Andrea Spicher, Frank Casali und Linn Sanders auf der Bühne bei "König Drosselbart"
Andrea Spicher, Frank Casali und Linn Sanders auf der Bühne bei "König Drosselbart" (Foto: © Oliver Berg, Theater Münster)

Beim Theatertalk am Samstag, 18. November 2017 ab 20.04 Uhr, stellt Peter Hägele vom Jungen Theater Münster im Gespräch mit Moderator Wolfgang Türk das aktuelle Familienstück „König Drosselbart“ vor, das am letzten Sonntag seine Premiere feierte und in den kommenden Wochen noch häufig aufgeführt wird. Von der Presse wurden nicht nur die Schauspieler, sondern auch die witzig-kluge Textbearbeitung des bekannten Märchens und die Inszenierung gelobt, ebenso das liebevolle Bühnenbild und die Lieder, die Götz Alsmann extra für das Stück geschrieben hat. Beim Theatertalk verrät der Dramaturg und Theaterpädagoge Peter Hägele auch schon einiges über die künftigen Produktionen, die das Junge Theater Münster in den nächsten Monaten zeigen wird, wie „Hoch und Höher“, „Wie klingt Nimmerland?“ und „1984“.

Autor Jonny Bauer (rechts) und sein Sidekick Jenz Bumper
Autor Jonny Bauer (rechts) und sein Sidekick Jenz Bumper (Foto: Achim Lüken)

“Scheiternhaufen” heißt der aktuelle Roman von Jonny Bauer. Mit diesem und seinem Sidekick Jenz Bumper war der Sänger der Düsseldorfer Punkband OIRO vor rund zwei Wochen in der Stadt und schaute dabei auch bei London Calling vorbei. Im Gespräch mit den beiden Künstlern geht es u.a. um Münster, die Ramones und die Schönheit des Scheiterns. Außerdem wird Jonny einen Auszug aus dem Roman vortragen. Dazu gibt es neue Musik von Anti-Flag, The Professionals u.v.a.

Im Bürgerfunk Münster am Donnerstag, 16. November 2017, ab 20.04 Uhr auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und – weltweit :-) – im Live-Stream auf Antenne Münster (auf den Button “Jetzt hören” rechts unten klicken oder im Online-Radioplayer direkt hier.)

Kunstperformance "Tatort Rassismus" der Gruppe "Keine Stimme der AfD"
Kunstperformance "Tatort Rassismus" der Gruppe "Keine Stimme der AfD" (Foto: privat)

In der November-Ausgabe von antenne antifa schildern zwei Aktivisten der Kampagne Keine Stimme der AfD aus Münster ihre Aktivitäten. Sie stellen vor allem ihre Kunstperformance „Tatort Rassismus“ am AfD-Infostand in der Ludgeristraße vor.

Weitere Themen bei antenne antifa am Dienstag, 14. November 2017 ab 20.04 Uhr:

  • Der Verfassungsschutz begründet eine erneute Beobachtung der VVN-BdA mit den Inhalten des Schwurs von Buchenwald.
  • Die Ausstellung Der Arm der Bewegung in der Kulturkneipe F 24 beschäftigt sich mit der AfD.

Erich Saar und Claudia Schölling mit Morina Miconnet und Martin Schlathölter vom B-Side-Funk
Erich Saar und Claudia Schölling mit Morina Miconnet und Martin Schlathölter vom B-Side-Funk (Foto: privat)

In der dritten Sendung des B-Side-Funk am Montag, 13. November 2017 ab 20.04 Uhr, haben sich die B-Side Funker aus dem B-Side Team stellvertretend für den B-Side Kultur e.V. die Vorstandsvorsitzende Claudia Schölling und aus der freien Kunst Szene Erich Saar ins Studio geholt. Musikalisch präsentieren die Moderator*innen Morina Miconnet und Martin Schlathölter einen bunten Mix aus Hip Hop, Alternative/Punk-Rock, Synthie-Folk-Pop, Singer-Songwriter und Wildstyle, alles von Musiker*innen aus Münster.

