Beats & Nuggets Classics: The Kinks

Volker Maria Hügel (Foto: Klaus Blödow)
Volker Maria Hügel (Foto: Klaus Blödow)

Die Geschichte von „The Kinks“ gilt stellvertretend für viele Bands der 1960er Jahre: Die Mischung aus Rock’n‚Roll und Britpop kam, wie bei den „Beatles“ oder „The Who“, gut beim Publikum an, so auch in Münster und im Münsterland, wo die Band dann auch mehrmals ihre Auftritte hatte. Moderator Volker Maria Hügel stellt bei Beats & Nuggets Classics am Mittwoch, 13. November 2019 ab 20:04 Uhr, bekannte Songs von „The Kinks“ vor, dazu gehören zum Beispiel „Waterloo Sunset“ und „You Really Got Me“. Dabei macht er eine Zeitreise durch die Geschichte der Band und spielt auch einige Solosongs von Sänger Dave Davies.

Wiederholung einer Sendung, die am 12. August 2009 im Bürgerfunk ausgestrahlt wurde, restauriert, geschnitten und gemischt von Ingo Lothar Gänsfuß. Zu hören im Bürgerfunk bei Antenne Münster auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und im Live-Stream.

—————————————————————

Berühmt, vergessen, gewürdigt, vergessen, mittlerweile aber längst als ‚Vorreiter‘ und ‚Ikonen‘ gefeiert. Die Geschichte der Kinks gilt stellvertretend für die vieler Bands oder Musiker der 60er Jahre. Die Gründung der Kombo findet kurz nach dem Beginn des Beatles-Booms statt. Englische Bands sind gefragt, die Mischung aus Rock’n‚Roll, Rebellion und Verwegenheit kommt gut an. Eine Kerbe, in die zur gleichen Zeit auch The Who und die Rolling Stones schlagen. Bestehend aus Bandleader Ray Davies (Gesang, Gitarre, Klavier), seinem Bruder Dave Davies (Gesang, Gitarre), dem Bassisten Peter Quaife und dem Schlagzeuger Mick Avory, ist schon ihre zweite Single ein Hit. „You Really Got Me“ positioniert sich 1964 ganz oben in den Charts, macht die Kinks berühmt und gehört nach wie vor zu den berühmtesten Songs der 60er Jahre. Schlag auf Schlag folgen „Tired Of Waiting For You,“ „All Day and All Of The Night“ und „Sunny Afternoon,“ das „Paperback Writer“ von den Beatles von der Spitze der britischen Hit-Parade verdrängt.

Bis 1967 bringen sie die sogar für die 60er Jahre ungewöhnlich hohe Zahl von acht LPs auf den Markt. Das abwechslungsarme Leben aus Studio und Touren hinterlässt seine Spuren. Der zur Egomanie neigende Ray Davies verkracht sich mit allen möglichen Leuten, die Band benimmt sich auf einer US-Tour 1965 so daneben, dass ihr ein vierjähriges Auftrittsverbot auferlegt wird. Auch bewegt sich Davies‘ Songwriting weg vom rauhen R’n‚R der Anfangszeiten in Richtung konzeptueller Musik. Angesichts ähnlicher Werke von den Beach Boys, den Beatles und The Who floppen die späteren Klassiker „The Kinks Are The Village Green Preservation Society“ (1968) und „Arthur Or The Decline And Fall Of The British Empire“ (1969) komplett und die Band steht vor dem Aus.

1970 finden sie sich plötzlich wieder im Rampenlicht: Die Single „Lola“ rockt und erreicht sowohl in Großbritannien als auch in den USA Spitzenpositionen in den Charts. Die darin erzählte Geschichte eines Transvestiten stößt beim Label RCA, das mit Lou Reed und David Bowie schon die Speerspitze der aufkommenden Glam Rock-Welle unter Vertrag hat, auf offene Ohren.

Sendetermin: Mittwoch, 13. November 2019 ab 20:04 Uhr
Moderation: Volker Maria Hügel
Radiowerkstatt: medienforum münster e. V.
Kontakt-Email: info@medienforum-muenster.de

Autor
Kategorien Beats & Nuggets - VMHs musikalische Zeitreisen, Musik

← Älter Neuer →