category Theatertalk - Die Radiosendung des Theaters Münster

  • Sie springen immer dann ein, wenn die Darsteller mal einen „Aussetzer“ haben, es am Text hapert und die gelernten Worte sich einfach nicht einstellen wollen: Souffleusen und Souffleure sind unerlässliche Begleiter jeder Inszenierung und sind vom ersten Konzeptionsgespräch über Haupt- und Generalproben bis hin zur „Dernière“ in versteckter, aber sicherer Entfernung mit am Start, um im Fall des Falles rettend eingreifen zu können. Johanna Espeter (Musiktheater) und Heinrich Maas (Schauspiel) vom Theater Münster stellen beim Theatertalk am Samstag, 21. November 202 ab 20.04 Uhr ihren Beruf vor. Sie räumen mit dem Vorurteil auf, jeder Souffleur sitze immer in einer Muschel am vorderen Bühnenrand und erinnern sich an so manche Begebenheit aus der Theaterpraxis.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

  • Die Enttäuschung war groß, als das lange vorbereitete „Festival der Demokratie“ aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr auf den Oktober 2021 verschoben werden musste. Die Initiatorinnen des Festivals, Carola von Seckendorff und Cornelia Kupferschmid, haben aber gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedern des Stadtensembles ein umfangreiches Werkstattprogramm entwickelt, das ab sofort in 18 unterschiedlichen Veranstaltungsformaten die Wartezeit überbrücken hilft. Der Theatertalk stellt am Samstag, 17. Oktober 2020 ab 20.04 Uhr, das Programm und den „Systemrelevanziergang“ vor, der ab November zum Gespräch über die Notwendigkeit von Kunst und Kultur in den Tagen von Corona einlädt. Das gesamte Programm unter www.festival-der-demokratie.org.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

  • Wovor hat Münster Angst? Im Gespräch mit Moderator Wolfgang Türk stellen Julia Blawert und Roland Siegwart vom Theaterkollektiv „Skart featuring Mobile Albania“ beim Theatertalk am Samstag, 19. September 2020 ab 20.04 Uhr, das Projekt „Seele essen Angst auf“ vor. Das hat zwar erst im Oktober Premiere, aber vorbereitend wird jetzt bereits in Münsters Innenstadt eine performative Befragung durchgeführt: Gemeinsam mit dem Stadttheater Gießen soll eine radikale Bestandsaufname von Angstbildern die gesellschaftlichen Großängste wie auch die individuellen Sorgen der Münsteraner erfassen und dokumentieren, um sie abschießend im Stadtraum szenisch umzusetzen.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

  • In einer Wiederholung der Sendung Theatertalk am Samstag, 18. Juli 2020 ab 20.04 Uhr blicken die Schauspielerinnen Carola von Seckendorff und Cornelia Kupferschmied auf ihr Großprojekt „24 Stunden Münster“ im letzten Jahr zurück. Sie stellen im Gespräch mit Moderator Wolfgang Türk die Publikation vor, die diesen Veranstaltungsmarathon ihres Theaterlabels FreiFrau aus dem Jahr 2018 dokumentiert. Und sie werfen einen Blick auf das „Festival der Demokratie“, das – ursprünglich für den Herbst 2020 geplant – ein Jahr später im Pumpenhaus zahlreiche Kulturschaffende Münsters unter der zentralen Fragestellung „Wie kann man die Demokratie schützen und bewahren?“ vereinigen wird.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

  • Die Schauspielerinnen Carola von Seckendorff und Cornelia Kupferschmied blicken beim Theatertalk am Samstag, 20. Juni 2020 ab 20.04 Uhr auf ihr Großprojekt „24 Stunden Münster“ zurück. Sie stellen im Gespräch mit Moderator Wolfgang Türk die Publikation vor, die diesen Veranstaltungsmarathon ihres Theaterlabels FreiFrau aus dem Jahr 2018 dokumentiert. Und sie werfen einen Blick auf das „Festival der Demokratie“, das – ursprünglich für den Herbst 2020 geplant – ein Jahr später im Pumpenhaus zahlreiche Kulturschaffende Münsters unter der zentralen Fragestellung „Wie kann man die Demokratie schützen und bewahren?“ vereinigen wird.

    Veröffentlicht am von | weiterlesen »

← Älter Neuer →