Selbsthilfegruppe für die koronare Herzkrankheit » Notfall
Selbsthilfegruppe
für die koronare Herzkrankheit - Leben mit Bypässen und Stents

Reagieren im Notfall

Im Notfall heißt es Ruhe bewahren. Das ist einfacher gesagt als getan, denn eine KHK kann gefährliche Folgen haben, zum Beispiel einen Herzinfarkt. Deswegen ist es wichtig, dass Sie auf die Art und die Stärke Ihrer Beschwerden achten. Die Übergänge zwischen einer vorübergehenden Verschlechterung der KHK und einer ernsthaften Notfallsituation sind oft fließend. Lesen Sie hier, was Sie im Notfall tun sollten.

Im Notfall sollten Sie sofort Hilfe rufen!
Rufen Sie 112 an. Bitte geben Sie am Telefon an:

  • Wer ruft an?
  • Was ist passiert? z.B.: Verdacht auf Herzinfarkt
  • Wo genau befinden Sie sich gerade?
  • Was haben Sie bisher gegen die Beschwerden gemacht? z.B.:Nitro-Spray eingenommen

Was Sie machen sollten, bis Hilfe kommt:

  • Versuchen Sie, ruhig zu bleiben.
  • Nehmen Sie Ihr Notfallmedikament ein.
  • Befreien Sie sich von beengender Kleidung.
  • Öffnen Sie die Wohnungs- oder Haustür, wenn Sie alleine zu Hause sind.

Laden Sie die Patienteninformation als pdf herunter und lesen Sie dort mehr über Anzeichen und Verhalten bei Notfällen:

Wenn Sie keine medizinischen, sondern seelische Nöte haben, können die geschulten Mitarbeitenden der Telefonseelsorge Münster wichtige erste Ansprechpartner sein.

  • 0800 11 10 11 1
  • 0800 11 10 22 2