Renate Rave-Schneider veranstaltet am  18. Jubi das Jubiläumsfest anlässlich von zwanzig Jahren Poetry-Parties
Renate Rave-Schneider (Foto: privat)

Renate Rave-Schneider, die am 18. Juni 2016 das Jubiläumsfest anlässlich von zwanzig Jahren Poetry-Parties veranstaltet, berichtet am Montag, 30. Mai 2016, ab 20.04 Uhr im Gespräch mit Klaus Blödow über den geplanten Ablauf des Festes im ATRIUM in Münster-Kinderhaus am Sprickmannplatz. Dabei stellt sie mitwirkende Künstler vor, wie Klaus Woestmann, Stadtführer und ehemaliger Aktivist des „Wortwurfs“ in der Frauenstraße 24. Weiterhin geht es um den Veranstaltungsort und auch darum, was die Gäste kulinarisch zu erwarten haben.

Dazu: Musik von Menschen, die in Vorstädten leben und Songs, die “in die Beine gehen und die Seele wärmen”. Von Etta James bis Roger Cicero, von Taj Mahal bis Siggi Mertens & Johnny Ketzel.

So sieht Klatschmohn aus. Wie es sich anhört, ist am Montag ab 20:04 Uhr im Bürgerfunk zu erfahren...
So sieht Klatschmohn aus. Wie es sich anhört, ist am Montag ab 20:04 Uhr im Bürgerfunk zu erfahren... (Foto: Redaktion "Klatschmohn")

Im charmanten Gespräch eröffnen Fräulein Tina ‘La’ Werzinger und Madame Jule Balandat die neue Bürgerfunkreihe ‘Klatschmohn’. Bekannt durch hinreißende Darbietungen gemüsikalischer Natur versuchen sich die beiden nun am regelmäßigen Radiogespräch.

Jeder 4. Montag im Monat ist Klatschmohntag, um 20.04 Uhr auf 95,4 MHz oder im Internet auf www.antennemuenster.de

Ihr Debüt am 23. Mai 2016 beschäftigt sich mit eloquenten Fragestellungen rund um das Thema ‘anfangen’. Selbstverständlich wurden hier auch musikalisch-thematisch alle Register gezogen.

Wolfgang "Wölli" Rohde, langjähriges Mitglied der Toten Hosen, starb im April
Wolfgang "Wölli" Rohde, langjähriges Mitglied der Toten Hosen, starb im April (Foto Credit: Schiko)

Am 25.04.2016 verstarb Wolfgang “Wölli” Rohde. Der langjährige Schlagzeuger der Toten Hosen wurde 66 Jahre alt. In der Zeit, in der diese Sendung London Calling im Abendprogramm von Antenne Düsseldorf ausgestrahlt wurde, war Wölli der mit Abstand häufigste Studiogast und ohnedies ein guter Typ. Grund genug also, dass wir uns seiner mit Interviewauszügen und zum Teil sehr persönlichen Aufnahmen erinnern. Dazu gibt es gute neue Punkrockmusik und den ein oder anderen Konzerthinweis.

Im Bürgerfunk Münster am Donnerstag, 19. Mai 2016, ab 20.04 Uhr auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und – weltweit :-) – im Live-Stream auf Antenne Münster (auf den Button “Jetzt hören” rechts unten klicken oder im Online-Radioplayer direkt hier)

(Grafik: Gruppe B.A.S.T.A.)

In der Sendung am Sonntag, 1. Mai 2016, ab 20:04 Uhr, spricht Klaus Blödow mit Dorit Siemers aus Münster und Miguel Boller vom Ya Basta Netz aus Berlin über die aktuelle Situation der indigenen Bevölkerung in Kolumbien und den solidarischen und fairen Handel mit Kaffee aus Mexico/ Chiapas und Kolumbien.

Anlass der Sendung ist eine Veranstaltung, die am 14. April 2016 in der “Baracke” in Münster stattfand, unter dem Titel Tierra y Libertad im Cauca/ Kolumbien – indigener Widerstand und Aufbau autonomer Strukturen.

Über 170 Menschen aus dem Münsterland waren am letzten Samstag in Hannover, um gegen TTIP und CETA zu protestieren
Über 170 Menschen aus dem Münsterland waren am letzten Samstag in Hannover, um gegen TTIP und CETA zu protestieren (Foto: Bündnis "Münster gegen TTIP")

Über 170 Menschen aus dem Münsterland haben mit insgesamt über 90.000 Teilnehmer*innen in Hannover eindrucksvoll gegen die sogenannten Freihandelsabkommen TTIP und CETA demonstriert. Das Bündnis Münster gegen TTIP hatte eigens dafür drei Busse bereit gestellt. Alle Bustickets waren ausverkauft.

In der Bürgerfunksendung am Samstag, 30. April, werden ab 20:04 Uhr viele O-Töne von der Demo in Hannover zu hören sein: Statements von Teilnehmer*innen und Redebeiträge von der Kundgebung – im Bürgerfunk Münster auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und im Live-Stream auf Antenne Münster (auf den Button “Jetzt hören” rechts unten klicken oder im Online-Radioplayer direkt hier.)

(Bild: cuba-cultur) Hör-Spiel ist ein partizipatives, interdisziplinäres Kulturprojekt des Soziokulturellen Zentrums cuba e.V.
Hör-Spiel ist ein partizipatives, interdisziplinäres Kulturprojekt des Soziokulturellen Zentrums cuba e.V. (Bild: cuba-cultur)

Ein zweitägiger Kooperationsworkshop im Rahmen des Hör-Spiel-Projekts des Soziokulturellen Zentrums cuba e.V.

Sa, 7. Mai und So, 8. Mai, jeweils 10-18 Uhr.

Der Workshop richtet sich an Hörspielfreunde, die vom interessierten Hören in die Rolle des oder der Macher*in wechseln wollen. Hier geht es zur Anmeldung und Beschreibung.

Am Sonntag, 24. April 2016 ist ab 19:04 Uhr Münsters Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer (SPD) auf Sendung bei “More Martin”. Er spricht über die Gründe für seinen Rücktritt als Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung im März diesen Jahres. Mit ein wenig Distanz zur Aktualität lässt sich nun „unaufgeregter“ über das Thema und seine Gründe für die Entscheidung reden.

Trotz seines Rücktritts bleibt Christoph Strässer einer der aus Münster direkt gewählten Abgeordneten im Bundestag. Er erklärt, was er dort konkret für seine Wähler*innen und alle Bürger erreichen kann …

← Älter Neuer →