Gästebuch

Anzeige: 201 - 250 von 621.
 

Karin Wahlbrink-Schmitz aus Ibbenbüren

Sonntag, 01.12.2013, 13:37 Uhr

Liebes FME Emsemble, wir sind mit 20 Frauen aus Ibbenbüren wieder einmal zu euch gefahren. Vielen, vielen Dank für das tolle Weihnachtsmärchen. Das Stück hin oder her, eure Leistung war unbeschreiblich, sowohl im Orchster wie auch auf der Bühne. Ein Kuß vom Harlkin war der Höhepunkt!
Was uns nicht so gefallen hat war die Enge in der Pausensituation und im Eingang. Vielleicht lassen sich da noch andere Lösungen finden, früher war es besser. Vielen Dank!

 

Joerg, Wilfried, Mark-Bernd, Vladimir aus Bottrop

Sonntag, 01.12.2013, 02:14 Uhr

Waren zur Premiere da mit Familie: alles soweit gut
War mit 4 Mitarbeitern meiner Firma da am 29.11.: alles soweit wieder spitze, konnte nach der Premiere noch viele Details sehen, die mir vorher nicht so auffielen, ist ja normal.
Werde mit Familie in größerem Kreise nochmal kommen zur Deniere.
Aber: BITTE BITTE BITTE: wenn das Orchester schon leise Dialoge untermalen muss (ist ja auch ok und stimmig), dann bitte ohne weitere elektrische Verstärkung. Durch die Verstärkung und den dadurch kräftigeren Nachhall (sehr kurz und auch kräftig) wurden die leisen Textpassagen "ertränkt" durch den Geigenspiegel. Sehr sehr schade. Es gab am 29.11. eine Stelle, wo der kleine Tim rechts auf der Bühne sprach. Da spielte das Orchester ohne Verstärkung (hörte sich zumindest so an; wir sassen in der Mitte). Da war es tadellos. Vielleicht hat der Mann am Mischer da "auf eigene Rechnung" mal ausprobiert, ob das geht bzw. besser ist. Es war auf jeden Fall da passend. Ich werde an der Deniere nochmal drauf achten. Wäre doch schade, wenn die doch fürs Verständnis wichtige Dialoge untergehen würden.

Ansonsten alles sehr packend. Kollege Vladimir, 55, aus Russland, ein passionierter Pianist und Musicalbesucher, betonte: "Ihr müsst ins Fernsehen. Unbedingt". Hättet Ihr Lust? Allein euer Chorgesang (siehe auch Gala-Veranstaltung von Cedric in MS) ists Wert. Vladimir war schon da aus dem Häuschen. Diesmal hatte er 3 Blumensträusse mitgebracht und zur weiteren Verteilung an Julia H. übergeben, sein Schwarm. Viele Grüße von Wilfried, Mark-Bernd, Vladimir und Jörg von Fa. MAGONTEC, Bottrop !!

 

Jana aus Wiesloch

Sonntag, 01.12.2013, 01:56 Uhr

Liebes fme,
Vielen Dank für einen wunderschönen Abend bei der absolut gelungenen Inszenierung von Scrooge!!
Die passend untergebrachten witzigen Elemente und die Darstellung des Geistes der Gegenwärtigen Weihnacht machen den Abend unvergesslich.
Eines hat mich vor allem beeindruckt: man sieht euch die Spielfreude in jedem Detail an!
Weiter so!

 

Caroline

Sonntag, 01.12.2013, 00:35 Uhr

Liebe Mitwirkenden des FME Münster,
"Scrooge" hat mich gefesselt.
Das Ensemble und die Musik in Kombination haben sehr starke Momente geschaffen. Man kann nur erahnen, wieviel gute Zusammenarbeit und Einsatzbereitschaft das von allen erforderte! Die Begeisterung, die Freude und das Herzblut, welche in der Umsetzung des Stückes steckten, waren deutlich zu spüren und haben mich tief beeindruckt.
Ich wünsche euch, dass es noch viele weitere Jahre geben wird, in denen dieses Engagement auch möglich gemacht werden kann!
Caroline aus Warendorf


 

Maria

Samstag, 30.11.2013, 23:54 Uhr

Grandioser Auftritt!!!
Das Stück "Scrooge" hat mich wirklich vom ersten Moment an gefesselt und ganz und gar in seinen Bann gerissen.
Absolut beeindruckend mal neben der großartigen schauspielerischen und gesanglichen Leistung sind das fantastische Bühnenbild, sowie die tollen Kostüme. Noch beeindruckender wird das Ganze wenn man weiß, dass fast alles von der Crew handgefertigt ist. Die Information, dass alle Darsteller ohne Entlohnung an diesem Musicalprojekt teilhaben unterstreicht ,dass wirklich nur die große Leidenschaft zur Musik, sowie die Liebe dazu das Publikum zu begeistern es überhaupt möglich macht all diese Energie aufzubringen und das alles neben Beruf, Studium oder sonstigen Verpflichtungen auf die Beine zu stellen.
Diese Begeisterung überträgt sich vollends auf das Publikum, was sich ja auch in tosendem Applaus, Standing Ovations und einer ausverkauften Halle wiederspiegelt.
Ich bedanke mich für einen großartigen, fesselnden Abend, reich an Emotionen und Glück.
Weiter so! Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Stück des FME-Münster.

