nsh
Datenschutz Impressum



34 Jahre Kammermusik im Haus Rüschhaus
Spielzeit 2019-2020


Eine Veranstaltung der Musikschule Nienberge in Verbindung mit dem Kulturamt der Stadt Münster,

der Droste-Gesellschaft und der Annette von Droste zu Hülshoff Stiftung

  Bild vom Rüschhaus



Liebe Musikfreunde,


Zur Kammermusik im eigentlichen Sinne möchten wir Sie heute ins Rüschhaus einladen.


Der Gartensaal dort hat nach heutigen Maßstäben wirklich nicht mehr als eine „Kammer“-dimension.
Dies wird auch Johann Conrad Schlaun nicht anders gesehen haben, als er das Rüschhaus als
Sommersitz für sich und sein Familie erbaute.

Musik hat es hier immer gegeben, auch und besonders zu Annettes Zeiten.

Doch der Radius hat sich erweitert, wie Sie an der Mannigfaltigkeit des Programms erkennen können.

Auch Wort und Ton verbinden sich auf eindrucksvolle Weise, wie es etwa am 14. Dezember spürbar wird.


Seien Sie uns willkommen!

Der Vorstand der Musikschule Nienberge e.V.
Sponsor-Logos

 

musikschule Nienberge

Sonntag, 22. September 2019, 20:00 Uhr


All Time Favorites

- Alles, was Sie schon immer gerne mal wieder hören möchten


Flötistin Christiane Meininger und Gitarrist Volker Höh überraschen mit dem Biss einer Virtuosenschlange und dem Pfeffer von Köchen, die sich nicht auf gesunde Schonkost, sondern auch auf Experimente des Würzens einlassen: Frisch mit Tiefgang und einer Prise Humor kommt das Duo Palatino daher und beschert mit seiner gleichnamigen CD in seinem Programm „All time Favorites“ dem Publikum klassische Cuisine aus spanischen „Verrücktheiten“, melancholischen Tänzen, prickelnden Walzern – Musik von Bach über Mozart bis Voodoo Zauber aus Argentinien.


Duo Palatino
Christiane Meininger, Flöte
Volker Höh, Gitarre

 




Cafe de Paris




musikschule Nienberge

Sonntag, 24. November 2019, 18:00 Uhr


CD Release Konzert

- Werke der deutschen Romantik


Von der Presse hoch gelobt begeistert das Duo Imaginaire seine Zuhörer mit der außergewöhnlichen und aparten Klangkombination von Klarinette/Bassethorn und Harfe. Das international konzertierende Duo besticht durch seine enorme Expressivität und Virtuosität und darüber hinaus durch sein feinsinniges, nuancenreiches Spiel.
Das Programm der vierten CD des Duos enthält eigene Arrangements der deutschen Romantik und lässt diese in einer faszinierenden neuen Klangwelt erscheinen.
Neben den Romanzen von Robert Schumann werden Intermezzi von Johannes Brahms sowie die berühmte Arpeggione-Sonata von Franz Schubert erklingen.


Duo Imaginaire
John Corbett, Klarinette, Bassetthorn

Simone Seiler, Harfe






Cafe de Pariswww.duoimaginaire.com




musikschule Nienberge

Samstag, 14. Dezember 2019, 17:00 und 20:00 Uhr
Weihnachten festlich bis heiter


Still, besinnlich und festlich findet das Weihnachtsfest traditionell in den Familien statt. Aber als Fest der Freude darf es durchaus auch heiter sein!
Autoren wie Robert Gernhardt, Ephraim Kishon, Gerhard Polt und viele andere haben prägnant und überraschend ihre Weihnachtserlebnisse und Gedanken in heitere, komische und teils auch bissig-tragische Texte gefasst: Frühzeitig nadelnde Bäume, verschmorte Braten und falsche Gaben können auch die ruhigsten Zeitgenossen aus der Fassung bringen. Bei aller Komik kommt an diesem Abend auch der eigentliche Weihnachtsgedanke rund um die Krippe durchaus zu seinem Recht. Garniert wird das festliche Menü mit romantischer und weihnachtlicher Gitarrenmusik.

