Projekt Q: Qualifizierung der Flüchtlingsberatung

Studiogast Kirsten Eichler
Studiogast Kirsten Eichler (Foto: GGUA)

Studiogast in der Sendung von Radio Fluchtpunkt am Dienstag, 2. Januar 2018 ab 20:04 Uhr, ist die GGUA-Kollegin Kirsten Eichler, Mitarbeiterin im Projekt Q „Qualifizierung der Flüchtlings- und Migrationsarbeit“. Im lockeren Gespräch erklärt die Diplompädagogin, wie sie zum Flüchtlingsthema und zur GGUA gekommen ist.

Hauptthema der Sendung sind die Erfahrungen des “Projekt Q” mit der sogenannten Ausbildungsduldung. Kirsten Eichler erklärt die ausländerrechtlichen Fallstricke und Schwierigkeiten mit dieser Regelung. Moderator Volker Maria Hügel stellt die GGUA-Position zur geplanten zentralen Ausländerbehörde (ZAB) in Münster vor. Beide betonen die strikte Ablehnung dieses Instruments des “integrierten Rückkehrmanagements”. Statt einer ZAB fordert ein breites Bündnis in Münster das integrierte Bleibemanagement.

Zu hören ist die Sendung im Bürgerfunk Münster auf 95,4 MHz, im Kabel auf 91,2 MHz und im Live-Stream auf www.antennemuenster.de.

Sendetermin: Dienstag, 2. Januar 2018 ab 20:04 Uhr,
Moderation: Volker Maria Hügel
Radiowerkstatt: medienforum münster e. V.
Kontakt-Email: info@medienforum-muenster.de
Webseite: http://www.ggua.de

Autor
Kategorien Radio Fluchtpunkt - Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e. V., Politik & Soziales

← Älter Neuer →