 

Regina aus Herbern

Samstag, 30.11.2013, 16:38 Uhr

Danke an das gesamte Ensemble für diesen tollen Abend.
Wenn so viele Menschen ihr Talent zusammenbringen, dann ist das ein großartiges Geschenk für die Zuschauer.
Ich werde diesen Abend nicht vergessen.

 

Cathrin aus Essen

Samstag, 30.11.2013, 15:48 Uhr

Hallo alle zusammen,
ich war gestern Abend im 4. Jahr in Folge bei euch und ich muss sagen, dass ich es noch nie bereut habe. Ich liebe das Herzblut und die vielen kleinen Details, die man an allen Ecken und Enden erkennen kann: sei es der Rauch, der aus dem Kamin in der Kulisse aufsteigt, die tollen Kostüme und raffiniert geschminkten Gesicher, oder der fabelhafte Gesang begleitet von einem unglaublich guten Orchester...
Ich freue mich schon auf das nächste Jahr!
Cathrin
Ps: @Bora: Leider haben wir uns in der Pause nicht gesehen und nach dem Stück musste ich schnell wieder zum Zug, um nach Essen zurück zu kommen. Ich wollte dir aber wenigstens auf diesem Wege danke für das tolle Stück sagen!

 

MünsterMelle

Freitag, 29.11.2013, 23:56 Uhr

Glücklich und mit wundervoller Vorweihnachtsstimmung liege ich nun im Bett und freue mich, dass ich auch in diesem Jahr wieder dabei gewesen bin. Ich ziehe wieder einmal den Hut vor tollen Schauspielern und Sängern, den Kindern, dem fantastischen Gänsehaut-Orchester und einer bezaubernden, strahlenden Canan als Geist der vergangenen Weihnacht. Es war toll, ich wünsche euch allen eine wunderschöne Weihnachtszeit!!! Bis nächstes Jahr!

 

Sonja aus Münster

Donnerstag, 28.11.2013, 13:01 Uhr

Liebes Ensemble,

herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen Inszenierung! Nach Scrooge 1+2 war ich gespannt, was mir Scrooge 3 noch Neues bringen würde, und ich bin sehr dankbar für viele neue Kleinigkeiten. Insbesondere die überarbeiteten Dialoge der Familie Cratchit haben mich sehr gefreut, und natürlich das Einhorn. Klar ist das kitschig und auch etwas albern, aber genau das will man doch sehen! Und damit möchte ich kurz Bezug nehmen auf den Gästebuch-Eintrag desjenigen, der seine Kritik anonym hinter dem kreativen Decknamen "Der Adventskranz" versteckt: Ich glaube nicht, dass es mangelnde Kreativität war, die den Weihnachtsgeist mit einem Adventskranz auf dem Kopf präsentiert. Stattdessen lebt das ganze Stück doch von Humor und auch etwas Ironie. Der Adventskranz auf dem Kopf ist für mich nichts anderes und gehört genau dort hin!

Weiter so!

 

Der Adventskranz

Mittwoch, 27.11.2013, 09:37 Uhr

Liebes Musical-Ensemble

Ich habe schon viele Laien- /als auch Profi-Musicals gesehen, aber konnte leider von Scrooge nicht begeistert werden. Am Engagement lag es sicher nicht. Auch nicht am Orchester, das war super. Allerdings gab es sehr viel am theatralischen Teil, was mir absolut nicht gefallen hat. Zunächst ist das Stück, selbst für ein Musical, ziemlich flach. Ok, und wenn man sich schon diesem ausgelutschten Thema annimmt, sollte man es weniger kitschig inszenieren. Das ist auch das, was mich am meisten gestört hat: Eine übertrieben aufwendige Requisite und insbesondere ein unzeitgemäß realistisches sowie unnötig aufwendiges Bühnenbild. Beides macht einen extrem kitschigen Eindruck, und beraubt dem Zuschauer jeder Fantasie. Außerdem blieb bei mir der Eindruck zurück, es wurde mehr Wert auf realistisches Bühnenbild gelegt, als auf szenische und dramaturgische Ideen. Das ist aber kontraproduktiv für die Wirkung der Szenen. In jedem guten Theater fällt auf, durch welche einfachen dramaturgischen Tricks szenische Wirkungen verstärkt und betont werden. Warum steht der kranke Tim bei seinem Solo nicht gut sichtbar auf einem Podest o.ä., sondern versteckt hinter einem überladenen Backtisch, der nichts für die Szene beiträgt? Warum macht man die Straßenszenen allesamt so unübersichtlich, dass die Geschichte und Charaktäre zurückbleiben? Der Zuschauer bekommt gar nicht mit, was die zahlreichen Menschen dort treiben, vor lauter ablenkender Details à la rauchender Schornstein. Die Häuser wurden auch kaum von der Regie genutzt, nur einmal öffnet sich ein Fenster, eine Türe – das ist doch das, was Überraschungen bietet, und auf der Bühne wirkt! Und auch das hätte mit nur einem Haus funktioniert. Ich rede dabei nicht von künstlerischer Verfremdung – auch wenn diese heutzutage aus gutem Grund gerne benutzt wird – sondern von einer Reduzierung auf das Wesentliche, damit dieses auch erkennbar ist.

