Willkommen
Aktuelles
    Corana Virus
    Sonntagsinfo
    letztes Sonntagsinfo
    Aktuelle Ausstellung
    Bilder-Galerie
    Heiligenkalender
    Kirchenmusik-Termine
    Kooperation
    Info-Archiv
    Pfarrbrief-Archiv
Ansprechpartner
Einrichtungen
Gottesdienste
Kirche & Krypta
Kirchenmusik
Ausstellungen
St. Joseph auf Facebook
Links
Impressum/Kontakt
Datenschutzerklärung
Sitemap
.

                                                                  14.10.2008
Bericht zur Lage der Fusion:
St. Joseph - St. Antonius - Ausländische Missionen



Liebe Mitchristen,
seit einem Jahr arbeiten wir intensiv am Fusionsprozess unserer Pfarreien St. Antonius und St. Joseph. Am 1. März wurde die neue Pfarrei St. Joseph durch den Bischof von Münster neu errichtet, am Gründonnerstag und Ostermontag dieses Jahres haben wir liturgisch den Neubeginn gefeiert. Es war und ist ein langwieriger, anstrengender und für manche schmerzlicher "Geburtsvorgang" - eigentlich kein Wunder, immerhin sind zwei 100jährige die Eltern der neuen Pfarrgemeinde!
Gleichzeitig merken wir, dass es richtig war, nach dem Leitprinzip vorzugehen: Der Bischof errichtet eine neue Pfarrei, darin aber leben wir in vielen Gemeinden und Gemeinschaften: Wir wollen keine lebendigen Gruppen oder Initiativen zerschlagen oder "zwangsfusionieren" - es wird schon zusammenwachsen, was zusammengehört, und es soll bestehen bleiben, was lebensfähig und für sich sinnvoller ist.
So ist bislang schon Vieles sehr erfreulich gewachsen: Nun steht ein weiterer Schritt an:
Mit dem Allerheiligentag übergeben wir Kirche, Pfarrheim und Pfarrhaus St. Antonius an das Bistum, welches es den ausländischen Missionen der Polen, Spanier, Vietnamesen und Tamilen zur Nutzung zur Verfügung stellt. Wir sind sehr froh, dass so St. Antonius als Kirche erhalten bleibt - und nicht Supermarkt, Kino oder Kneipe wird! Sie können sich aber auch vorstellen, wie schwierig es für vier so verschiedene Gruppen ist, sich in einem Zentrum zu verständigen.
Daher hielten und halten wir es für richtig, die Situation dadurch zu entspannen, dass wir einen sauberen Schnitt machen: Wir müssen Kirche, Pfarrheim und Pfarrhaus abgeben, aber die renovierte Krypta und ein neu eingerichteter Gemeinderaum bleibt uns zur Nutzung am alten Ort - keine Selbstverständlichkeit bei Fusionen!
Wir sind froh, dass St. Antonius so auch unserer Gemeinde als Gottesdienstort vor allem für ältere Gemeindemitglieder erhalten bleibt.

Ab Allerheiligen finden somit die Gottesdienste unserer Gemeinde in der Pfarrkirche St. Joseph und in der Antoniuskrypta statt. Dort feiern wir die Liturgie am Samstag um 17.00 Uhr und Sonntag um 10.00 Uhr, am Montag, Mittwoch und Freitag um 18.30 Uhr. Außerdem feiern wir in der Krypta die Familiengottesdienste unserer Pfarrgemeinde und die Schulgottesdienste der Marienschule. Weitere Gruppen haben schon angefragt, diesen nun so schönen Raum nutzen zu dürfen.
in Absprache mit den ausländischen Missionen können wir zu ganz besonderen Anlässen auch künftig in der Antoniuskirche Gottesdienst feiern.
Trotz intensiver Lösungssuche bleibt ein Wermutstropfen: Es war weder statisch noch finanziell möglich, die Krypta über einen Aufzug zu erschließen. Wir vertrauen nun darauf, dass die Gottesdienstbesucher aufeinander achten und sich helfen, die Treppen zu bewältigten. Im Übrigen haben schon etliche Antonianer das barrierefreie Nordportal der Josephskirche entdeckt, und auch in den Altenheimen St. Lamberti und Friedrichsburg sind Sie am Sonntagmorgen zur hl. Messe willkommen!

Liebe Mitchristen,
wir sind dankbar, dass die meisten von Ihnen die manchmal schmerzlichen, aber notwendigen Veränderungsschritte mitgegangen sind: Wenn sich Gemeinden so stark verändern wie die unsrigen in den letzten 30 Jahren, müssen sich auch Räume und Strukturen verändern, sonst bricht man irgendwann wie eine kleine Schnecke unter der Last eines viel zu großen und schweren Hauses zusammen. Wir bitten Sie um Ihr Engagement und Ihr Mittun auch in Zukunft - es liegt auch an Ihnen ganz persönlich, wie lebendig und anziehend unsere Gemeinde in Zukunft ist!

Herzliche Grüße und Gottes Segen

Dr. Stefan Rau Dr. Joachim Giela
Dr. Stefan Rau
- Pfarrer -
Dr. Joachim Giela
- Vicarius Cooperator -