Übergänge begleiten –  Brücken bauen von der Grundschule zur weiterführenden Schule

 

Schüler und Schülerinnen in einem Projekt  durch Paten/Mentoren in Zusammenarbeit mit den Eltern und der Schule individuell beim Übergang in eine andere Schulform zu begleiten (Betreuungsverhältnis 1:1)

 

Projektbeschreibung /erste Schritte

 

Das Projekt beinhaltet, den Schülern und Schülerinnen der fünften Jahrgänge Hilfen zu geben bei der Struktur und Selbstorganisation des Lernens (Lernmanagement):  z.B. Wie lerne ich Vokabeln, führe ein Heft, packe meine Tasche nach dem Stundenplan usw.

Neben dem Lernmanagement und geht es auch um Unterstützung bei Defiziten.

 

Zielgruppe:

 

Schüler und Schülerinnen der 5. Jahrgänge aller Schulformen

 

Hauptziele

 

Orientierung in der Eingangsphase:

  • Die Mentoren geben gezielte Hilfen bei der Organisation des Lernens.
  • Die Lernenden entwickeln Eigenständigkeit und Verantwortungsbewusstsein,
  • gewinnen Selbstvertrauen und wenden das Gelernte aktiv an,
  • erkennen eigene Bedürfnisse und artikulieren diese angemessen.
  • Die Lernenden werden befähigt, Hilfen zu suchen und in Anspruch zu nehmen.

 

Kooperationspartner

Kooperationspartner sind die weiterführenden Schulen im Schulzentrum Wolbeck, das Immanuel-Kant-Gymnasium Hiltrup und das Kardinal-von-Galen-Gymnasium sowie die Eichendorffgrundschule in Angelmodde und der schulpsychologischen Beratungsstelle Münster. Im Rahmen der Patenschaftsmodelle der Freiwilligenagentur Münster ist dieses  Projekt ein fester Bestandteil.

Inzwischen unterstützen acht Mentoren die Lehrer in der Referenzschule, der Hauptschule Wolbeck, beim Vermitteln der deutschen Sprache an die Flüchtlingskinder.

Das Projekt arbeitet mit qualifizierten Mentoren

Weitere Mentoren werden gesucht. Unter 02506-7371 nachfragen.

 Von der Kita in die Schule

Schule ohne Ängste - Intensivierung der aktiven Teilhabe von Eltern aller Kulturen am deutschen Schulwesen

-Eichendorff-Grundschule in Kooperation mit dem Treffpunkt Waldsiedlung.

„Ich habe heute schon ganz viel gelernt!“ – so begrüßten viele Kinder ihre Eltern nach der Teilnahme am Schulvorbereitungskurs der Eichendorffschule in Angelmodde. In Kooperation mit der Eichendorffschule, konnte nun schon seit 2009 ein Konzept zur Intensivierung der aktiven Teilhabe von Eltern aller Kulturen (und ihren Kindern) am deutschen Schulwesen umgesetzt und weiterentwickelt werden.