Radio Fluchtpunkt über Familiennachzug

Andre Schuster, Hêvron Ala und Susanne Wessels (Foto: Hanna Wiedenhaus)
Andre Schuster, Hêvron Ala und Susanne Wessels (Foto: Hanna Wiedenhaus)

Radio Fluchtpunkt befasst sich am Dienstag, 3. März 2020 ab 20:04 Uhr mit dem Familiennachzug zu Geflüchteten. Diese Sendung stellt dabei den ersten Teil einer Doppelfolge zu diesem Themenkomplex dar, indem zunächst die rechtlichen Grundlagen sowie psychosozialen Auswirkungen in der Praxis betrachtet werden. Im Studio sind als Expertinnen Hêvron Ala, Mitarbeiterin der GGUA im Bereich der Migrationsberatung für Erwachsene Zuwanderer*innen, und Susanne Wessels, Mitarbeiterin beim Psychosozialen Zentrum „Refugio“, Kinder- und Jugendpsychiaterin sowie Psychotherapeutin, die gemeinsam mit Moderator Andre Schuster die verschiedenen Facetten dieses Themenbereichs diskutieren. Die rechtlichen Voraussetzungen und Hürden, insbesondere bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF), werden dabei ebenso diskutiert, wie auch die Situation von betroffenen Geflüchteten aus psychosozialer Perspektive.

Zu hören im Bürgerfunk bei Antenne Münster auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und im Live-Stream, sowie ab der Woche drauf vier Wochen im Programm von webradio-muenster.de und demnächst jederzeit dauerhaft abrufbar in der Mediathek bei NRWision.

Der zweite Teil dieser Doppelfolge, voraussichtlich am 07. April 2020, wird dann Betroffene zu Wort kommen lassen und das Thema aus ihrer Perspektive in den Fokus nehmen.

Sendetermin: Dienstag, 3. März 2020 ab 20:04 Uhr
Moderation: André Schuster
Radiowerkstatt: medienforum münster e. V.
Kontakt-Email: info@medienforum-muenster.de
Webseite: https://www.ggua.de/startseite/

author
categories ,

← older newer →