Chancen und Grenzen des fairen Handels

Das Logo der attac- Regionalgruppe Münster
Die attac-Regionalgruppe gibt es seit 2001

Obwohl der faire Handel ein Nischendasein führt, ist er im Wachstum begriffen. Den Begriff “TransFair” haben viele schon gehört. Aber was ist transfair? Was ist fairtrade? Welches Konzept verfolgen die Weltläden? Ist es möglich, ökologisch, fair und regional zu handeln? Und: Fairtrade-Produkte beim Discounter – geht das überhaupt? Diesen Fragen geht die Sendung Attac – Es ist genug für alle da! am Freitag, 16. September, ab 20:04 Uhr nach.

Die attac-Regionalgruppe Münster hatte im Frühjahr dieses Jahres in das neben*an neben dem Cinema zum Thema des fairen Handels eingeladen. ReferentInnen im neben*an waren: Britta Siepmann von TransFair und Georg Knipping von der FAIR Handelsgesellschaft

TransFair ist der Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der „Dritten Welt“. Die FAIR Handelsgesellschaft ist das regionale FAIR Handelszentrum im Münsterland, es versorgt unter anderem Welt- und Bioläden mit fair gehandelten Produkten.

Zu hören ist die Musik der niederländischen Gruppe Omnia.

Sendetermin: Freitag, 16. September 2016, 20:04 Uhr
Moderation: Sylvia Dams
Radiowerkstatt: medienforum münster e. V.
Kontakt-Email: info@medienforum-muenster.de
Webseite: http://www.attac-netzwerk.de/muenster/muenster/

Autor
Kategorien attac Münster, Politik & Soziales

← Älter Neuer →