gelesen von Jörg Mascherrek
begleitet vom Niehusmann Gitarren Duo





musikschule Nienberge

Samstag, 18. Januar 2020, 20:00 Uhr
La vida amorosa


Das Duo Encina aus Paris lädt ein zu einer Reise in die italienische
und spanische Liebeslyrik des 17. Jahrhunderts, von den größten Komponisten dieser Zeit vertont wie Frescobaldi, Caccini, Hidalgo, Duron…
Diese Werke sind Grenzgänger zwischen Populär- und Kunstmusik und stellen alle Zustände der Liebe dar: Schmerz, Freude, Bedauern, Humor, Klagen.
Wie zu der Zeit der Entstehung üblich, begleitet sich die Mezzo-sopranistin Roula Safar selbst auf der Barockgitarre und wird von Laurent Sauron mit historischen Schlaginstrumenten begleitet.

Duo Encima

Roular Safar, Mezzosopran
Laurent Sauron, Schlaginstrumente
Präsentation: Jean-Claude Séférian





musikschule Nienberge

Samstag, 29. Februar 2020, 20.00 Uhr


ANCOR CHE COL PARTIRE

- Von der Freude des Wiederkehrens in der Musik


Die „süße Wiederkehr“, wie sie im Text des berühmten Madrigals
Ancor che col partire herbeigesehnt wird, fasziniert seit Jahrhunderten Künstler aller Richtungen, ist sie doch im menschlichen Erleben durch Zyklen wie die Jahreszeiten grundlegend verankert.

So ist das Programm des Duos geprägt von Kompositionen, die in ihrer Form zyklisch angelegt sind – dem Zuhörer dadurch etwas Vertrautes zeigen, einen Affekt etablieren oder gerade in ihrem Wiederholen voller Freiheit und Veränderung sind. Es umfasst Werke aus Renaissance und Barock, aus Deutschland, Frankreich und Italien und wird von unterschiedlich verzierten Versionen des Madrigals durchzogen.


Lea Sobbe, Blockflöten

Flóra Fábri, Cembalo


Lea Sobbe & Flora Fabnri




musikschule Nienberge

Sonntag, 15. März 2020, 18:00 Uhr


ARIE CONCERTATE

– Arien instrumental– Monteverdi-Purcell-Händel-Bach


Die Idee, Vokalmusik zu intavolieren (auf das Instrument anzupassen) ist so alt wie die Instrumentalmusik selbst: Sie ist ihr eigentlicher Ursprung. So erfanden die frühen Meister der Renaissance als erste das ‚Covern’ von musikalischen Vorbildern, indem sie Madrigale und auch Motetten auf ihre Lauten- oder Tasteninstrumente anpassten.
Dieser Tradition folgt das Ensemble IL Cortegiano, indem es Arien und Songs von Monteverdi, Purcell, Händel und Bach auf Travers- und Blockflöten, Lauten und Gamben spielt, können diese Instrumente doch besonders gut den gesanglichen Fluss der Melodien darstellen, und auch so – losgelöst vom Text – ihre Wirkung entfalten.
Geistliche und weltliche Vorlagen stehen dabei gleichberechtigt nebeneinander, Psalmvertonungen, ergreifende Arien und Lieder vom wilden Westwind und von wundersamen Maschinen…

IL CORTEGIANO

Britta Hauenschild, Traversflöte
Stefan Möhle, Blockflöten
Anne Sabin, Viola da gamba
Andreas Düker, Theorbe/Barockgitarre


www.les-papillons.net/il-cortegiano/





musikschule Nienberge

Abonnements und Reservierungen:
Eintrittskarten können durch Vorbestellung telefonisch reserviert werden. Rufen Sie uns an:
Tel.: 02533-1677
Fax: 02533-1687
Die Karten liegen dann an der Abendkasse für Sie bereit.

Preise:
Der Preis für eine Einzelkarte beträgt € 18.-, ermäßigt € 12.-.
Ein Saisonabonnement für alle sechs Konzerte kostet nur € 90.-.

Veranstalter:
Musikschule Nienberge e.V.
www.muenster.org/musikschule-nienberge

Konzeption und Durchführung der Reihe:
Anneliese Janning
Grienkenswell 82
48161 Münster-Nienberge
Tel. 02533-1677

e-mail: a.janning@muenster.de