Ensemblesprecher

Wann immer es ein Anliegen in den Reihen des Ensembles gibt, haben die Ensemblesprecher ein offenes Ohr und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Sie begrüßen zudem die Neulinge und erklären ihnen die Arbeitsweisen des FME, welche Chorstimmen es gibt und wer die verantwortlichen Personen in Leitung und Komitees sind. Außerdem sind sie das "Sprachrohr" zwischen Ensemble und Leitungsteam. Diese Aufgabe ist nicht immer einfach, denn so schön es auch ist, positive Entwicklungen, Lob und Anerkennung an das Ensemble weiterzutragen, so schwierig ist es auch, schlechte Neuigkeiten mitzuteilen oder Unstimmigkeiten innerhalb und außerhalb des Ensembles zu lösen. Aber stets meistern sie ihre Aufgaben sehr souverän, bewahren die nötige Ruhe und vertreten so ihr Ensemble mit großer Einsatzbereitschaft.

Jonathan Kaas

Geboren wurde Jonathan Alberto Kaas in Buchholz in der Nordheide. Bis zu seinem 20ten Lebensjahr wohnte er in der Nähe einer Kleinstadt namens Soltau. Für das Studium der Psychologie entschloss er sich 2013, nach Münster zu ziehen.

Jonathan verbringt seine Zeit gerne musikalisch und tänzerisch, mit Freunden oder im Grünen. Musikalische Erfahrungen sammelte er vor allem in Rollen wie Tony ("West Side Story"), Seaweed und Wilbour (beide "Hairspray"), Siegfried ("Siegfried und Sieglinde"), in Chören, als Musical-Entertainer und an verschiedenen Theatern. Er hat Spaß daran, sich neuen Herausforderungen zu stellen und versucht stetig, etwas dazuzulernen.

Durch Kommilitonen wurde Jonathan 2015 an das FME herangeführt und beteiligt sich seither mit großer Begeisterung an Proben und Auftritten. Er spielte außerdem den Buckingham in der Aufführung "3 Musketiere". Der Aufgabe des stellvertretenden Ensembleprechers widmet er sich seit 2016 mit voller Hingabe.