MORE MARTIN mit dem Filmkritiker Christian Gertz
MORE MARTIN mit dem Filmkritiker Christian Gertz (Foto: Theo Ostermann)

Mit Christian Gertz, Filmkritiker bei der na dann… und Gründer von www.mehrfilm.de, unterhält sich MORE MARTIN am Freitag, 23. Februar 2018 ab 20.04 Uhr über das, was in ihren Lieblingskinos in Münster 2017 am besten lief und was Filmfans in den kommenden Wochen und Monaten an Höhepunkten erwarten dürfen. Außerdem loten sie den aktuellen Wasserstand zu den „Oscar“-nominierten Filmen aus. Kurz vor dem Ende der diesjährigen Berlinale diskutieren sie die Gegenwart und Zukunft dieses weltweit drittwichtigsten Filmfestivals. Nebenbei informieren sie, wo in Münster man welchen Film zurzeit oder demnächst auch sehen kann – und welche man auch wirklich gesehen haben sollte.

Das Footballteam der Münster Mammut Ladies
Das Footballteam der Münster Mammuts Ladies (Foto: Münster Mammuts e.V.)

Das Footballteam „Münster Mammuts“ gibt es schon seit 1983. Allerdings ist damit das Männer-Team gemeint. Bis vor einer Weile gab es leider keine Möglichkeit für Mädchen und Frauen über 15 Jahren, in Münster zu trainieren. Aber da tut sich was! Die Münster Mammuts Ladies läuten eine neue Ära in der lokalen Footballszene ein, und zwar die der Frauen*. Seit etwa anderthalb Jahren trainieren sie zusammen, um endlich in einer weiblichen Liga spielen zu können und beweisen damit: Football ist schon längst keine Männersache mehr. In diesem Jahr kommen erstmals genügend Frauen* in Teams zusammen, um eine NRW-Liga zu gründen. Dort werden die “Münster Mammuts Ladies” bald ihr Auftaktspiel bestreiten. Riot Rrradio hat sich mit der Linebackerin Hannah Franziska Preugschas getroffen, die neben ihrer Promotion im Football einen sportlichen Ausgleich findet. In der Sendung am Sonntag, 18. Februar 2018, ab 19:04 Uhr, erzählt sie von Vorurteilen und Sprüchen, die sich die Spielerinnen anhören müssen, aber auch vom immensen Team-Zusammenhalt. Zu hören im Bürgerfunk bei ANTENNE MÜNSTER (95,4 MHz) und weltweit empfangbar über den Livestream.

Renate Rave-Schneider
Renate Rave-Schneider (Foto: Robert Jentschura)

Bei POETRY RAVE: Kulturnews für Münster am Freitag, 16. Februar 2018 ab 20.04 Uhr mit Renate Rave-Schneider geht es um Gedichte und Balladen, insbesondere aus dem Münsterland und von der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Als akustischer Leckerbissen steht auf dem Sendeplan von “Bros in Black” eine Rap-Version des “Knaben im Moor”, ein Gedicht der Natur-Romantik, in dem die “Spökenkieker”-Gabe der Droste nicht zu kurz kommt. Im reizvollen Kontrast dazu – und thematisch nicht unähnlich – folgt Ina Seidels „Regenballade“, in einer Aufnahme des Sängers Achim Reichel vom gleichnamigen Album aus dem Jahre 1978. Zum Thema “Droste” erklärt Renate Rave-Schneider auch die Unterschiede zwischen der Droste-Stiftung und der Droste-Gesellschaft. Weiteres Thema ist das Buch „Wintersaat“ von Almuth Herbst, ein historischer Roman, der in die Zeit der Adligen und Leibeigenen, der Räuber und Spukgestalten im Münsterland zurückführt. Das dramatische Werk verknüpft historische Fakten mit überlieferten Sagen. Und schließlich gibt es wie immer Kulturtipps für Münster. Zu hören im Bürgerfunk bei ANTENNE MÜNSTER (95,4 MHz) und weltweit empfangbar über den Livestream.

Joseph Boys im Kö-Graben
Joseph Boys im Kö-Graben (Foto: Andreas Endermann)

Wenn eine Düsseldorfer Punkband sich für ein Foto in den kalten, schmutzigen Kö-Graben stellt, dann ist sie entweder bekloppt. Oder es handelt sich bei den Mitgliedern um Künstler. Für die Joseph Boys trifft beides zu. Wie schräg bzw. künstlerisch die Truppe mit dem großen Namen unterwegs ist, kann man am Donnerstag in der aktuellen Ausgabe von London Calling verfolgen. Dazu gibt es neue Musik von den Skeptikern, Dee Cracks, The Offenders u.v.a.