Teilweise rutschte das Kitschige sogar ins Lächerliche ab.
Kann man einen Weihnachtsgeist nicht kreativer inszenieren, als mit einem Adventskranz auf dem Kopf? Selbst der Tod war so, wie in klein Fritzchen aus dem Computerspiel kennt...
Kurzum – es ist schade, dass sich Regisseur und Bühnenbild nicht mehr der grundlegenden Tricks einer wirkungsvollen Inszenierung gekümmert haben-statt die Zuschauer mit unendlichen Details abzulenken. Dann hätte man mit all den tollen Musikern und Darstellern und Sängern ein bezauberndes Stück schaffen können. So hinterblieb der Eindruck eines kindlich-kitschigem Stückes ohne viel Inhalt aber dafür umso größerem Hardware-Aufwand und extrem gutem Orchester.

 

Birgit Leßmann aus Münster

Montag, 25.11.2013, 15:04 Uhr

Liebes FME, vielen Dank für den wunderschönen grandiosen Abend an alle Mitwirkenden des Musicals Scrooge und natürlich auch für die kleine Überraschung am Ende!
Hierzu möchte ich mich natürlich auch im Namen von Herrn Dr. Marschall, Studiendekan der WWU bedanken. Ich bin ja nur das „ausführende Organ“ für die Vergabe der Proberäume, das „JA“ hat Herr Dr. Marschall gegeben.
Die Aufführung war super klasse! Der Spaß und die Hingabe zum Theater und Gesang war deutlich zu spüren, einfach Gänsehaut pur!

Weiterhin viel Erfolg!

 

ThuS

Sonntag, 24.11.2013, 23:22 Uhr

Liebe Musical-Begeisterte, -Begeisternde und Engagierte!
Wir haben gestern einen wunderbaren Abend verbracht und uns vor allem daran gefreut, was Freude an einem gemeinsamen Projekt für Aktivisten und Zuhörer bewirken kann. Vielen Dank dafür!
Aufgefordert, auch kritisch zu sein, möchten wir ein paar Anmerkungen machen:
-insgesamt fanden wir die Musik bzw. die Beschallung viel zu heftig! Nicht alle Menschen sind schon alt oder in jungen Jahren durch Discobesuche schwerhörig geworden.
- Der 2. Auftritt von J. Marley (in dem er Scrooge das Ausmaß dessen Kette vor Augen führt)schien uns wie "außer Kontrolle" geraten zu sein. Der Darsteller schrie ohne Unterlaß, man verstand kaum ein Wort des Gesagten und konnte nur an den "Kettenträger" im Hintergrund erkennen, was Jacob Marley eigentlich sagen sollte.

Anmerkung: auch kritische Zuschauer kommen gerne wieder :-))


-

 

Christina

Sonntag, 24.11.2013, 20:32 Uhr

Liebes FME-Ensemble, herzlichen Dank für einen, wieder mal, unvergesslichen Abend! "Scrooge 2013" hat uns mit den ersten Strophen in seinen Bann gezogen - Chor, Orchester, Choreografie, Bühnenbild, Kostüme, Solisten - zusammen Gänsehaut pur. Ihr wart noch nie so gut! Wir sind aufs nächste Projekt schon gespannt! Alles Gute und liebe Grüsse aus Marl

 

Robert Stephan aus Ahaus

Sonntag, 24.11.2013, 20:14 Uhr

Die gestrige Aufführung in Gievenbeck hat mich rundum begeistert und gefesselt. Beeindruckt hat mich besonders, dass alle - ausnahmslos - voll "dabei" waren. Besonders auch die jüngsten haben trotz der späten Stunde und der Anstrengungen keine Schwächen gezeigt. Bravo!

Einziger Wermutstropfen war die schlechte Organisation und die Enge in der Waldorfschule. Das habe ich bei vollbesetzten Aufführungen zur selben Jahreszeit in früheren Jahren schon viel besser erlebt!

 

Christina

Sonntag, 24.11.2013, 19:46 Uhr

Alle Jahre wieder... pilgert der Marler FME-Fan-Club nach Münster um Eure Aufführungen beizuwohnen. Seit "Titanic" sind wir von dem FME-Virus infiziert und freuen uns schon das ganze Jahr auf das neue Projekt. Jedes Jahr sind wir begeistert und denken, daß es besser nicht mehr geht...aber tatsächlich - in diesem Jahr war es besonderes schön. Es hat alles gestimmt: die Musik vorgetragen von dem fantastische Chor, den professionellen Solisten und dem wunderbaren Orchester hat von Anfang an für Gänsehaut pur gesorgt. Der musikalische Hochgenuss ist auf einmaliger Weise ergänzt worden von dem perfekten Bühnenbild, der Schauspielfreude des Ensembles, die die anspruchsvollen Tanzszenen mit Witz und Charm gut synchron umgesetzt hat. Scrooge 2013 war ein wunderschönes Erlebnis - danke dafür und alles Gute für die Zukunft!

