Radio Fluchtpunkt - GGUA on Air

(Grafik: GGUA)

In der aktuellen Ausgabe von Radio Fluchtpunkt der GGUA Flüchtlingshilfe e. V. am Dienstag, 6. März 2018, ab 20.04 Uhr, geht es um zwei Hauptthemen: Die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB), die in Münster eingerichtet werden sollte, und um den Bereich Familiennachzug. Die Rückschau auf den 31. Januar 2018, an dem der Rat der Stadt Münster sich mit einer Stimme Mehrheit gegen die Zentrale Ausländerbehörde ausgesprochen hat, erläutert in Wesentlichen, warum die Kritik an der ZAB so berechtigt war und warum die lokale Berichterstattung die wesentlichen Punkte nicht herausgestellt hatte. Die Vorhaben der geplanten großen Koalition in Berlin, insbesondere die weitere Aussetzung des Familiennachzugs für Flüchtlinge mit subsidiären Schutz, bilden einen weiteren Schwerpunkt der Sendung, moderiert von Volker Maria Hügel. Zu hören im Bürgerfunk bei Antenne Münster auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und im Live-Stream.

Sendetermin: Dienstag, 6. März 2018, ab 20.04 Uhr
Moderation: Volker Maria Hügel
Radiowerkstatt: medienforum münster e. V.

Autor
Kategorien Radio Fluchtpunkt - Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e. V., Politik & Soziales

← Älter Neuer →