Unsere Ziele & Ideen

Die WIGWAM-Formel: familiengerecht, altersgemischt, non-profit, ressourcenschonend, gemeinschaftlich, solidarisch und selbstbestimmt!

Unsere Ideen und Ziele:

Wohnen muß für alle bezahlbar sein! Wir wollen ein Wohnprojekt schaffen, in das jede*r – unabhängig von Einkommen und Vermögen – einziehen kann. Wir wollen dauerhaft Mietraum schaffen, der bezahlbar ist und bleibt. Wir wollen Modell sein für eine Stadt, die geprägt wird durch die Menschen die in ihr leben und nicht durch ihr Vermögen. Außerdem denken wir das solidarisch zu leben & gemeinschaftlich zu wohnen allen gut tut und so ein gutes Leben viel besser möglich ist. Deshalb wollen wir kein Eigentum einiger weniger Leute, sondern ein Haus das allen gehört die darin gemeinsam wohnen!

Solidarität unter Nachbarn! Wir wollen ein Wohnprojekt schaffen, in dem die Bewohner*innen solidarisch miteinander leben. Das setzt voraus, dass alle respektvoll und wertschätzend miteinander umgehen – auch wenn es Meinungsverschiedenheiten und verschiedene Ansichten und Einstellungen gibt. Wir wollen eine Nachbarschaft im Wohnprojekt etabilieren, die sich kennt, gegenseitig hilft, aber auch das Private erlaubt und die verschiedenen Bedürfnisse und Ressourcen sieht, fördert und akzeptiert – auch über den eigenen Gartenzaun hinaus!

Ökologie im Alltag! Wir wollen den ganz normalen Alltag ökologisch gestalten. Das heißt auch, so zu bauen das möglichst wenig endliche Ressourcen verbraucht werden – nicht nur beim späteren Wohnen, sondern auch schon während der Erstellung des Projektes. Wir wollen mit dem Platz der uns zur Verfügung steht verantwortlich ungehen. Daher bauen wir ausschließlich Wohnungen nach den Größen-Kriterien der sozialen Wohnbauförderung – auch die frei finanzierten.

In Sachen Mobilität wollen wir neue Wege gehen. Dazu soll es gute, überdachte Fahrradstellplätze – insbesondere auch für Lastenräder – geben, projekteigene Lastenräder auch der erweiterten Nachbarschaft ausgeliehen werden, gemeinsame Einkaufsfahrten u.ä. organisiert werden. Carsharing ist für uns selbstverständlich und wir wollen uns weiter mit dem Thema „zukunftsfähige Mobilität“ beschäftigen.

Wohnen für alle Generationen! Wir wollen ein Wohnprojekt, in dem Alt und Jung miteinander älter werden können. Deshalb wollen wir so bauen, dass niemand durch Barrieren ausgeschlossen wird. Nachbarschaftliche Hilfe kann Menschen, die nicht mehr fit genug sind in die nächste Apotheke oder Supermarkt zu kommen, ermöglichen lange in ihrer Wohnung & ihrem Projekthaus leben zu können – auch bis zum Lebensende.

Politisch & sozial aktiv! WIGWAM will nicht nur wohnen. Wir wollen auch politisch und gesellschaftlich aktiv sein. Deshalb wollen wir Raum schaffen für Kultur, Politik und Soziales. Uns schwebt vor ein Fairtrade-Café und eine Gemeinschafts-Werkstatt (Selbsthilfe repair-cafe & offene Fahrradwerkstatt) im Projekt umzusetzen.

Wir wollen weiterhin im BuWo – dem Bündnis urbane Wohnformen – aktiv sein, um andere Projekte in Münster mit Rat und Tat zu unterstützen und die Politik und Verwaltung unablässig daran zu erinnern, dass Gemeinschaftliche Wohnprojekte echte sinnvolle Alternativen sind.

Logo_W_Feder

Schreibe einen Kommentar