürgerfunk Münster am Donnerstag, 20. September 2018, ab 20.04 Uhr auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und – weltweit :-) – im Live-Stream auf Antenne Münster (auf den Button “Jetzt hören” rechts unten klicken oder im Online-Radioplayer direkt hier.)

Die niederländische A Capella Gruppe iNtrmzzo
Die niederländische a capella-Gruppe iNtrmzzo tritt beim Münster Vocal Festival 2018 auf (Foto: © iNtrmzzo)

Die neueste Sendung von The Voice widmet sich am Mittwoch, 19. September 2018 ab 20:04 Uhr, ausschließlich einem sängerischen Großereignis, das kurz bevorsteht, nämlich der 5. Ausgabe des Münster Vocal Festivals, das vom 27. bis zum 30. September stattfindet und eine Fülle von Workshops und Konzerten bietet, die allesamt im weiten Bereich des a cappella Pop-Gesangs angesiedelt sind.

Die FH-Studenten Axel Witteler und Bastian Floth mit Moderatorin Deborah Thielert
Die FH-Studenten Axel Witteler und Bastian Floth mit Moderatorin Deborah Thielert (Foto: Lisa Wietkamp)

Die Sendung School´s out widmet sich am Montag, 17. September 2018 ab 20.04 Uhr, dem Bremer Platz. Die FH-Studenten Axel Witteler und Bastian Floth arbeiten im Rahmen ihres Studiums der Sozialen Arbeit an einem Konzept, wie die stadtweit bekannten Probleme hinter Münsters Hauptbahnhof eingedämmt werden können. Im Studiogespräch mit Moderatorin Deborah Thielert beschreiben die Studenten, warum sie in einem Hand-out die Situation der Obdachlosen und der Konsumenten harter Drogen fiktiv darstellen, wie sich diese Darstellung von der Wirklichkeit unterscheidet, und ob ihr Konzept real funktionieren könnte.

Manfred Kerklau, Gabriele Brüning, Carola von Seckendorf, Christian Bo Salle und Cornelia Kupferschmidt präsentieren "24 Stunden Münster" (Foto: Lisa Wietkamp)

Bei 24 STUNDEN MÜNSTER erleben die Zuschauer*innen Theater rund um die Uhr! Von 17 bis 17 Uhr erzählen Schauspieler*innen aller Häuser und der freien Szene jede Stunde eine andere Geschichte aus Münster. Wenige Wochen, bevor der Theater-Marathon an mehreren Terminen im Oktober und November live über die verschiedenen Bühnen der Stadt geht, stellt Wolfgang Türk in der Sendung Theatertalk am Samstag, 15. September ab 20:04 Uhr, noch einmal das Projekt und einige seiner Macher*innen vor. Das sind zuallerst Carola von Seckendorf und Cornelia Kupferschmidt, die sich das alles ausgedacht haben, dazu gesellen sich Gabriele Brüning, Christian Bo Salle und Manfred Kerklau ins Studio.

(Logo: Enrica Granado)

Am Vorabend der nächsten „Demonstration gegen das Sterben im Mittelmeer!“ stellt das News Magazin am Freitag 14. September 2018 ab 20:04 Uhr das Aktionsbündnis Seebrücke Münster vor. An der letzten Demonstration am 27. Juli haben fast 800 Menschen teilgenommen. „Trotz Regen und Unwetter wurde es eine der schönsten Demos in Münster!“ meint Studiogast Jelka Luckfiel von der Seebrücke Münster. Am Samstag, 15. September, soll das übertroffen werden, wenn es gilt: „Es geht weiter! Stoppt das Sterben im Mittelmeer – Für eine offene und tolerante Stadt!“

(Foto: Jörg Siegert)

Die Themen bei antenne antifa am Dienstag, 11. September 2018, ab 20:04 Uhr / Wdh. Sonntag, 16. September 2018, 19.04 Uhr:

  • Nachbetrachtungen zu den rassistischen Übergriffen und Nazidemos in Chemnitz.
  • Was haben die AfD-Politiker Christian Blex (MdL, AfD-Vorsitzender Kreis Warendorf), Richard Mol und Martin Schiller (beide im Stadtrat Münster) zu Chemnitz gesagt? Hier gibt es unsägliche Aussagen und Vergleiche mit den massenhaften Protesten der DDR-Bürgerrechtsbewegung bis hin zu Putsch- und Umsturzphantasien.
  • Interview mit der Antirassistischen Initiative Münster: Sie leistet vor Ort wichtige politische Basisarbeit zur Vernetzung politischer und migrantischer Gruppen.

Aus dem Hill-Speicher wurde die B-Side (Bild: Bülent Cenker)

Der B-Side-Funk klärt am Montag, 10. September 2018 ab 20:04 Uhr über die Anfänge der B-Side auf. Dafür ist Christian Fehlings zu Gast, der den Hill-Speicher am Hafen vor 15 Jahren zusammen mit einem Freund gepachtet hat. Er berichtet davon, wie er an das Gebäude kam und wie dort nach und nach Kunst ausgestellt wurde. Seit wann das Gebäude B-Side genannt wird, erzählt die Künstlerin und Namensgeberin Maria Magdalena Lippert. Musik aus Münster gibt es u.a. von Spin My Fate, Dubticker und dem Musik-Kabarett-Duo Kaum ein Vogel.

← Älter Neuer →