Nachdem die Stadt Münster am 14. März verkündet hat, alle Kultur- und Bildungseinrichtungen zu schließen, werden wir vom medienforum münster unseren Teil zur Corona-Prävention beitragen, indem wir unsere Vereinsräume zunächst bis Ostern schließen. Es wird weiterhin von uns im Bürgerfunk zu hören sein, darunter aber vor allem bereits produzierte Sendungen oder Wiederholungen. Verwaltung und Organisation finden per Home-Office statt. Dort sind wir per Mail unter info@medienforum-muenster.de erreichbar, in Ausnahmefällen auch per Telefon.

(Foto: Verein für politische Flüchtlinge)
(Foto: Verein für politische Flüchtlinge)

In der aktuellen Ausgabe von News Magazin Spezial geht es am Sonntag, 29. März 2020 ab 19.04 Uhr, um die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Menschen in Münster, Deutschland und der Welt. Liegt alles still? Gibt es Kritik und Proteste gegen die radikalen Einschnitte der Menschen- und Bürger*innenrechte? Und was passiert da mit uns? Moderator Klaus Blödow spricht mit Jahan Shakibapour und Ingo Giesen vom Verein für politische Flüchtlinge Münster über den bundesweiten Aktionstag für die Freiheit der politischen Gefangenen (18. März). Außerdem sprechen sie über die weltweit 80 Millionen Flüchtlinge, von denen viele unter extremsten Bedingungen jetzt auch noch dem Virus hilflos ausgeliefert sind. Es geht dabei um die Rettung der Demokratie, aber auch um Solidarität unter den Menschen, wie sie sich heutzutage in der Nachbarschaftshilfe zeigt.

(Graphik : S.T. Tisch )
(Graphik : S.T. Tisch )

Wiederholung am Freitag, 27. März 2020 ab 20:04 Uhr

Im Vokalradio geht es am Mittwoch, den 18. März 2020, ab 20:04 Uhr ums Ganze, ums große Ganze, sprich: Unseren hübschen blauen Planeten und den Wandel des Klimas darauf. Da The Voice nach wie vor kein Politmagazin ist, sondern eine reine Musiksendung, wird sich Moderator Stephan Trescher bemühen, die geneigte Hörerschaft für das Thema mit traditionellen musikalischen Mitteln zu erwärmen. Was in diesem Fall bedeutet, er bedient sich aus 50 Jahren Rock- und Popgeschichte, um Unterhaltsames zur Katastrophe beizutragen und planscht zu diesem Behufe ganz bewußt im Mainstream herum, zumindest in seinen schönsten Nebenarmen – denn schließlich ist das kein Minderheitenprogramm, sondern geht uns alle an.

Schauspieler und Regisseur Konrad Haller auf der Bühne im Kammertheater "Der kleine Bühnenboden" (Foto: Hanno Endres)
Schauspieler und Regisseur Konrad Haller auf der Bühne im Kammertheater "Der kleine Bühnenboden" (Foto: Hanno Endres)

Wiederholung am Montag, 23. März 2020 ab 20:04 Uhr

Das Kammertheater: Der kleine Bühnenboden ist eines der ungewöhnlichsten Theater Münsters, versteckt in einem Hinterhof an der Schillerstraße und geliebt für seine Nähe zum Publikum. Theaterleiter Konrad Haller plaudert, in der Sendung moNRO am Montag, 16. März 2020 ab 20.04 Uhr auf Antenne Münster, aus dem Nähkästchen: Er spricht über seinen Weg vom Wiener Burgtheater an eine der kleinsten Spielstätten des Münsterlands, berichtet von den Besonderheiten des „Theaters auf Augenhöhe“ und beschreibt den Spagat zwischen seinen Aufgaben als Schauspieler, Regisseur und Programmgestalter. Hörenswert!

"Medea" (Foto: Oliver Berg)
"Medea" (Foto: Oliver Berg)

Weil das medienforum münster zur Corona-Prävention geschlossen hat, wird beim Theatertalk am Samstag, 21. März 2020 ab 20.04 Uhr eine Wiederholung der Sendung vom Dezember 2019 zu hören sein. Darin stellt der Chef vom TanzTheaterMünster, Hans Henning Paar, laufende und kommende Produktionen vor. Darunter „Medea“ (Bild), ein intensiver Tanzabend von Thomas Noone zur Musik von Jim Pinchen, und „Der himmlischen Spiegel“, ein Tanzabend von Hans Henning Paar zu Musik von Pierre Oser inspiriert vom Hieronymus Bosch-Gemälde „Garten der Lüste“.

"Das Gespräch" (Grafik: Klaus Blödow)

Bei Elges und Blödow drehen sich am Freitag, 20. März 2020 ab 20:04 Uhr, fast alle Gespräche rund um den Corona-Virus und die Auswirkungen auf die Weltgesellschaft, natürlich auch in Münster. Was ist mit den vielen Flüchtlingen, die vor den Grenzen Europas stehen: Werden sie im Stich gelassen oder wird ihnen geholfen? Der Wirtschaft und den Banken werden unbegrenzte öffentliche Gelder in Aussicht gestellt, aber was ist mit dem Mittelstand, der Soziokultur, den Kulturschaffenden und den prekär Beschäftigten, den Kleinstunternehmen – wo bleibt da die Unterstützung?

Kotzreiz contra Corona (Foto: Christoph Mangler)
Kotzreiz contra Corona (Foto: Christoph Mangler)

Auch der Rock’n‘ Roll-Betrieb ist von der Corona-Krise betroffen: Bands müssen ihre Tourneen absagen, Veranstalter ihre Läden schließen. Aus diesem Grund spricht London Calling am Donnerstag, 19. März 2020, ab 20.04 Uhr mit Chris Kotze von der Berliner Punkband KOTZREIZ und mit Torsten Dohm, Manager der Beatsteaks, über die Auswirkungen der aktuellen Krise auf den Kulturbetrieb, speziell im Rock’n‚Roll.

(Bild: Susanne Brinkmann)
(Bild: Susanne Brinkmann)

Eine Übersicht von Neuveröffentlichungen zum Thema Global-Beats und Jazz bietet die neue Ausgabe von Global Journey am Dienstag, 17. März 2020 ab 20:04 Uhr. Das Moderationsteam Manfred Behlau (DJ DAX) und Susanne Brinkmann haben wieder die neuen Platten der letzten Wochen durchforstet und eine Sendung mit unterschiedlichsten Musikstilen von zusammengestellt. Es gibt u.a. neue Musik von Gil Scott-Heron, Sophie Hunger und Jose James.

Wie „einkaufen“ am Waldrand geht, erklärt der LeseWurm mit Markus Strauß' Wildpflanzen-Buch. (Fotos: Maximilian Gall)
Wie „einkaufen“ am Waldrand geht, erklärt der LeseWurm mit Markus Strauß' Wildpflanzen-Buch. (Fotos: Maximilian Gall)

Auf der Suche nach gesunden Lebensmitteln kriecht Der LeseWurm am Waldrand entlang. Die Sendung über Neues vom Buch- und Hörbuchmarkt blättert am Samstag, 14. März 2020 ab 20.04 Uhr, dazu passend in Markus Strauß‘ Ratgeber „Die Wildpflanzen-Apotheke“. Neben weiteren Buchtipps gibt Moderator Volker Stephan auch Veranstaltungshinweise für Münster. Die Hörbuch-Top-5 für März und ein Lektüre-Tipp der Münsteraner Jurastudentin Birte Michaels runden die Sendung ab.

← Älter Neuer →