Eine neue Schule im Urwald Perus

Im Sommer 2019 entschieden wir uns für die Unterstützung von vier Internatsschulen im höheren Urwald Perus. Eine der vier Schulen ist „Nueva Esperenza“, eine Internatsschule für Jungen und Mädchen. Sie liegt in der Region Loreto im Norden Perus und gehört zur Provinz Alto Amazonas, Bezirk Balsapuerto. Um sie zu besuchen, fährt man vom Flughafen zunächst 150 km auf asphaltierten Straßen nach Yurimaguas, dann drei Stunden auf Feldwegen und auf dem Fluss.

Die Mädchen vor ihrem Schlafsaal

Die Schule braucht dringend eine neue Küche mit der gesamten Ausstattung für die rund 80 Jungen und Mädchen vom Stamm der Shawi. Die Küche wird auf schuleigenem Gelände errichtet, geschützt vor Hochwasser und verfügt über Frischwasser und ein Abwassersystem.

Die Kinder waschen im nahe gelegenen Fluss

Die Eltern und die Gemeinde beteiligen sich am Bau und der Ausstattung. Um sich immer mit Brot zu versorgen und um eine gesunde Ernährung für die Schüler der Sekundarstufe und die 14 Lehrer zu gewährleisten, soll die Küche mit einem Backofen ausgestattet sein.

St. Theresia unterstürzt das Vorhaben mit 15.000 Euro.