 

Sven Schönig aus Hamm

Sonntag, 24.11.2013, 16:31 Uhr

Danke für einen wundervollen Abend (wie auch schon in den letzten Jahren). Die Hingabe sowohl vor, als auch hinter der Bühne ist den Beteiligten anzusehen und anzuhören. Wir waren diesmal so begeistert, dass wir als wir zu Hause ankamen direkt nochmals Karten für die Dernière bestellt haben (und da gab es nicht mehr wirklich viele). Also, nur noch 7 Mal schlafen und wir dürfen diesen Abend nochmals geniessen. Freuen uns jetzt schon, als wären es vorgezogene Weihnachtsfeiertage. Macht auch in den nächsten Jahren weiter so!!!

 

August u. Ursula Klein aus 48249 Dülmen

Sonntag, 24.11.2013, 14:28 Uhr

Ein unvergesslicher Abend ging viel zu schnell zu Ende...
Wir waren zum 1. mal Besucher Eures Musicals und sind beeindruckt und begeistert. Noch nie haben wir so engagierte Akteure im Orchester und auf der Bühne gesehen. Die Freude strahlte jedem aus dem Gesicht(sofern es die Rolle zuließ)und übertrug sich auf das Publikum. Es war ein tolles Erlebnis. Die Stimmen und die Performance vor und auf der Bühne waren einzigartig.
Danke für dieses für uns "neue" Musical- Erlebnis!!!!
Weiterhin viel Spaß und Erfolg wünschen

Ursula und August

 

Verena aus Brilon

Sonntag, 24.11.2013, 00:00 Uhr

GLÜCK IST...

den Artikel über "Scrooge" und Chris Lammert in unserer Tageszeitung (WP) zu lesen, Karten zu bestellen, ein Hotel zu buchen und dann einen unbeschreiblich schönen und unvergesslichen Abend bei euch in einer fantastischen und mitreißenden Atmosphäre mit seinen Liebsten zu verbringen...

Herzlichen Glückwunsch zu einem wunderbaren Ensemble, großartigen Schauspielern und Musikern!!!

Herzliche Grüße aus Brilon, wir kommen wieder!

 

Christina Groll aus Münster

Samstag, 23.11.2013, 17:17 Uhr

Liebes FME,
vielen Dank noch einmal für die tolle Vorstellung gestern. Obwohl ich eigentlich kein Musical-Fan bin, war ich wirklich begeistert! Eure Darstellung hat mir richtig gut gefallen und bereits bei der Freezing-Szene zu Beginn des Stückes ist mir als Physiotherapeutin direkt aufgefallen, was ihr unter anderem körperlich leisten müsst. Ich kann mir vorstellen, dass ihr alle - sowohl Darsteller und Orchester als auch das Team hinter der Bühne - nach dem Aufführungsmarathon etwas Entspannung gebrauchen könnt. Deswegen habe ich gestern Abend spontan beschlossen jedem von euch bis Ende Januar 2014 20% Ermäßigung (d.h. 20 statt 25€) auf eine Entspannungsmassage bei mir in der Praxis anzubieten. Einigen von euch konnte ich das schon gestern im Nordstern sagen und die anderen wissen es hoffentlich jetzt!
Termine und Kontaktdaten findet ihr auf meiner Homepage und über Familie Weigang. Auch an Familie Weigang ein herzliches Dankeschön mich dem FME näher gebracht zu haben ;-)
Jetzt weiterhin viel Erfolg für die restlichen Aufführung und noch einmal Danke für den tolle Abend!
Schöne Grüße, Tina

 

Debbie

Samstag, 23.11.2013, 00:50 Uhr

Eine wahnsinnig schöne Vorstellung heute! Die Leidenschaft, mit der wirklich alle Mitwirkenden dabei waren, konnte man direkt spüren! Tolle solo Sänger, ganz großes Orchester und ein besonders Lob an den heutigen Tim mit seiner schönen Stimme!
Herzlichen Dank für einen tollen Abend!

 

Andi von weitblick

Montag, 18.11.2013, 23:33 Uhr

Wir waren mit großer Fangemeinde da um Annika zu unterstützen und waren einfach nur begeistert von Euch allen. Vielen Dank für einen tollen Abend!!!

 

Fabian aus Mönchengladbach

Montag, 18.11.2013, 20:38 Uhr

Ich hatte Tränen in den Augen, so gerührt hat mich die unglaubliche Hingabe und der Spaß aller Beteiligten an diesem tollen Projekt. Der Spaß ist auf jeden Fall auch auf das Publikum übergesprungen. Schauspiel, Gesang, Orchester, Technik (Mischung, Sounddesign, Licht) und die tollen Bühnenbilder. Alles hat zu einer tollen Atmosphäre beigetragen und die Geschichte unterstützt. Macht weiter so!! Ich bin sehr gespannt auf euer nächstes Projekt!! Also vielleicht bis bald ;)

 

Claudia Blome aus Neuenkirchen

Montag, 18.11.2013, 14:28 Uhr

Vielen lieben Dank für den wunderschönen Abend an alle Mitwirkenden des Musicals Scrooge. Ich hatte die Ehre bei der 100. Aufführung dabei zu sein und ganz ehrlich, ich habe schon viele große Musals besucht, da können alle Groß und Klein absolut mithalten. Musik, Darstellung, Kostüme usw. großes Lob an alle. Ach ja Johanna und Malene danke für eure Werbung im Krankenhaus. Weiter so!!!
Liebe Grüße Claudia, Nadine, Sophie und Lara

 

CONTAKT Frauenchor aus Iserlohn aus Iserlohn

Montag, 18.11.2013, 12:02 Uhr

Zur 100. Vorstellung die herzlichsten Glückwünsche. Der Erfolg zeigt euch, dass ihr alles richtig macht - weiter so!!!
Vielen, vielen Dank für diese tolle Aufführung.
Liebe Grüße auch an Frau Bobrowski.

