Zukunft des Musical-Ensembles gesichert

Einigung zwischen dem Freien Musical-Ensemble Münster und dem Verein Kultur erLeben

14.05.2013

Mitten im Sommer singt das Freie Musical-Ensemble Münster (FME) in seinen Proben von Weihnachten. Der Grund dafür ist, dass die Gruppe um Gesamtleiter Ingo Budweg aufgrund der großen Nachfrage 2008 und 2010 in diesem Jahr eine Wiederaufnahme auf die Bühne bringt: Das Publikum darf sich 2013 erneut auf das Musical „Scrooge“ um die drei Geister der Weihnacht freuen!

Wer glaubt, er müsse sich das Stück nicht anschauen, weil er es schon kennt, der irrt: Zwar glänzt wieder Carsten Jaehner in der Rolle des Geizhals Ebenezer Scrooge, aber das ist auch schon fast alles, was gleich bleibt. Ein Großteil des Ensembles ist neu besetzt, jeder haucht seiner Figur auf ganz eigene Weise neues Leben ein. Die Texte wurden überarbeitet, die Choreographien zum Teil verändert und neue Details bei der Requisite sorgen für abwechslungsreiche Vorstellungen. Das Bühnenbild stellt dieses Jahr eine besondere Herausforderung dar: Es soll nicht mehr fest installiert werden sondern vollständig abgebaut werden können. Dennoch wird die Kulisse auch dieses Jahr wieder sehr detailreich und liebevoll und das Publikum in das England des 19. Jahrhunderts entführen. Die Geschichte nach der berühmten Romanvorlage von Charles Dickens bleibt dem Zuschauer aber natürlich erhalten. Und sie ist schnell erzählt: Dem reichen aber geizigen Mister Scrooge erscheinen in der Nacht vor Weihnachten drei Geister. Sie zeigen ihm, wie sein Leben früher war, wie es heute ist, und wie es sein wird, wenn er so hart und herzlos bleibt. Das Ende ist bekannt: Scrooge erkennt, wie wichtig Mitgefühl, Liebe und Freundschaft sind, und ändert sein Leben von heute auf morgen. Die Botschaft – aktuell wie nie!

Das Musical-Ensemble ist dankbar, dass auch in diesem Jahr die Aufführungen wieder in der Waldorfschule in Gievenbeck stattfinden können. Nach der Auflösung des Vereins „Kulturkontakt“ war die Zukunft der Spielstätte für das FME zunächst ungewiss. Mit dem neuen Verein „KULTUR erLEBEN e. V.“ konnte man sich jedoch einigen und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Auch der Sponsor der ersten Stunde ist bei diesem Projekt wieder dabei: Die Sparkasse Münsterland Ost unterstützt das FME und fördert damit das Engagement der Mitwirkenden. Denn auch das ist besonders: Alle rund 60 Darsteller arbeiten ehrenamtlich, auch die Orchestermusiker, die Bühnenbildner, Choreographen und Leiter. Obwohl oft bis in die Nacht hinein gesungen und auch an den Wochenenden gehämmert, genäht und getanzt werden muss, hat niemand den Anspruch, Geld für seine Arbeit zu bekommen. Denn die Liebe zur Musik vereint alle Beteiligten, und es ist das gemeinsame Ziel, am Ende etwas Großes, Anspruchsvolles und Bewegendes auf die Bühne zu bringen.

„Scrooge“ ist ein Musical für die ganze Familie: Bunte Kostüme und liebevolle Bühnenbilder faszinieren die Kleinen, und erstklassige Musik gepaart mit anspruchsvollem Gesang und Schauspiel begeistern die Großen. Premiere ist am 15. November um 19.30 Uhr, zehn weitere Vorstellungen folgen, darunter auch zwei Sonntagsmatineen. Der Vorverkauf beginnt im Oktober. Alle Vorstellungen finden im Konzertsaal der Waldorfschule Gievenbeck, Rudolf-Steiner-Weg 11, statt.

Weitere Infos zum Ensemble und zum Stück gibt es unter www.fme-ms.de

Pressefotos

Die folgenden Fotos können Sie mit Klick in einer hochauflösenden Version abrufen:

Bildzeile: 2013 bringt das FME erneut das Musical „Scrooge“ auf die Bühne.