Bis auf weiteres ist unser Büro nur montags und mittwochs 14-17 Uhr geöffnet. Besuche nur nach Anmeldung, per Mail oder telefonisch, und mit Mund- und Nasenschutz. Wir beachten in unseren Räumen die üblichen Abstands- und Hygieneregeln und bitten alle Gäste, dies ebenfalls zu tun. Außerhalb der Präsenzzeiten bitte Kontakt per E-Mail, notfalls auch telefonisch, es besteht eine Weiterleitung von der Büro-Nummer auf ein Handy. Bitte nur in Ausnahmefällen nutzen. Die Studios sind wie gehabt 24/7 nutzbar, nach Absprache, mit jeweils max. zwei Personen und den üblichen Abstands- und Hygieneregeln. Bitte beim Betreten der Etage zunächst die Hände waschen. Zudem steht in allen Räumen Desinfektionsmittel für Flächen und Gegenstände bereit.

(Graphik : S.T. Tisch )
(Graphik : S.T. Tisch )

„Lady Eleanor Strawberry on the Hill proudly presents The Four Men of A Thousand Voices“: Bestimmt ließe sich auch für die neueste Ausgabe des Vokalradios The Voice am Mittwoch, den 20. Mai 2020 ab 20:04 Uhr, ein Geburtstag, Jubiläum oder sonst etwas als Anlaß finden – braucht es aber überhaupt nicht. Und wem der Bandwurmtitel der Sendung nichts sagt: Es geht um Beatles-Lieder. Die sind einfach allgemeines Kulturgut und können in jeder Lebenslage gehört oder gesungen werden, here, there and everywhere: In U- Booten jeglicher Farbe, unter der Dusche oder im Lande Homoffis.

(Bild: Susanne Brinkmann)
(Bild: Susanne Brinkmann)

Eine Übersicht von Neuveröffentlichungen zum Thema Global-Beats und Jazz bietet die neue Ausgabe von Global Journey am Dienstag, 19. Mai 2020 ab 20:04 Uhr. Das Moderationsteam Manfred Behlau (DJ DAX) und Susanne Brinkmann haben wieder die neuen Platten der letzten Wochen durchforstet und eine Sendung mit unterschiedlichsten Musikstilen von Jazz bis Singer/ Songwriter zusammengestellt. Es gibt u.a. Musik von Kraftwerk, Moses Sumney und Terence Trent D’Arby (ja, der aus den 80ern…).

In diesem Jahr fand die Gedenkfeier zum 8.Mai unter Wahrung der Distanz statt. (Foto:  Jan Große Nobis)
In diesem Jahr musste die Gedenkfeier zum 8.Mai unter Wahrung der Distanz stattfinden. (Foto: Jan Große Nobis)

Wiederholung am Montag, 18. Mai 2020 ab 20:04 Uhr

Die traditionelle Kundgebung zum 75. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus fand wegen der Corona-Pandemie vor allem online statt. Damit sind gleich zwei wesentliche Themen von antenne antifa am Dienstag, 12. Mai 2020 ab 20:04 Uhr genannt. Genauer lauten sie wie folgt:

  • Kurze Bewertung zu den aktuellen Zuständen unter den Corona-Maßnahmen mit Blick auf die neu entstehende Bewegung oder „Partei“ „Widerstand 2020“, die sich zu einer Konkurrenz für die AfD entwickeln könnte.
  • Versammlungen fanden in Münster auch unter Corona-Maßnahmen statt. Am Anfang war nur der Gerichtsweg direkt angezeigt um eine Veranstaltung erklagen zu können. Mittlerweile ist es einfacher möglich.
  • Bericht über das Online-Gedenken zum 8. Mai – Tag der Befreiung von Krieg und Faschismus

Der Lampenhimmel im Theater Münster (Foto: Jochen Quast).
Der Lampenhimmel im Theater Münster (Foto: Jochen Quast).

