Menschenwürde zweiter Klasse?

(Grafik: GGUA Flüchtlingshilfe e. V.)

Radio Fluchtpunkt, das Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e. V., bietet am Dienstag, 3. Oktober 2017 ab 19:04 Uhr, eine Nachlese des “Runden Tisches für humanitäres Bleiberecht in Münster” mit der Veranstaltung ‘Menschenwürde zweiter Klasse für Flüchtlinge’.

Der Runde Tisch setzt sich zusammen aus Persönlichkeiten vieler Bereiche der münsterschen Stadtgesellschaft. Vertreten sind darin unter anderem Wohlfahrtsverbände, Handwerkskammer, Gewerkschaften, Hochschulen, Kirchen, Kulturszene, Flüchtlingsorganisationen, Integrationsrat und Stadtverwaltung. Seine Aufgabe besteht darin, ein gesichertes Bleiberecht für langjährig in Münster lebende Flüchtlinge mit ungesichertem Aufenthalt zu erwirken.

Außerdem stellt Moderator Volker Maria Hügel ein Impulspapier der Liga der Wohlfahrtsverbände vor mit dem Titel “Uneingeschränkte Rechte für junge Flüchtlinge”. Zu hören im Bürgerfunk auf Antenne Münster auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und im Live-Stream.

Sendetermin: Dienstag, 3. Oktober 2017 ab 19:04 Uhr
Moderation: Volker Maria Hügel
Radiowerkstatt: medienforum münster e. V.
Kontakt-Email: info@medienforum-muenster.de
Webseite: www.ggua.de

Autor
Kategorien Radio Fluchtpunkt - Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e. V., Politik & Soziales

← Älter Neuer →