Unser Nachmittag

Betreuung der Mittagskinder und Nachmittagskinder

Die Rhythmisierung und Ritualisierung des Vormittags werden im Nachmittag fortgesetzt.

Ein zentrales Element der Verzahnung von Vor- und Nachmittag ist die „Übergabe“.

Die Kinder der Lerngruppe, die nach dem Unterricht verbleiben, reflektieren das Erlebte des Vormittags und werfen gemeinsam mit der Lehrkraft und der pädagogischen Kraft der Lerngruppe einen Blick auf den Mittag und den Nachmittag.

Die Mittagskinder, die bis maximal 13:20 Uhr betreut werden, entscheiden sich nach demokratischer Abstimmung für das Spiel im Luftikus oder auf dem Hof.

Für die Nachmittagskinder schließt sich das Mittagessen im Kulinarium, eine Bewegungszeit auf dem Hof und anschließend die Lernzeit im eigenen Lernraum an.

Zeitliche Strukturierung der Mittagszeit

Für die Mittags- und die Nachmittagskinder der Schuleingangsphase gestaltet sich die Mittagszeit nach folgendem zeitlichen Ablauf.

Formate im Nachmittag

In der Zeit zwischen 14:00 bis 16:00 Uhr können die Kinder zwischen jeweils einstündig angebotenen Formaten wählen oder sich für das Spiel in den multifunktionalen Räumen und auf dem Hof entscheiden.

Aufgrund der aktuellen Bedingungen finden ausgewählte Formate wie zum Beispiel Ballspiele, Bodypercussion, Holzarbeiten, Trommeln oder Schach lerngruppenbezogen statt. Ist eine übergreifende Bildung von Gruppen wieder möglich, kann das Kind noch eigenständiger nach eigenen Interessen und Vorlieben aus den Formaten auswählen.

Die unten stehende Übersicht verschafft einen Überblick über die geplanten Formate im aktuellen Schulhalbjahr.

Abholzeiten

Die Abholzeiten orientieren sich an der zeitlichen Struktur der Formate. Eltern können ihr Kind jeweils zur vollen Stunde um 15:00 oder 16:00 Uhr abholen. Nach vorheriger Rücksprache mit der Koordinatorin Frau Lüttmann oder der jeweiligen Gruppenleitung ist es selbstverständlich möglich, dass Ihr Kind auch alleine nach Hause gehen kann.  

Spätbetreuung

Die Spätbetreuung in der Zeit von 16:00 bis 17:00 Uhr können die Eltern in Anspruch nehmen, die aus beruflichen Gründen eine Betreuung nach dem Offenen Ganztag für ihr Kind benötigen.

Die Betreuung übernehmen die pädagogischen Kräfte des Nachmittags. Sie findet in den multifunktionalen Räumen oder auf dem Hof statt.

Die Betreuungs- und Abholzeiten können Sie nach Bedarf absprechen.

Sollten Sie als Eltern Betreuungsbedarf haben, melden Sie sich bitte bei der Koordinatorin Frau Lüttmann oder bei der Sekretärin Frau Borgsmüller, um die erforderlichen Regularien zu klären.