Chorleiter

 

 

 

Berhard van Almsick

 

Bernhard van Almsick studierte Chor- und Orchesterleitung in Münster bei Matthias Büchel und in Enschede bei Kees Stolwijk sowie Kirchenmusik und Orgel bei Gijs van Schoonhoven. Meisterkurse besuchte er bei Hermann Max und Martin Behrmann. Als  hauptamtlicher Kantor war Bernhard van Almsick über viele Jahre an der Herz-Jesu-Kirche in Münster tätig, wo er das Vokalensemble Münster 1987 gründete. Mit diesem Ensemble  erarbeitete er a-cappella Programme sowie zahlreiche Oratorien. Drei CD-Ersteinspielungen mit Werken von Herman Strategier und Siegfried Strohbach sowie Motetten und Messen aus der Santini-Bibliothek Münster. Die Mitarbeit bei weiteren CD-Produktionen sowie mehrere Produktionen mit dem WDR folgten. Ferner hatte der Dirigent die musikalische Leitung der Musikkapelle Südlohn, des Toonkunstkoores Doetinchem/ NL und des Madrigalchor Vreden inne und leitet den Stadtlohner Männerchor. 2013 führte er als Projekt drei Bachkantaten mit einem eigens dafür gegründeten Projektchor in Ahaus auf. 2015 folgten Chorprojekte „For Men Only“ an der Landesmusikakademie NRW und 2016 eine Konzerttournee mit dem Aachener Kammerchor. Zusammen mit seiner Frau leitet er die Stimmbildungswochen und Veranstaltungen „Stimmkultur“ in der Garfagnana/Italien.
Seit 1997 ist Bernhard van Almsick Bildungsreferent der Landesmusikakademie NRW. Hier ist er für die Konzeption und Durchführung der inhaltlichen Arbeit verantwortlich. Als Seminarleiter und Dozent arbeitet er darüber hinaus in den Qualifizierungsmaßnahmen für Laienmusiker und Musikpädagogen in NRW. Weitere Dozententätigkeiten für Chorleitung und Stimmbildung brachten ihn an die Musikhochschulen in Münster und Osnabrück. Als Juror ist er in den Landeschorwettbewerben NRW sowie für den Chorverband NRW aktiv.
Bernhard van Almsick geht einer regen Konzerttätigkeit als Organist und Chorbegleiter nach, Konzertreisen führen ihn regelmäßig nach Süddeutschland und Italien sowie nach Spanien und England. Für die Harmoniumpartie in Rossinis Petite Messe Solennelle ist er ein gefragter Interpret. Programme für Rezitation und Orgel entstehen in Zusammenarbeit mit seiner Frau, der Sopranistin und Stimmbildnerin Helen van Almsick.

 

 

 


Ehrendirigent
Markus Föhrweißer

Markus Föhrweißer ist Mitbegründer des Westfälischen Kammerchores und war 37 Jahre sein Leiter. Er hat in Münster Klavier, Gesang und Musiktheorie studiert. Nach mehreren Jahren Dozententätigkeit an der Musikhochschule in Münster ist er seit 1983 Leiter der Kreismusikschule Ostholstein. Bei dem 2. Deutschen Chorwettbewerb 1985 in Hannover erhielt er einen Förderpreis des Deutschen Musikrates.

Mit dem Konzert am 8. November 2015 im Landesmuseum Münster hat Markus Föhrweißer die künstlerische Leitung des Westfälischen Kammerchores Münster an Inna Batyuk übergeben.