Dokumentation:

Mittelalterliche Leprosenhäuser im heutigen
Baden-Württemberg
. . . . . . . . .


Ort Ersterwähnung Lage Bezeichnung Patrozinium Überreste / Funktionswandel
1.? Weinheim

Leprosenfonds
später in Armenfonds geflossen
2. Heidelberg




1430

in der oberen Vorstadt

am Schlierbach
Sondersiechenhaus


Gutleuthaus



Kapelle St. Laurentius



später für arme Reisende und Pilger
3. Schlierbach vor 1384
Gutleuthaus

4. Rheinhausen 1570
Gutleuthaus

5. Bad Wimpfen 1293 vor der Stadt domus leprosorum Kapelle St. Katharina
6.? Bruchsal

Leprosenfonds
später in Armenfonds eingeflossen
7. Blankenloch 1532
Gutleuthaus

8. Durlach
am Grötzinger Weg Gutleuthaus
später daraus Spital hervorgegangen
9. Ettlingen vor 1292 an der Straße nach Durlach Gutleuthaus Kapelle St. Georg Haus 1859 abgebrochen
10. Mörsch 1596
Gutleuthaus

11. Rastatt

Gutleuthaus
später Spital
12. Gernsbach

Gutleuthaus

13. Baden-Baden vor 1559
Gutleuthaus vicarius leprosorum seit 1814 Altersheim
14.? Stollhofen

Leprosenfonds
später in Armenfonds übernommen
15. Bühl
vor dem Oberen Tor Gutleuthaus
vor 1628 verschwunden
16. Freistett vor 1620
Gutleuthaus

17.? Rheinbischofsheim

Leprosenfonds
später in Armenfond übernommen
18.? Achern

Leprosenfonds
später in Armenfonds eingeflossen
19. Renchen 1313
Gutleuthaus Malazhaus

20. Kork

Gutleuthaus

21. Oberkirch 14. Jh.
Gutleuthaus

22. Offenburg 14. Jh. vor den Stadtmauern Gutleuthaus
1882 zusammen mit Elendenherberge in Armenfonds aufgegangen
23. Gengenbach

Gutleuthaus

24. Friesenheim

Gutleuthaus

25. Pforzheim 1348
Leprosenhospital St. Georgen
26. Vaihingen

Leprosenhaus

27.? Bietigheim 1556
Siechenhaus

28.? Heimerdingen 1424 am Ditzinger Weg Gutleuthaus

29.? Leonberg 1617
Gutleuthaus
bis 1803 bestanden
30.? Gerlingen 1381
Melatschenhaus

31. Stuttgart 1280 südwestlich vor der Stadt Leprosorium ussetzelhaus

32.? Sindelfingen 1559
Siechenhaus

33.? Friolzheim

Siechenhaus

34.? Heimsheim
an der „Zeinselwiesen" Siechenhaus, Gutleuthaus

35.? Merklingen vor 1510
Siechenhaus

36. Weil der Stadt 1499
Sondersiechenhaus Kapelle St. Jakob 1695 abgebrannt
37. Calw vor 1423
Gutleut- und Siechenhaus

38. Wildberg 1488 auf der Au an der Nagold Haus der alten Feldsiechen

39. Herrenberg 1483
Gutleuthaus Kapelle und Friedhof später Lazarett und Armenhaus
40. Tübingen 1289
domus leprosorum, Sieche am Feld, Gutleuthaus Kapelle Unser Lieben Frauen später Armenhaus, Altersheim
41. Nagold 1447 südwestlich vor der Stadt Sondersiechenhaus, Gutleuthaus
1815 abgebrochen
42. Horb am Neckar 1345 vor der Stadt Siechen Leute am Feld, Gutleuthaus Kapelle St. Katharina und Nikolaus 1544 Neubau, 1882 abgebrannt,
Kapelle 1881 abgebrannt
43. Sulz a. Neckar 1402
Feldsiechenhaus, Sondersiechenhaus, Gutleuthaus Kapelle Unser Lieben Frauen 1611 zuletzt erwähnt
44. Dornhan 1564
Gutleuthaus

45. Oberndorf a. Neckar 1379
Gutleuthaus Kapelle St. Leonhard, Hl. Kreuz später Armenhaus
46. Alpirsbach 1299/1348
Gutleuthaus, Siechenhaus für Aussätzige

im 17. Jahrhundert eingegangen
47. Schiltach 1590
Sondersiechenhaus

48. Wolfach vor 1566 vor dem unteren Tor, bei den Viehgassen Gutleuthaus

49. Haslach
beim Friedhof Leprosenhäuslein
später Krankenhaus
50. Rottweil 1298 vor der Stadt, westlich der Königstraße Feldsiechenhaus Kapelle Allerheiligen
51. Villingen 1322 vor der Stadt „die armen sundern siechen an dem Felde"
Sondersiechenhaus
Gutleuthaus

im 30jährigen Krieg abgebrochen,
Stiftung im 18.Jh. in Armen- und Krankenhaus eingeflossen
52. St. Georgen

