Unterrichtsrhythmisierung an der Marienschule
 
Eine schülergerechte und unterstützende Gestaltung der Unterrichtstage ist für den
schulischen Erfolg und die Freude am Lernen eine wichtige Voraussetzung. Dies gilt
um so mehr als durch die Schulzeitverkürzung mehr Unterrichtszeit auf die einzelnen
Tage verteilt werden muss. Daher ist die optimale Ausgestaltung der Schultage ein
zentrales Entwicklungsfeld an der Marienschule.
Ein Aspekt ist dabei die Veränderung der Unterrichtsrhythmisierung. Nach intensiven
Vorüberlegungen haben Lehrerkollegium, Schülerinnen und Eltern beschlossen, dass
der Unterricht in der Sekundarstufe I im laufenden Schuljahr 2009/10  überwiegend
in Doppelstunden organisiert wird. Zum Ende dieses Jahres wird eine Evaluation
erfolgen, um dann einen endgültigen Beschluss zu fassen.