Spricht im LeseWurm über den Auftakt der Oxen-Trilogie: Autor Jens Henrik Jensen.
Spricht im LeseWurm über den Auftakt der Oxen-Trilogie: Autor Jens Henrik Jensen. (Foto: © Volker Stephan)

Am Elften im Elften spricht der LeseWurm über das Buch einer Frau, die von Münster in die Karnevalshochburg Köln gezogen ist: Katinka Buddenkottes neuer Roman “Eddie muss weg” ist Thema der Sendung am Samstag, 11. November 2017 ab 20.04 Uhr. Dazu bietet Der LeseWurm, die Sendung über Neues vom Buch- und Hörbuchmarkt, zwei Gespräche von der Frankfurter Buchmesse, die Volker Stephan mit dem Dänen Jens Henrik Jensen (Thriller: “Oxen – Das erste Opfer”) und der Österreicherin Eva Rossmann (Roman: “Patrioten”) geführt hat.

Bündnis Münster gegen TTIP
(Foto: Bündnis Münster gegen TTIP)

In der Ausgabe von Münster gegen TTIP am Freitag, 10. November 2017 ab 20.04 Uhr unterhalten sich Moderator Gotwin Elges und Klaus Blödow

  • über den aktuellen Stand der Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA
  • über die Folgen und Auswirkungen dieser sogenannten Freihandelsabkommen
  • über die Zusammenhänge mit der Weltklimakonferenz
  • über Möglichkeiten, sich für das Bündnis Münster gegen TTIP zu engagieren.

Folgendes sarkastisches Zitat verdeutlicht die Intention, die hinter Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA steht: “Im Sinne der TTIP hätte Südafrika nach Abschaffung der Apartheid gewaltige Ausgleichssummen zahlen müssen – wegen erschwerter Ausbeutung schwarzer Arbeiter…” (Detlef Wetzel, ehemaliger IG-Metall-Vorsitzender)

Moderator Volker Maria Hügel mit Hevroun Mohammad und Tatjana Kirova von der GGUA Flüchtlingshilfe
Moderator Volker Maria Hügel mit Hevroun Mohammad und Tatjana Kirova von der GGUA Flüchtlingshilfe (Foto: Klaus Blödow)

Wo kann ich mich für einen Integrationskurs oder Sprachkurs anmelden? Wie kann ich meine Auslandszeugnisse anerkennen lassen? Wie kann ich nach meiner Anerkennung als Flüchtling Familienangehörige nachholen? Wann habe ich Anspruch auf Erteilung einer Niederlassungserlaubnis und auf Einbürgerung? Für solche Fragen gibt es die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer.

Sie richtet sich an freizügigkeitsberechtigte EU-Bürger*innen und Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die sich dauerhaft hier aufhalten und mindestens 27 Jahre alt sind. Aus dem Beratungsalltag berichten Hevroun Mohammad und Tatjana Kirova von der GGUA Flüchtlingshilfe im Studiogespräch mit Moderator Volker Maria Hügel bei Radio Fluchtpunkt am Dienstag, 7. November 2017, ab 20:04 Uhr.

Rosana Cleve in "Tschick", Johannes Langer in "Er ist wieder da"
Rosana Cleve in "Tschick", Johannes Langer in "Er ist wieder da" (Fotos: Tanja Weidner)

Bei der Welle WBT am Samstag, 4. November 2017 ab 20:04 Uhr, führen wie gewohnt Florian Bender und Silvia Drobny durch die Sendung. Zu Gast sind Rosana Cleve und Johannes Langer, beide sind neu im Ensemble des Theaters und stellen sich vor. Gleichzeitig stehen sie in der kommenden Premiere von WUNSCHKINDER gemeinsam auf der Bühne. Das neue Stück von Erfolgsduo Lutz Hübner und Sarah Nemitz (u.a. FRAU MÜLLER MUSS WEG) pendelt zwischen Null-Bock der Kinder und Nur-Das-Beste-Wollen der Eltern.

← Älter Neuer →