Maske

Die Maskenbildner sind zuständig für Haare und Make-up der Darsteller und überzeugen mit ihrem Elan selbst den härtesten Kerl von Puderdose und -pinsel. Gegen Ende der Probenphase zeigen sie den Darstellern, wie sie sich vor den Aufführungen zu schminken haben und mit ein bisschen Übung gelingt dieses malerische Kunstwerk auf dem eigenen Gesicht dann auch in zufriedenstellender Weise. Gerne wird aber das Einsingen vor jeder Aufführung von den Maskenbildnern genutzt, um noch einmal hier und da mit einem Kontrollpinsel nachzubessern. Hinsichtlich der Frisuren ist es nicht unüblich, dass den Damen und Herren ein Friseurverbot auferlegt wird, damit Haarlänge und -struktur nicht unnötig verfälscht werden wenn es darum geht, eine passende Perücke anzuschaffen oder das eigene Haar des Darstellers zu verwenden.

Dana Winkler

Dana Winkler wurde 1986 in Bonn geboren und wuchs bis zu ihrem siebten Lebensjahr im Rheinland auf; sie zog dann mit ihrer Familie nach Dülmen. Nach dem Abitur verbrachte sie ein Jahr auf der Nordseeinsel Juist, bevor sie für ihr Studium nach Oldenburg zog. Heute arbeitet sie als Visual Merchandiser in Münster.

Schon früh kam Dana mit Musik in Berührung, sang in verschiedenen Kinder- und Jugendchören und erhielt Chello-, Klavier- und Gesangsunterricht. Ihre größte Leidenschaft gilt allerdings dem Tanzen, wie Ballett, Standard- und Stepptanz.

Nachdem Dana ihre Schwester Constanze 2007 bei "Frankenstein" auf der Bühne sah, war für sie klar, dass sie auch unbedingt auf die Bühne wollte. Da ihr Studium in Oldenburg dies leider nicht erlaubte, half sie 2008 bei "Scrooge" zunächst hinter den Kulissen, bevor sie 2009 mit "Titanic" ihr FME-Debüt feiern konnte.

Mareike Linnemann

Für das Studium der Erziehungswissenschaft zog es die gebürtige Münsterländerin nach einem längeren Aufenthalt in Bochum wieder zurück in ihre alte Heimat. Doch die Aussicht, ihre kreative Seite ausleben zu können, war viel verlockender, als am Schreibtisch zu sitzen. Daher begann sie 2016 eine Ausbildung zur Make-Up-Artistin und Hairstylistin.

Auch ihre musikalische Seite entdeckte sie früh. Bereits mit 6 Jahren sang Mareike im Kinderchor. Dem Spaß am Singen und am Schauspiel ging sie in der Musikklasse ihrer Schule weiter nach. Mit 13 Jahren nahm sie Gesangsunterricht und war Mitglied verschiedener Bands. Als sie 2016 vom FME erfuhr, war daher für sie völlig klar: „Hier will ich mitmachen!“

Denn im FME kann sie nicht nur ihrer Liebe zur Musik nachgehen, sondern sich auch hinter der Bühne im leidenschaftlichen Kampf mit Haarnadeln und Puderquasten austoben.