 

Marc Rüther aus Dortmund

Montag, 18.11.2013, 09:39 Uhr

Ich war sehr beeindruckt von der Qualität des Musicals: Eurem Engagement und Spielfreude, der tollen Orchsesterleistung, der detailverliebten Inszenierung und nicht zuletzt eines beeindruckenden Scrooge - es war eine Aufführung, die aus meiner Sicht auf jeder Musical-Bühne in Deutschland bestehen könnte!
Danke für die schönen Stunden

 

Gudrun aus Erbach

Sonntag, 17.11.2013, 23:43 Uhr

Guten Abend FME,

ich möchte Euch zum 100. Auftritt gratulieren.

Ich hatte heute eine Anfahrt von 345 km und ich hätte im Leb Tag nicht damit gerechnet so eine grandiose Vorstellung erleben zu dürfen.

Ich war schon in großen Musical in London, Hamburg und Stuttgart.

Aber so mitgerissen hat mich noch kein Stück.

Das Orchester war super, die Darsteller und Hauptdarsteller ebenso, aber erst die Kids.

Es hat sich jeder der 345 km gelohnt und ich komme auf jeden Fall wieder.

DANKE für einen so schönen Abend.

Gruß

Gudrun
aus dem Odenwald

 

ruppert michelle aus sassenberg

Sonntag, 17.11.2013, 20:11 Uhr

War echt sehr sehr schön gestern. wenn ich könnte würde ich noch die nächsten male reingehen. Habt ihr alles sehr sehr toll gemacht!
echt respekt an euch alle!!!
Die Kleinen waren auch so toll.
weiter so!!!!!

 

Jutta Zeller aus Löhne

Sonntag, 17.11.2013, 14:20 Uhr

bin Anfang 60,habe meine Freundin mitgenommen und bin bei Dunkelheit und Nebel !!! gute 200km hin und zurück von Löhne gefahren.Ich kann nur sagen es hat sich gelohnt.Sie alle haben etwas ganz großartiges geleistet,vielen Dank für den wunderschönen Abend

 

Markus Mayer aus Reken

Samstag, 16.11.2013, 10:16 Uhr

Eine grandiose Premiere, gestern!!!!

Mit soviel Liebe zum Detail inszeniert, mit soviel Hingabe vorgetragen, vom Dirigent wunderbar arrangiert!

Hat sich echt gelohnt für die ganze Familie. Wir überlegen, ob wir noch mal wiederkommen!

Danke für einen wunderschönen Abend!!!
Die 4,75 Mayers

 

Gina + Buri

Dienstag, 17.09.2013, 16:36 Uhr

Die Fahrt nach Berlin hat sich gelohnt!
Euer Auftritt bei der Musical-Gala hat uns wieder einmal nicht enttäuscht.
Besonders eure Solosänger bekommen von uns ein Extra-Lob!

 

Hannah aus Oberhausen

Sonntag, 01.09.2013, 14:59 Uhr

Das war unfassbar schön gestern. Menschen, Liebe und Musik. Ich bin stolz, euch zu kennen.

 

MamaLoo-PapaJoe-Marilyn-K Fam. Schansen und Herzer aus Münster

Sonntag, 01.09.2013, 13:23 Uhr

Noch keiner hier ? alles noch im Sumpf ?
Aber jetzt: wir waren hin & weg. Uns fehlen eigentlich die Worte.

Der Applaus hat es ja gezeigt: das FME war einsame SPITZE !!!!!!!

Was fehlte: die Solisten wurden von der Moderatorin nicht namentlich genannt. Macht man eigentlich.

Solo "ich weine nicht mehr" von Julia Hansen war regelrecht herzzerreissend. Ich wette, mindestens der Hälfte aller Zuschauer standen die Tränen bis Oberkante Unterlid ... wenn nicht mehr. Gesehen haben wirs.

Warten wir mal noch Hamburg und Berlin ab ...
Da geht noch mehr !

FME Chor: der Oberhammer. Noch nie sowas gehört. Scharf wie ein Rasiermesser, Gänsehaut pur !

Für uns ist das FME Ensemble in jeder Hinsicht ob Gesang, Chor, Schauspiel das beste im gaaaaanz grossen Umkreis (bis Berlin ???)

Bis Srooge, wir kommen alle wieder (rund 12 Personen).

