Diese Website benutzt Cookies, um das Surfen möglichst komfortabel zu handhaben. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt
für Jugendliche ab 14 Jahren, Frauen und Männer

Hilfe bei sexuellem Missbrauch

Tel. 0251-4140555

Bei Vermutung

Was können Sie tun?
Bei Vermutung auf sexuellen Missbrauch

Wenn Sie in einer Familie oder Ihrer Umgebung sexuellen Missbrauch vermuten, vermeiden Sie überstürzte Panikreaktionen. Versuchen Sie ruhig zu bleiben und bedenken Sie, dass das Kind die Missbrauchssituation kennt und Anpassungsmechanismen entwickelt hat. Auch wenn es für Sie schwer ist, das Kind vorerst in der Situation zu lassen, können Sie ihm mit überhastetem Eingreifen eher schaden. Z.B. könnte der/die Täter*in von der Vermutung erfahren und das Kind so stark bedrohen, dass es nichts mehr sagt.

Ziel einer Intervention ist langfristiger Schutz, ohne dass es zu einer erneuten Traumatisierung kommt.

Zeigen Sie dem Kind, dass Sie für es da sind. Drängen Sie es nicht, über seine Gefühle zu sprechen, aber signalisieren Sie, dass Sie zuhören und bei Problemen helfen möchten.

Sprechen Sie nur mit den Eltern des Kindes, wenn Sie absolut sicher sind, dass der/die Täter*in außerhalb der Familie zu suchen ist. Ansonsten wäre der/die Täter*in gewarnt, käme er/sie aus der Familie selbst.

Konfrontieren Sie eine Familie nicht mit dem (vermuteten) Missbrauch, ehe eine räumliche Trennung von Opfer und Täter*in vorbereitet und möglich ist.

Stellen Sie keine übereilte Strafanzeige. Niemand ist zur Anzeige verpflichtet. Sie sollte gut vorbereitet sein und kann auch noch später erfolgen.

Nehmen Sie Kontakt zu uns oder einer anderen Institution auf, die professionell mit der Thematik arbeitet. Holen Sie sich Rat, Hilfe und Unterstützung. Die Begleitung und der Austausch mit fachlich kompetenten Institutionen ist unerlässlich. Zusammen mit Fachkräften lassen sich Strategien entwickeln, um betroffenen Kindern und Jugendlichen zu helfen.

Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass Zartbitter Münster nicht mit Kindern arbeitet. Wir machen keine Diagnostik. 
Wenden Sie sich mit diesen Anliegen in Münster an den Kinderschutzbund, Tel. 02 51 - 47180 oder die Ärztliche Kinderschutzambulanz, Tel. 02 51 - 418540. Gerne nennen wir Ihnen Beratungsstelle in Ihrer Nähe.

Bei Vermutung oder Verdacht auf Missbrauch bei Jugendlichen ab 14 Jahren helfen wir Ihnen gerne weiter.

 

Link zur Facebook-Seite

Videos in Gebährdensprache

Unsere Homepage in leichter Sprache

 

 

BKSF Logo Web

 

Telefon 02 51 - 41 40 555
 
 
Telefonische Sprechzeiten

 

Montag 10–12 Uhr
Dienstag 16–18 Uhr
Donnerstag 10–12 Uhr
Freitag 10–12 Uhr

Wir suchen Menschen, die unsere Arbeit unterstützen.

BFS Button 18

Spendenkonto:

DE 83 4005 0150 0002 0083 08
WELADED 1MST