Elges und Blödow - Politiktalk zum Coronavirus

"Das Gespräch" (Grafik: Klaus Blödow)

Bei Elges und Blödow drehen sich am Freitag, 20. März 2020 ab 20:04 Uhr, fast alle Gespräche rund um den Corona-Virus und die Auswirkungen auf die Weltgesellschaft, natürlich auch in Münster. Was ist mit den vielen Flüchtlingen, die vor den Grenzen Europas stehen: Werden sie im Stich gelassen oder wird ihnen geholfen? Der Wirtschaft und den Banken werden unbegrenzte öffentliche Gelder in Aussicht gestellt, aber was ist mit dem Mittelstand, der Soziokultur, den Kulturschaffenden und den prekär Beschäftigten, den Kleinstunternehmen – wo bleibt da die Unterstützung?

Was ist mit den Menschen, die in Psychatrie und Gefängnissen eingesperrt sind? Was ist mit den vielen Menschen auf der Welt, die kein Obdach oder keine Krankenversicherung und damit keine Daseinsversorgung haben? Wie könnten, sollten, müssten die reichen Länder den armen Ländern bei der Bekämpfung der Pandemie helfen? All diesen Fragen widmen sich die Moderatoren, die sich dabei dem Gebot der Stunde folgend an unterschiedlichen Orten aufhalten: Gotwin Elges spricht am Telefon und Klaus Blödow im Studio.

Zu hören im Bürgerfunk bei Antenne Münster auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und im Live-Stream, sowie ab der Woche drauf vier Wochen im Programm von webradio-muenster.de und demnächst dauerhaft abrufbar in der Mediathek bei NRWision.

Sendetermin: Freitag, 20. März 2020 ab 20:04 Uhr

Autor
Kategorien Elges & Blödow - Politmagazin, Politik & Soziales

← Älter Neuer →