 

hans aus Münster

Mittwoch, 14.11.2012, 12:29 Uhr

Das war ein super Abend - danke für euren Einsatz! Wenn ich aber die Kritik an der Waldorfschule, die so in den letzten Beiträgen zu lesen war, habe ich den leisen Verdacht, dass hier eine undifferen-zierte Sicht auf die Situation verbreitet wird -> das Plakat, dass ihr aufgehängt habt ist der Situation auch nicht dienlich. Was hat die Pädagogik der Schule mit der öffentlichen Saalnutzung zu tun???? Soweit ich weiß, gibt es einen Nachfolgeverein (in Gründung begriffen), der sich um die nichtschulischen Aufführungen kümmert.Gibt es keine andere, städtische Schule in Münster, die euch kostenfrei und für diesen zeitlich immensen Rahmen der Proben ihre Aula, Räume zum Bühnenbildbau, Umkleiden,....zur Verfügung stellt und ihre schuleigenen Termine euren Aufführungen anpasst?

 

sonja aus Münster

Dienstag, 13.11.2012, 20:37 Uhr

Ich fand es wieder ganz toll und frage mich, warum nicht alle schon auf den großen Bühnen Deutschlands zuhause sind. Aber so können wir euch wenigstens in Münster sehen!
Ich hoffe, dass es immer so weiter geht und freu mich schon auf das nächste Jahr. Schön wäre es aber auch, auch zwischendurch mal etwas VOM FME sehen+ hören zu dürfen! Außerdem fände ich es toll, wenn es eine DVD geben könnte ode ein Video im Internet.

 

Martin Naglo aus Westerburg

Dienstag, 13.11.2012, 20:20 Uhr

Habe eigentlich nur aus Neugier auf eine deutschsprachige Aufführung einen guten Freund überredet eine Vorstellung zu buchen. Was ich dann erleben durfte hatte ich so nicht erwartet - schon die ersten Töne des Orchesters bescherten eine Gänsehaut. Warum hatte ich mich nicht schon früher für euer Ensemble interessiert?? Ein unvergesslicher Abend - wenn ich näher an Münster wohnen würde - ich hätte JEDE weitere Vorstellung noch gebucht..
DANKE für einen wunderschönen Abend.

 

Kathrin aus Münster

Montag, 12.11.2012, 18:59 Uhr

Seit 6 Wochen wohne ich jetzt in Münster-Gievenbeck und habe mich so gefreut zu erfahren, dass es hier das Freie Musical Ensemble direkt vor meiner Haustüre gibt!
Meine Schwester und ich haben nicht lange überlegt und uns natürlich Karten bestellt!
Es war ein super super super Abend! Man hat eigentlich kaum gemerkt, dass keine "Profis" auf oder hinter der Bühne stehen - es war wirklich sehr schön!
Das darf doch aber jetzt, wo ich gerade erst hier hergezogen bin, nicht aufhören!! Das wäre zu schade :(
Ich hätte sogar Interesse, selbst mal mitzuwirken, so begeistert war ich!! :)
Viele liebe Grüße und Alles Gute!

 

Michael aus Münster

Sonntag, 11.11.2012, 11:01 Uhr

Auch in diesem Jahr war das Stück einfach phänomenal! Einfach toll mit welcher Begeisterung alle gesungen, geschauspielert, musiziert und gearbeitet haben - das überträgt sich aufs Publikum und hebt euch von vielen anderen Theatern ab! Das Herzblut merkt man deutlich! Ich hoffe das ihr auch in den nächsten Jahren so weitermachen könnt, Münster würde sonst eine wirklich große kleine Veranstaltung verlieren. Alles Gute!

 

walter aus münster

Donnerstag, 08.11.2012, 11:23 Uhr

Vorstellung am 4.11 wirklich grossartig. Herzlichen Glückwunsch dazu ! Kleiner Kritikpunkt : man sollte über die Länge der Vorstellung informieren !

 

stratmo aus Münster

Dienstag, 06.11.2012, 21:35 Uhr

Liebes Ensemble,

das war wie immer ganz groß, was Ihr da auf die Bühne gezaubert habt. Vielen Dank für den schönen Abend. Hoffentlich dürft Ihr weitermachen!!! Bitte haltet uns auf dem aktuellen Stand durch den angekündigten Newsletter. Damit man weiß, wie man dem Projekt helfen kann.

stratmo

 

Kerstin aus Münster

Montag, 05.11.2012, 23:29 Uhr

WOW! War am 31.10. (zum ersten Mal)spontan in der Vorstellung und war vollkommen begeistert - wieso hat mir keiner das FME die Jahre davor mal empfohlen?!?

Semi-professionel ist leicht untertrieben: Ein so geniales Musical habe ich noch nie gesehen!!! DANKE DANKE DANKE ! ! !

Da können sich die `Profis` vom Theater Münster in ALLEN Bereichen (Kostüme, Bühnenbilder(!), Gesang, Choreographie etc.) von euch wirklich mal was abschauen...kann man da nicht was drehen dass ihr dort hin`ausweichen`könnt??? Wozu gibt es den Bürgerhaushalt?
Ich hoffe es geht weiter und freue mich auf weitere tolle Stücke!

 

Steffi aus Münster

Sonntag, 04.11.2012, 22:15 Uhr

Liebes Ensemble, wie auch in den letzten Jahren war die Aufführung wieder großartig! Vielen Dank für den tollen Abend.
Nur schade, dass unsere "Lieblingstrompete" heute nicht dabei sein konnte...

Wir hoffen sehr, dass es im nächsten Jahr weitergeht.