Das Theater geschlossen, die Bühnen verwaist – und die Schauspieler untätig zu Hause, oder nicht? Trotz des allgemeinen Lockdowns geht die künstlerische Arbeit natürlich weiter: Texte werden studiert und gelernt und per Skype kann man ja denn doch das Eine oder Andere planen, erörtern und miteinander diskutieren. Eine Produktion, die in diesen Tagen Premiere im U2 gehabt hätte, ist das Schauspiel „Marleni“ von Thea Dorn, das eine fiktive Begegnung zwischen zwei Diven des 20. Jahrhunderts imaginiert: Marlene Dietrich und Leni Riefenstahl. Im (Telefon-)gespräch mit Moderator Wolfgang Türk berichten Regisseur Jan Holtappels und die beiden Hauptdarstellerinnen Ulrike Knobloch und Rose Lohmann beim Theatertalk am Samstag, 16. Mai 2020, ab 20:04 Uhr über die Arbeit an einem Stück, dessen Aufführung in hoffentlich nächster Zukunft am Theater Münster zu sehen sein wird.

Die Culture Club Münster- Crew mit Steffi Köhler, Adrian Kantel, Isabelle Bettmer, Adam Riese, Ida Feldmann und Oliver Pauli. (Foto: Michel Greulich)
Die Culture Club Münster- Crew mit Steffi Köhler, Adrian Kantel, Isabelle Bettmer, Adam Riese, Ida Feldmann und Oliver Pauli. (Foto: Michel Greulich)

Münsters Kulturszene lebt! Und sie zieht in den digitalen Raum um… Am Freitag, den 15. Mai 2020 um 20:30 Uhr startet per Live-Stream das neue Kulturformat Culture Club Münster mit der ersten 3-teiligen Veranstaltungsreihe im digitalen Raum als Pilot. Veranstalter sind AE Rental, placebotheater und die Filmwerkstatt Münster. Moderiert wird das digitale Livestream-Event von Adam Riese (Die Adam Riese Show) und Oliver Pauli (placebotheater). Als Künstler*innen stehen an dem Abend auf der virtuellen Bühne: Theater Titanick, die als Institution an diesem Abend besonders gerahmt werden, sowie die Zucchini Sistaz, Jens Heinrich Claassen und das placebotheater. Zu sehen auf der Homepage www.cultureclubmuenster.de, auf Facebook und Instagram, zu hören auch im Webradio Münster auf www.webradio-muenster.de.

(Foto: pixabay)

Trotz Corona-Krise und deren kultur- und sozialpolitischen Einschränkungen gibt es am Freitag, 15. Mai 2020 ab 20:04 Uhr wieder Tipps und Termine:

  • Es gibt immer mehr Online-Veranstaltungen, z.B. Empowerment-Workshop für migrantische Väter und Väter mit Rassismuserfahrungen ab 2. Juni, jeweils von 19.00-22.00 Uhr via ZOOM. Anmeldung bis zum 25. Mai zum Online-Workshop unter Ludewig@stadt-muenster.de.
  • Online-Aktion für „Fotoaktion Bürgiasyl“: Fotos zur Unterstützung des BürgerInnenasyls „Wir haben Platz! #Leave no one behind“ sollten bis zum 27. Mai an waschi@riseup.net geschickt werden. Mehr Information unter https://buergerinnenasylmuenster.blackblogs.org.

VMH in seinem Musikzimmer (Foto: Klaus Blödow)
VMH in seinem Musikzimmer (Foto: Klaus Blödow)

Beats & Nuggets ist immer eine musikalische Zeitreise, diesmal pendelt Moderator VMH zwischen den Jahren 1965 und 1970. Dabei bildet die begehrte „Füllschrift-EP“ der Rolling Stones neben frühen Liveaufnahmen von Santana den Kern der Sendung am Mittwoch, 13. Mai 2020 ab 20:04 Uhr. Die meisten der gespielten Aufnahmen entstanden in London, aber beide Bands hatten auch das Vergnügen, in der münsterländischen Metropole ihre Auftritte zu genießen.

(Foto: soundlargeAT auf Pixabay)
(Foto: soundlargeAT auf Pixabay)

Musik aus Studio A stellt am Montag, 11. Mai 2020 ab 20.04 Uhr einige Interpreten und Bands vor, die im Laufe der Jahre in Münster ihre Auftritte hatten. So trat ZAZ in der Halle Münsterland auf, Dota im Gleis 22, aber auch bei Aktionen von dem Bündnis gegen den 1000-Kreuze-Marsch und Fridays For Future. Moderator Klaus Blödow stellt zudem weitere Initiativen aus Münster vor, neben Organisationen der Flüchtlingshilfe, wie medico international, die GGUA-Flüchtlingshilfe, Seebrücke Münster und das Bündnis gegen Abschiebungen auch Die Sperre, das M.A.L.T.A und die Arbeitslosenberatung im Cuba.

← Älter Neuer →