Wahl lokal 2014: Stimmen der Ratsparteien zum Thema "Flüchtlinge"

Wahl lokal 2014 - Kritische Fragen zum Thema "Flüchtlingspolitik" an die Ratsparteien ... (Foto: medienforum münster e. V.)
Wahl lokal 2014 - Kritische Fragen zum Thema "Flüchtlinge" (Foto: medienforum münster e. V.)

Wahl lokal 2014 – Bürgerfunk-Aktion zur Kommunalwahl – Thema “Flüchtlinge” – Die Stimmen der Ratsparteien hier zum Nachhören und Nachlesen!

Die Fragen hierzu wurden entwickelt von:

Fachpartner: GGUA-Flüchtlingshilfe

Am Sonntag, 16. März, startete die Sendereihe „Wahl lokal Münster – Bürgerfunk-Aktion zur Kommunalwahl 2014“. Eine Radio-Reihe mit Wahlprüfsteinen im Bürgerfunk bei Antenne Münster auf 95,4 MHz, mit Partei-Positionen zur Kommunalwahl 2014 – transparent und vergleichbar.

Sechs Sonntagssendungen, jeweils um 19.04 Uhr, bis zur Kommunalwahl am 25. Mai – zu den Themenbereichen Wohnen, Flüchtlinge, Freie Kultur, Jugend, Hafen und Stadthaushalt. Zu jedem Thema entwickeln Aktive oder bürgerschaftlich Engagierte – Initiativen, Vereine, Kulturschaffende – jeweils drei Fragen. Alle acht Ratsparteien sind eingeladen, dazu Statements abzugeben, die im Bürgerfunkstudio des medienforum münster e. V. aufgezeichnet werden. Daraus entstehen rund einstündige Themensendungen, die einen Überblick bieten über das Spektrum der Standpunkte.

Hier sind alle Statements der Sendung zur Sendung nachles- und hörbar:

Einleitung zur Frage 1:
Wenn es um Sozialleistungen für Flüchtlinge geht, insbesondere die nur eingeschränkte Krankenhilfe, ist seit langem in der Diskussion, das Asylbewerberleistungsgesetz abzuschaffen. Nach diesem Gesetz bekommen Flüchtlinge z. B. nur bei akuten Krankheiten und Schmerzen medizinische Hilfen – nicht bei chronischen Krankheiten. Auch notwendige therapeutische Maßnahmen sind ausgeschlossen.

Frage 1:
Werden Sie sich für einen Ratsbeschluss bzgl. einer Städtetagsinitiative zur Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes einsetzen?

> Hier das Transkript – Antworten Frage 1 zum Nachlesen <

———————————————————-
Bündnis 90/ Die Grünen/ GAL (Christoph Kattentidt)

———————————————————-
ÖDP (Sieglinde Kersting)

———————————————————-
FDP (Dietmar Uhlenbrock)

———————————————————-
DIE LINKE (Rüdiger Sagel)

———————————————————-
CDU (Ratsherr Peter Wolfgarten)

———————————————————-
SPD (Ratsfrau Petra Seyfferth)

———————————————————-
Piratenpartei (Sebastian Kroos)

———————————————————-
UWG
(Die UWG konnte aus Termingründen kein Statement abgeben)
———————————————————-

Einleitung zur Frage 2:
UMF = Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, sind besonders schutzbedürftig. Sie brauchen zunächst Fürsorge und erst danach muss geklärt werden, was ausländer- bzw. asylrechtlich für sie auf den Weg zu bringen ist.

Frage 2:
Werden Sie sich für die Implementierung eines jugendhilfe- und aufenthaltsrechtlichen Clearingverfahrens für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge einsetzen und die dafür notwendigen Beratungsressourcen schaffen?

> Hier das Transkript – Antworten Frage 2 zum Nachlesen <

———————————————————-
Bündnis 90/ Die Grünen/ GAL (Ratsherr Christoph Kattentidt)

———————————————————-
ÖDP (Sieglinde Kersting)

———————————————————-
FDP (Ratsfrau Gisela Geschkewitz)

———————————————————-
DIE LINKE (Rüdiger Sagel)

———————————————————-
CDU (Ratsherr Peter Wolfgarten)

———————————————————-
SPD (Ratsfrau Petra Seyfferth)

———————————————————-
Piratenpartei (Sebastian Kroos)

———————————————————-
UWG
(Die UWG konnte aus Termingründen kein Statement abgeben)
———————————————————-

Einleitung zur Frage 3:
Das seit dem Jahr 2000 bestehende Unterbringungskonzept für Flüchtlinge der Stadt Münster ist vorbildlich. Durch steigende Zugangszahlen ist allerdings derzeit keine Rede mehr davon, dass das Konzept funktioniert – sogar Container und Hotels müssen derzeit zur Unterbringung genutzt werden.

Frage 3:
Werden Sie sich für den Ausbau des sozialen Wohnungsbaus auch bzw. speziell für Flüchtlinge und Migranten einsetzen und den gestiegenen Zugangszahlen entsprechend auch die Betreuungs- und Beratungsstrukturen finanziell ausstatten?

> Hier das Transkript – Antworten Frage 3 zum Nachlesen <

———————————————————-
Bündnis 90/ Die Grünen / GAL (Ratsherr Christoph Kattentidt)

———————————————————-
ÖDP (Sieglinde Kersting)

———————————————————-
FDP (Dietmar Uhlenbrock)

———————————————————-
DIE LINKE (Rüdiger Sagel)

———————————————————-
CDU (Ratsherr Peter Wolfgarten)

———————————————————-
SPD (Ratsfrau Petra Seyfferth)

———————————————————-
Piratenpartei (Sebastian Kroos)

———————————————————-
UWG
(Die UWG konnte aus Termingründen kein Statement abgeben)
———————————————————-

Autor
Kategorien Wahl lokal 2014, Politik & Soziales

← Älter Neuer →