Im Bürgerfunk Münster am Donnerstag, 15. Februar 2018, ab 20.04 Uhr auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und – weltweit :-) – im Live-Stream auf Antenne Münster (auf den Button “Jetzt hören” rechts unten klicken oder im Online-Radioplayer direkt hier.)

B-Side Funk mit den Bands Abk und Alienate
Tim, Morina und Martin von der B-Side, Felix von der Band Abk, Martin und Leon von der Band Alienate (vlnr, Foto: Fabian Lickes)

Im ersten Teil der Sendung B-Side Funk am Montag, 12. Februar 2018 um 20.04 Uhr, sprechen die B-Side-Funker Morina und Martin mit Tim Hubert von der B-Side über die geplanten Offenen Werkstätten. Im zweiten Teil geben Felix und Martin von der Band Abk und Leon von der Band Alienate den Zuhörer*innen einen Einblick in DIY-Punk-Konzerte am Hafen von Münster und über die Proberaum-Problematik in der Münsteraner Innenstadt. Musikalisch dreht sich dieses mal alles um Punk in seinen vielseitigen Facetten.

 Thrillerautorin Katja Bohnett
Thrillerautorin Katja Bohnet („Kerkerkind“) (Foto: © Detlef Werth)

Charaktere mit Tiefgang und Macken: Katja Bohnet schreibt in ihrem zweiten Thriller „Kerkerkind“ die Geschichte der Berliner Ermittler Rosa Lopez und Viktor Saizew fort. Die frühere WDR-Moderatorin ist Interview-Gast in der Sendung Der LeseWurm am Samstag, 10. Februar 2018, ab 20.04 Uhr. Moderator Volker Stephan setzt am Karnevalssamstag auf Gedichte von Brecht anstelle missglückter Büttenredenreime. Auf die Lesung der Münsteraner Autorin Sabrina Janesch am 16. Februar 2018 in der Stadtbibliothek geht die Sendung ebenso ein wie auf das neue Musikalbum der heimischen Band Long Distance Calling. Neue Bücher aus dem Krimi- und Humorbereich und die Top 5 der Hörbuchcharts für den Februar werden vorgestellt.

Detlef Lorber und Bernd Drücke wollen dafür sorgen, dass Paul Wulf bleibt
"Paul neu einkleiden": Detlef Lorber und Bernd Drücke an der Skulptur (Foto: Klaus Woestmann)

Eine Sonderausgabe von antenne antifa am Freitag, 9. Februar 2018 ab 20:04 Uhr, ruft dazu auf, die Skulptur von Paul Wulf an ihrem Standort am Servatiiplatz zu erhalten. Dieses Werk, das die Künstlerin Silke Wagner für die Skulpturprojekte 2007 geschaffen hat, liegt vielen Menschen am Herzen. Im Januar hielt Dr. Bernd Drücke vom Freundeskreis Paul Wulf in der Frauenstraße 24 einen Vortrag über Kunst im öffentlichem Raum und erinnerte dabei auch an den Lebensweg des von den Nazis zwangssterilisierten Paul Wulf, der als antifaschistischer Aufklärer Zeit seines Lebens um seine Rehabilitierung als NS-Opfer gekämpft hat. Die Sendung gibt einen Rückblick auf den Vortrag und Moderator Detlef Lorber spricht mit Bernd Drücke im Interview darüber, wie die Zukunft der Skulptur gesichert werden kann. Denn die längerfristige Finanzierung des Projekts ist momentan unklar.

Nachtrag 10.02.2018: Video-Dokumentation des Vortrags jetzt auf MünsterTube. Die Radiosendung wird in wenigen Tagen in der NRW-Bürgermedien-Mediathek dauerhaft abrufbar sein.

Moderator Volker Maria Hügel mit den Studiogästen Stefanie Glasmeier, Freddy Kika und Merle Heitkötte
Moderator Volker Maria Hügel mit den Studiogästen Stefanie Glasmeier, Freddy Kika und Merle Heitkötter (von links nach rechts, Foto: Klaus Blödow)

Am Dienstag, 6. Februar 2018 ab 20:04 Uhr, stellt Radio Fluchtpunkt das Projekt „Klar für Gesundheit“ vor, das Menschen ohne Krankenversicherung unterstützt. Gleich drei Gäste von dieser Initiative begrüßt Moderator Volker Maria Hügel dafür im Studio: Merle Heitkötter vom Gesundheitsamt Münster, Stefanie Glasmeier vom Caritasverband für die Stadt Münster und Freddy Kika von der GGUA-Flüchtlingshilfe. Sie erläutern, wie es überhaupt dazu kommen kann, dass jemand keine Krankversicherung hat, welche Probleme sich daraus ergeben und welche Auswege es für die Betroffenen gibt.

← Älter Neuer →