Die Schulgemeinde Puerto Porvenir nimmt ein großes Vorhaben in Angriff

Die Internatsschule für Jungen und Mädchen vom Stamm der Shawi liegt ebenfalls in der Provinz Alto Amazonas im Norden Perus und gehört zum Bezirk Balsapuerto. Man erreicht sie in drei Stunden von Yurimaguas über befahrbare Wege und auf dem Fluß oder über Eselspfade.

Die Schule existiert seit 2016 und ist in geliehenen Gebäuden untergebracht, welche auch für andere Veranstaltungen genutzt werden. Die Gemeinde hat für die Infrastruktur des neuen Schulkomplexes ein 50 ha großes Gelände zur Verfügung gestellt. Bisher besuchten nur 10% der Grundschüler eine weiterführende Schule. Wegen der Armut in den Dörfern und der weiten Schulwege kamen vornehmlich Jungen in den Genuss einer guten Bildung und eines Schulabschlusses der Sekundarstufe.
Die Schulgemeinde möchte in den nächsten sieben Monaten einen Speisesaal, 12 Meter lang und 6 Meter breit, und eine Küche mit Vorratsraum, 6 Meter mal 8 Meter, in Holz- und Betonbauweise bauen.

Der neue Komplex verbessert die Lagerung und die Verarbeitung der Lebensmittel. In dem neuen großen Speisesaal wird das Essen schmecken. Die Gemeinde St. Theresia überweist 15.000 € als Startkapital.