Protest-Aktion gegen Abschaffung des Sendeplatzes für TV 5 im Kabelnetz NRW

 

Im März 2005 hat eine Neuordnung der Sendeplätze im Kabelfernsehen stattgefunden. Dabei mussten einige der bisherigen Sender den Fernseh-Shops weichen. Die DFG Münster hat sich in einem Lesebrief in der Presse gegen dieses Vorgehen gewandt und eine umfassende Unterschriften-Aktion gestartet.

Hier können Sie sowohl jenen Protestaufruf als auch den späteren Presseartikel über das Ergebnis der Unterschriften-Sammlung nachlesen.

 

Mit großer Enttäuschung hat die Deutsch-Französische Gesellschaft Münster e.V. (DFG-MS) zur Kenntnis genommen, dass ihr bevorzugter Sender TV5 komplett aus dem Programm gestrichen wurde. Im Zuge des zusammenwachsenden Europas ist dieser Schritt für uns völlig unverständlich. Wie soll ein gemeinsames Europa funktionieren, wenn die bisher gegebenen positiven Einrichtungen, wie der Sender TV5 (Gleiches gilt für die Sender BBC World und Niederlande 1), der uns die Sprache und Kultur des Nachbarlandes näher gebracht hat, aus wahrscheinlich allein finanziellen Gründen sang und klanglos abgeschafft werden?

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Münster setzt sich dafür ein, dass die Kontakte zwischen beiden Ländern gefördert werden. Die Abschaffung des französischen Senders ist für uns ein Schlag ins Gesicht. Für die frankophone und auch deutsche Bevölkerung war der Sender der Zugang zu Nachrichten, Filmen, Persönlichkeiten und zur Kultur des Nachbar- landes. Schulen und Universitäten verwenden Filme, Dokumentationen, usw. von TV5 als Arbeitsmaterialien zur Verwirklichung ihres öffentlichen Bildungsauftrages. Bürgern, Schülern und Studenten wird mit der Abschaffung von TV5 die Möglichkeit genommen, ihre Kenntnisse der französischen Sprache noch weiter zu vertiefen und zu trainieren.

Hier wird das Grund- und Bürgerrecht auf freie Informationen mit Füßen getreten. Für die Deutsch-Französische Gesellschaft ist dies ein Zeichen des langsamen Verfalls der deutschen Fernsehlandschaft zu einem ausschließlich kommerziellen Medium. Qualität läßt mittlerweile zu wünschen übrig. Neben den Werbepausen, die immer häufiger und länger werden, dominieren bald die Verkaufssender und Daily Soaps den Bildschirm

... eine stetige Verdummung der deutschen Bevölkerung? Soll man der „Gleichschaltung“ der frei zugänglichen Medien tatenlos zusehen?

Wir appellieren an die Verantwortlichen, diesem Verfall Einhalt zu gebieten. Geben Sie TV5 und anderen für Europa wichtigen Sendern die Chance, die ihnen in einer demokratischen Gesellschaft zusteht.

Wir, die Deutsch-Französische Gesellschaft, organisieren eine Unterschriftenaktion, an der sich alle Bürger beteiligen können, die genauso enttäuscht sind wie wir.

 

Inge Schuth

Vorsitzende der Deutsch-Französischen Gesellschaft Münster e.V.