 

Malina aus Münster

Sonntag, 04.11.2012, 13:48 Uhr

Hallo liebes Ensemble!

Ich habe mir gerade die ganzen Einträge durchgelesen und mir die Vorschläge angesehen, wie man die Waldorfschule überzeugen könnte, euch weiterhin einen Platz an der Schule zu gewähren. Ein Vorschlag mit einer Sondervorstellung für die Waldorfschule fände ich auch gut, vllt. kann man aber auch den Schülern der Waldorfschule einen Preisnachlass geben?! Es muss auf jeden Fall doch eine Möglichkeit geben, dass sich der Schulleiter überzeugen lässt.
Denn ich würde gerne auch weiterhin und so wie in den letzten Jahren mich von eurer Kunst begeistern lassen.
Ich bin auch noch Schüler und weiß daher, wie wichtig es für junge Menschen ist, solche beeindruckenden künstlerischen Theaterstücke zu besuchen. Diese sind wirklich ein tolles Erlebnis vor allem für Schüler - die leider oft "Kulturbanausen" sind und Musikals gar nicht kennen. Damit könnte die Waldorfschule auch ihre Kinder fördern!
Vielleicht könnte man auch eine Unterschriftenaktion starten? Es wäre doch interessant zu erfahren, wie die Schüler und Eltern der Waldorfschule eig. zu dem Thema der "Schließung der Aula für öffent. Projekte" stehen?

Alles Gute!
Malina

 

Magdalena Pichlo aus Köln

Freitag, 02.11.2012, 18:33 Uhr

Wie bereits in den letzten zwei Jahren haben wir uns sehr auf die diesjährige Aufführung des FME gefreut. Und ich muss sagen wir wurden nicht enttäuscht. Ihr habt euch dieses Jahr selbst übertroffen. Das Stück ist ja echt nicht leicht, aber ihr habt es mit so viel Leben und Feuer gefüllt, dass die Zeit nur so verflogen ist. Ich muss euch wirklich ein riesiges Lob aussprechen. Ihr schafft es immer wieder durch euer Engagement ein super professionelles Stück auf die Bühne zu legen.
Wir hoffen, dass sich der Streit mit der Schule bald zu euren Gunsten klärt und wir auch im nächsten Jahr eines eurer Stücke genießen können. Lasst euch nicht entmutigen und macht einfach immer so weiter.

Liebe Grüße aus dem schönen Köln,
Magdalena Pichlo

 

Anne Sandner

Freitag, 02.11.2012, 13:28 Uhr

Rudolf Steiner würde sich im Grabe umdrehen

Seit Jahren sind wir begeisterte Besucher der Aufführungen des „freien Musical-Ensembles Münster“ (FME). Diese profihaften Amateure versprühen das Feuerwerk einer gelebten Gemeinschaft. Der Star ist die gesamte Gruppe, egal ob auf der Bühne, im Orchester oder hinter der Bühne. Dieses Konzept ist trotz oder vielleicht auch gerade in einer individualisierten auf ständigen Profit schielenden Gesellschaft erfolgreich. Und das diese Projekte auf der Bühne einer Waldorfschule aufgeführt werden, passt ebenfalls perfekt ins Bild. Das „FME“ lebt das anthroposophische Menschenbild und verkörpert die von Steiner geforderte soziale Dreigliederung fernab von Profitzwängen in der Freiheit der Kultur, in der Gleichheit in der politischen Gesellschaft und in der Brüderlichkeit im wirtschaftlichen Leben. Sie sprechen Geist, Leib und Seele an und erreichen mit ihren Projekten ein Denken, Fühlen und Wollen.

Nun mussten wir erfahren, dass die Leitung der Waldorfschule, diese Projekte nicht weiter an ihrer Schule dulden will. Unser Unverständnis für diese Entscheidung ist grenzenlos. Vielleicht sollte die Schulleitung noch mal in den vielen Steiner Schriften nachlesen, sich ihr gemeinsames Leitbild der freien Waldorfschulen ansehen und letztendlich nicht vergessen, dass 87% von Steuergeldern in ihre Schule fließt und sie damit auch eine öffentliche Verpflichtung nachkommen sollten. Hoffentlich können die Verantwortlichen dann doch noch rechtzeitig in die nächsthöhere Erkenntnisstufe gelangen, damit das „FME“ auch in Zukunft viele Menschen mit ihren Projekten auf der Bühne der Waldorfschule ganzheitlich begeistern können.



Mit freundlichen Grüßen

Anne Sandner, Schwarzer Kamp 74a, 48163 Münster , 0251-717979

 

Malte aus Hemer, Sauerland

Freitag, 02.11.2012, 13:20 Uhr

Liebes Ensemble,

wie schon in den vergangenen 8 Jahren war ich auch dieses Mal wieder bei einer Eurer Vorstellungen und wieder einmal kann ich nur sagen "Danke, für den schönen Abend!"

Es ist immer wieder schön zu sehen, was Ihr jedes Jahr auf die Beine stellt und ich kann nur hoffen, dass Ihr auch weiterhin die Möglichkeit haben werdet, mit Euren Produktionen die Kulturlandschaft Münsterland zu prägen!

