Die Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an alle Menschen in Münster, die sexuelle Dienstleistungen anbieten - unabhängig vom Geschlecht, Arbeitsort, Alter oder Herkunft. Dabei ist diese Gruppe durchaus heterogen: Da sind Menschen, die auf der Straße arbeiten, Personen, die in Bordellen, Clubs und Appartements tätig sind. Es gibt Sexworker, die ausschließlich digital arbeiten oder Menschen im Escort-Service. Einige Personen verdienen sich mit der Tätigkeit nur etwas dazu und für andere ist die Sexarbeit die Haupteinnahmequelle.

So unterschiedlich die Arbeitsweisen sind, so unterschiedlich sind auch die Beweg- und Hintergründe unserer Adressierten. Daher arbeiten wir zu einem mit Sexarbeiter*innen, die den Job freiwillig ausüben, aber auch denen, die hier keine freiwillige Entscheidung treffen konnten. Dann sprechen wir jedoch nicht mehr von Sexarbeit, sondern von Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung oder kurz: von Zwangsprostitution. 

Vor diesem Hintergrund wird deutlich, welch unterschiedliche Angebote das Projekt bereithält, um allen Anliegen angemessen begegnen zu können. Weitere Informationen zu unseren Angeboten findest Du unter "was wir machen".




Kontakt

Gesundheitsamt Stadt Münster

ProjektMarischa@stadt-muenster.de

+ 49 251 492 4670

+ 49 1511 0671972

Spenden

Förderverein Projekt Marischa

IBAN: DE53 8306 5408 0005 2432 03

BIC: GENODEF1SLR

Verwendungszweck: Projekt Marischa