Villa Hügel zeigt Folkwang

Am Sonntag, dem 26.10.09 trafen sich einige Leute um 10.00 Uhr am Hauptbahnhof Münster, um gemeinsam die Fahrt nach Essen anzutreten.

Die Ausstellung Villa Hügel zeigt Folkwang mit dem Untertitel „Renoir, van Goght, Gauguin, Monet, Matisse, Dali “ hatte unsere Neugierde geweckt. Nach dem großen Erfolg im Sommer war die Ausstellung nun verlängert worden bis zum 1. November.

Die Fahrt mit dem Zug verlief angenehm, wenn man davon absah, das der Gesang der Fußballfans etwas unmusikalisch klang. Der Mann, der uns mit den Worten Kaffee, kalte Getränke und heiße Würstchen begrüßte, entpuppte sich als Schaffner. In Essen angekommen, empfing uns eine Menge Polizisten, die uns vor den Essener Fußballfans schützen wollten. Die Polizei, 'dein Freund und Helfer' riet uns freundlich, den Weg zur Villa Hügel mit der S-Bahn zurückzulegen. Als wir das Torhäuschen der Villa passierten, bekamen wir einen Eindruck davon, wie die Krupp-Dynastie vor hundert Jahren gelebt haben musste. Inmitten eines schönen Parkes stand vor uns die Villa, umgeben vom Baldeney See. Da es keine öffentliche Führung gab, nutzten wir die Gelegenheit, uns mit Audioguides auszustatten.

Hüte

In den ersten Räumen sahen wir die farbenfrohen Bilder von Vincenth van Gogh und Paul Gauguin sowie den bekannten „Seerosenteich“ von Claude Monet. Weiter gab es das bekannte Bild „Hutladen“ von August Macke und von Franz Marc das Bild „Pferd in Landschaft “. Sehr eindrucksvoll waren auch die Bilder von Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner und Oskar Kokoschka. Die Ausstellung zeigte außerdem interessante Plakate und Fotografien der Jahrhundertwende. Es fällt mir schwer, die vielen Eindrücke zu beschreiben, und ich empfehle den interressierten Lesern die Bildgalerie auf der Internetseite des Museums zu besuchen. http://www.museum-folkwang.de

 

Nach diesem ausgiebigen 'Kunstgenuss' durfe der kulinarische Genuss nicht fehlen. Wir besuchten die Tiroler Stuben am Baldeney See und genossen den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Dieser Ausflug hatte uns allen sehr viel Spaß gemacht.

Bericht von Frauke H.

 

Hüte

 

> > > ...

< < <

.

Villa Hügel