 

Matthias Rinschen aus Warendorf

Freitag, 02.11.2012, 13:19 Uhr

Wir haben Eure Inszenierung jetzt zum dritten Mal gesehen und sind restlos begeistert. Unglaublich, was dieses Ensemble "auf die Beine stellt". Die große Spielfreude aller Darsteller, das engagierte Orchester wirken mitreißend. Beeindruckend die Inszenierung, die ein schwieriges Thema - die Gesellschaft in Zeiten der französischen Revolution - überzeugend darstellt. Besonderes Kompliment für die Leistung der Hauptdarsteller!
Es wäre ein großer Verlust für die Münsteraner Kulturszene, wenn diese Gruppe wegen kleinlicher Kirchturmpolitik nicht weiterarbeiten könnte.

 

Helmut Gronenschild aus Mönchengladbach

Donnerstag, 01.11.2012, 11:46 Uhr

Ihr Lieben,
wie in jedem Jahr haben wir uns auch dieses Jahr, gestern, ein Freude gemacht und Euch zugehört und zugesehen. Großartig! Wir meinen, daß dieses Stück,
die Musik, die Präsentation und die schauspielerische Leistung noch intensiver war als bisher. Man spürt als Zuschauer, wie beseelt ihr alle seit und wieviel Freude Euch selbst alles macht. Ihr zaubert Großartiges auf die Bühne. Wir sagen einfach nur :"danke schön"!
Und dan noch ein Punkt: sollte es stimmen, daß ihr nächstes Jahr nicht mehr dort spielen könnt, weil ein beschränktes und egoistisches Denken einer Schulleitung Euch den Weg versperrt, fehlt uns hierfür jedes, aber auch jedes Verständnis. In einer Zeit, wo durch Kommunen, Ländern und Bund Mittel für Kultur an allen Ecken und Enden gekürzt werden, sollten alle Entscheider froh sein, daß es eine Gruppe Menschen gibt, die ohne Gage und Gewinnstreben so etwas auf diesem hohen Niveau jedes Jahr aufs Neue präsentiert. Wir können nicht glauben, das in letzter Konsequenz Menschen, die einen Bildungsauftrag haben, nicht zu einer anderen Denke kommen. Sollte das jedoch der Fall sein, und ihr in welcher Weise auch immer Unterstützung braucht, würden wir im Rahmen unserer Möglichkeiten für Euch da sein.
In der Hoffnung und im festen Glauben an eine weiterführende positive Einigung grüßen wir Euch herzlich und wünschen Euch allen für die nächsten Aufführungen viel, viel Erfolg und ein tolles Publikum!
Alles Gute!
Euere Fans
Lidia und Helmut Gronenschild
PS.:...vielleicht wäre eine Sondervorstellung für Lehrer, Eltern und Schüler der Waldorfschule ein überzeugendes Argument !!!

 

Jutta Tendahl aus Coesfeld

Mittwoch, 31.10.2012, 23:37 Uhr

Ich komme nun schon seit 3 Jahren zu Euren Aufführungen und bin immer wieder begeistert!
Sowohl Orchester als auch das Ensemble bieten dem Zuschauer Musik und Schauspiel auf hohem Niveau! Ich hoffe, Ihr könnt auch in Zukunft Eure Stücke auf die Bühne zaubern!! Ich danke für einen, wieder mal, ganz tollen Abend!Besondere Grüße an Carsten,Dirk und Silke!!

 

Susanne aus Recklinghausen

Montag, 29.10.2012, 18:39 Uhr

Herzlichen Glückwunsch,
eine ganz tolle Leistung von allen Beteiligten ! Ich war (wie immer bei Euren Produktionen) begeistert.

Ich wünsche Euch sehr, dass Ihr weitermachen könnt. Da ich nicht aus Münster komme, sind mir die Hintergründe nicht klar ? Könntet Ihr nicht eine Unterschriftenaktion vor Ort/ Internet organisieren ?

 

Anke Meißner aus Minfeld, Südpfalz

Sonntag, 28.10.2012, 19:07 Uhr

Liebes Ensemble,
unsere 400 km lange Anreise zu Eurem Musical wurde mit einer wunderbaren Vorstellung belohnt, die unsere Erwartungen weit übertoffen hat!

Ihr schafft es, den Zuschauer durch Eure Intensität in Gesang, Schauspiel und Choreografie in den Bann zu ziehen. Auch der kreative Umgang mit Umbauten und Szenenwechseln könnte nicht besser sein!

Dank des herrvorragenden Orchesters unter der einfühlsamen Leitung Eures Dirigenten kommt eine derart kompakte Einheit des Gesamtensembles zustande, die wir in dieser Form bei nicht-professionellen Aufführungen nur selten erlebt haben.
Unser herzlicher Glückwunsch für dies grandiose Leistung gebührt jungen (und jüngsten!) Menschen, die sich die Musik sichtbar auf den Leib geschrieben haben.

Diese Prodution hätte es verdient, an noch größerer Spielstätte aufgeführt zu werden und wir hoffen, dass sich die Waldorfschule Münster - gerade durch ihren ganzheitlichen und künstlerischen Erziehungsauftrag - noch lange mit Stolz eure Spielstätte nennen darf und wird!
Herzliche Grüße aus der Pfalz und toi, toi toi für die weiteren Vorstellungen!