Archiv der Kategorie: Politik

Gemeinsam kaufen, günstig mieten

Die WDR Servicezeit berichtet aus dem sonnigen Münster über das Mietshäuser Syndikat und am Beispiel der Grafschaft31 über die von vielen Wohninitiativen bereits realisierte Möglichkeit, bezahlbare Mieten zu schaffen. Auch WIGWAM ist auf dem Weg zum Wohnprojekt und tritt deshalb als „Gastrolle“ in dem Bericht auf!

Hier gehts lang zur Servicezeit: das Video ist leider nicht mehr verfügbar.

Der Preis der Spekulation

Spekulantentum in Münster / Foto K:B
Spekulantentum in MS / Foto K:B

„Es gibt Dinge, die einen richtig wütend machen“... so beginnt der taz-Artikel von Gereon Asmuth in der Ausgabe vom 12.09.2016. Er beschreibt den überhitzten Wohnungsmarkt in Berlin – jedoch ist dieses Problem in den meisten Großstädte zu finden. Wie wir beim Wohnprojektetag NRW hörten, auch in solche Städten, die vermeintlich keine Probleme am Mietmarkt haben. Jedoch sind oft auch hier massive, negative Veränderungen durch Spekulation zu spüren und lassen viele Mieter*innen – Initiativen verzweifeln.

Hier der Artikel in voller Länge: http://www.taz.de/Debatte-Wohnungspolitik/!5335613/

…weil es sich bei WIGWAM um ein offenbar gutes Projekt und dann noch aus Münster handelt…

…schreibt Gereon Asmuth in seiner Antwortmail auf unsere Anfrage, ob wir seinen Artikel auf unserer Homepage nutzen können. Denn Gereon Asmuth beschreibt in seinem Artikel auch klare Alternativen:

Dauerhaft würde nur eins helfen: ein radikaler Perspektivwechsel. Die Politik muss sich denjenigen zuwenden, um die es geht: den Mietern. Sie sind die Einzigen, die tatsächlich ein Interesse an niedrigen Mieten haben – und sie garantierten können, wenn sie denn Einfluss haben.

Der Preis der Spekulation weiterlesen

LebensRäume & Mietrebell*innen

WDGS-Plakat-A3-RZ.indd
…am 12.06. im Cinema…

Die Linse e.V. – der Verein zur Förderung kommunaler Filmarbeit – bringt das Thema Wohnen und Stadtgestaltung in der Film- und Diskussionsreihe LebensRäume ins Programmkino Cinema in Münster. Am Sonntag 12., Mittwoch 15. und Sonntag 19. Juni präsentieren debatte e.V. und Münster Modell, mit Unterstützung vom Bündnis urbane Wohnformen und der Heinrich Böll Stiftung NRW drei Filme und drei Gespräche. [Flyer download: KLICK]

Die Termine im Überblick:

So 12. Juni • 17:00 Uhr : WEM GEHÖRT DIE STADT – BÜRGER IN BEWEGUNG
mit anschl. Publikumsgespräch, moderiert von Wilhelm Breitenbach (debatte e.V.), als Gast Carsten Peters (Hawerkamp 31 e.V.) LebensRäume & Mietrebell*innen weiterlesen

Glückwunsch Syndikat!

Mietshäusersyndikat-Logo

Der Berndt Koberstein Preis 2016 – für Zusammenleben und Solidarität wird 2016 dem Mietshäuser Syndikat verliehen! Der mit 10.000.- € dotierte Preis wird 2016 zum fünften Mal vergeben und erinnert an den 1986 von der Contra in Nicaragua ermordeten Aufbauhelfer Berndt Koberstein.

„In einer Zeit, in der Wohnungsknappheit und galoppierende Mietpreissteigerungen das Grundrecht auf Wohnen immer stärker beeinträchtigen, ist das Wirken des Miethäuser-Syndikats wertvoller denn je.“

Mit ihrer Entscheidung würdigt die Jury des Berndt Koberstein Preises den kontinuierlichen großen Beitrag des Mietshäuser-Syndikats zum dauerhaften Erhalt von bezahlbaren Mietwohnungen.

Besondere Würdigung findet die Tatsache, dass das Konzept des Mietshäuser-Syndikats einen Großteil der Verantwortung und Entscheidungskompetenz in die Hand von Hausgemeinschaften legt.

„So entsteht verantwortliches und solidarisches Miteinander-Wohnen“

so Jury-Mitglied Bernd Obrecht. Am 03. Mai 2016 wird der Preis in Freiburg an das Mietshäuser Syndikat verliehen. Glückwunsch & weiter so! Wir sind mit dabei!

Infos zu Berndt Koberstein und seinem Leben & Wirken finden sich hier: KLICK

Bildet StadtBauBanden!

[kb] Mit über 200 km/h nach Berlin zur Mitgliederversammlung des Mietshäuser Syndikat e.V. – ein spannendes Wochenende erwartete WIGWAM!

Am 20. & 21. Februar fand die erste von mindestens drei Mitgliederversammlungen des Mietshäuser Syndikat in 2016 statt. Aus Münster machte sich neben dem schon etablierten Projekt Grafschaft31 auch ein WIGWAM-Großstadtindianer auf nach Berlin-Weißensee, um gemeinsam mit über 300 Menschen der „soziale Organismus“ Mietshäuser Syndikat zu sein.

Für allelogozusammenklein-300x177s war gesorgt in dem selbstverwalteten tagungswerk, welches in einem Projektehaus – oder Haus voller Projekte – namens KuBiz – Raoul Wallenberg ansässig ist und neben großen Seminarräumen, einem Theatersaal auch ein ökologisches Gästehaus beherbergt.
Nach leckerem Frühstück und einer schnellen Vorstellungsrunde – Hausprojekte aus allen Ecken der Republik waren vertreten – ging es schnell ans Eingemachte: Fragen rund um den Solidaritätsfond, die Geschäftsbilanz und Neuaufnahmen wurden neben vielen anderen Themen in AGs und workshops bearbeitet – spannende Diskussionen und tiefe Einblicke in die Projektlandschaft inklusive. Bildet StadtBauBanden! weiterlesen

Zukunftsfähig leben & wohnen

2014-05-03-machtplatz-grafikDas Bündnis urbane Wohnformen Münster – in dem sich WIGWAM zusammen mit anderen Projektinitiativen aktiv für eine gute Stadtentwicklung einsetzt – präsentiert von Mitte April bis Mitte Mai eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel:

Zukunftsfähiges Leben und Wohnen in Münster 

Mit der Veranstaltungsreihe wollen wir den Begriff „Zukunftsfähig“ mit Leben füllen. Wir haben Kontakte zu Projekten mit beispielhafter Umsetzung zu unterschiedlichen Aspekten der Nachhaltigkeit geknüpft und konnten dort Unterstützung für unsere Veranstaltungen gewinnen. Den Rahmen bildet die CoHousing Cultures Ausstellung vom Institut für kreative Nachhaltigkeit zu herausragenden Wohnprojekten in Europa.

Zukunftsfähig leben & wohnen weiterlesen