Für Sportplümpser und Leistungsdöpper

Das Freibad Coburg in Münster-Nord

Der Eingang des Freibads Coburg (Foto: Maike Brautmeier)
Schwimmmeister Marco Beernink vor dem kleinen Becken (Foto: Maike Brautmeier)

Das Sportamt der Stadt Münster kümmert sich auch um die städtischen Bäder. Sechs Hallen- und drei Freibäder bieten sich als attraktive Freizeitziele an. Im Sommer laden besonders die Freibäder zum sportlichen oder entspannten Bahnenziehen, Sonnen, Spielen und Springen in bester Wasserqualität ein. Jedes Bad empfängt seine kleinen und großen Gäste mit einem eigenen Schwerpunkt.

1927 wurde das Freibad Coburg an der Grevener Straße als Stadionschwimmbad eröffnet und war von Anfang an stark als Sportbad geprägt. Das Freibad mit konstanten Wassertemperaturen von 23 Grad befindet sich übrigens erst seit 2017 in der Trägerschaft der Stadt Münster.

Unsere Frage:

Wie viel Wasserfläche bietet die Coburg insgesamt?

Antwort:

Ganz genau, 1272 Quadratmeter beträgt die Wasserfläche, die “in der Coburg” zum spritzigen Plantsch- und Schwimmvergnügen einladen. Das haben, von einigen Ausnahmen einmal abgesehen, auch alle Einsender*innen richtig beantwortet. Unter anderem auch Adelheid Rosendahl und Thorsten Manss, die sich jeweils über eine Bonuskarte für die städtischen Schwimmbäder freuen dürfen. Herzlichen Glückwunsch!

Ein Riesendankeschön geht an das Sportamt der Stadt Münster für die tolle Kooperation! Diese Woche geht unser Sommerrätsel weiter mit einem Besuch beim Wasserwerk Hohe Ward. Schon mitgeraten?

Menü