Gutleuthaus
später Armenhaus
53.? Triberg

Leprosenfonds
später mit Spitalfonds vereinigt
54. Elzach

Gutleuthaus

55. Kenzingen 1395
domus leprosorum

56. Emmendingen 14. Jh. südöstlich vor der Stadt Sondersiechenhaus, Malazzehaus

57. Gundelfingen

Gutleuthaus

58. Breisach 1375 vor den Toren Gutleuthaus

59. Freiburg 1251 südlich der Stadt,
an Basler Straße
Sondersiechen, Siechen am Felde, Gutleuthaus Kapelle Hl. Geist
60. Uffhausen

Gutleuthaus

61. Schlatt um 1228
Leprosenhaus
1362 an Johanniterorden verkauft
62. Staufen 13. Jh.
Leprosenhaus, Gutleuthaus Kapelle St. Magdalena mit Friedhof bis 1730 genutzt, 1786 abgerissen
63. Heitersheim 1277
Gutleuthaus, Leprosenhaus mit Kapelle 1893 Neubau Spital für Kranke und Alte
64. Neuenburg 1465 „extra muros" Leprosenhaus mit Kapelle
65. Säckingen 13. Jh. an Straße Basel-Zürich,
beim Dorf Stein
Leprosorium
Ende 18.Jh. aufgelöst, Stiftung mit Spital vereinigt
66. Hornberg 1491 am Hohenweger Fußpfad Siechenhaus

67 Waldkirch

Gutleuthaus

68. Waldshut

Leprosorium

69. Tiengen vor 1500 vor unterem Tor Leprosenhaus
später als Spital genutzt
70. Jestetten

Leprosenhaus
später in das Spital von Thiengen aufgegangen
71.? Stühlingen 1527 vor der Stadt Siechenhaus
1636 abgebrochen
72. Löffingen um 1600
Sondersiechenhaus
Leprosenhaus

1796 abgebrannt
73. Hüfingen 1427 vor Unterem Tor Leprosenhaus, Sondersiechenhaus Kapelle St. Leonhard?
74. Engen vor 1503
Leprosenhaus

75. Tuttlingen vor 1575 außerhalb, bei St. Martinkirche gelegen


1818 abgerissen
76. Stockach

Leprosenhaus

77. Steißlingen

Leprosenhaus

78. Bohlingen

Leprosenhaus, Leprosenfonds
Stiftung später für Schullehrer, dann Armenfonds
79.? Horn

Leprosenfonds
später zur Unterstützung des Schullehrers, dann in Armenfonds geflossen
80. Allensbach
östlich an Landstraße nach Konstanz
Gutleuthaus
bis 1836 Armenhaus
81. Reichenau

Leprosenhaus, Leprosenpflege
gemeinsames Leprosenhaus mit Gemeinden Allensbach, Kaltbrunn,
1842 Leprosenfonds mit Waisenfonds und Armenkasse vereinigt
82. Wollmatingen

Leprosenhaus

83. Konstanz 1259 vor Kreuzlingen gelegen Armen Kinder im Feld, Siechenhof, Sondersiechenhaus

Sondersiechenhaus, Leprosenhaus „Zur Inneren Tanne"
St. Ulrich, eigener Friedhof

84. Sipplingen

Leprosenhaus

85. Überlingen um 1250 vor der Stadt Siechenhaus auf dem Berge, Leprosenhaus
Kapelle St. Katharina
86. Wespach 15. Jh.
Leprosorium
1784 Armenhaus
87.? Meersburg 1502
Lepraschau, Leprosenpflege

88. Salem

Gutleuthaus

89. Markdorf 1510
Sondersiechenhaus, Gutleuthaus am Feld


90. Friedrichshafen 1476
Leprosenhaus
Anfang 19. Jh. aufgehoben
91. Tettnang 1555
Sondersiechenhaus

92. Eschach 16. Jh.
Sondersieche
1662 letzter Lepröser verstorben,
Gebäude 1901 abgerissen
93. Ravensburg 1279



1454
an Straße zur Schussenbrücke


an Straße nach Weingarten
„Leprosi", Leprosenhaus


Leprosenhaus
St. Georg



K apelle Hl. Kreuz
vor 1450 verlegt an Straße nach Weingarten

1826 Kapelle abgebrochen
94. Weingarten 1345 außerhalb von Altdorf
Leprosenhaus
im 18. Jh. Spital
95. Schlier 1635
Sondersieche
später Armenhaus
96. Wangen im Allgäu 1413
an Lindauer Straße,
ca. 1 km vor der Stadt
Leprosenhaus zum Sattel, Feldsiechen Kapelle St. Nikolaus 1800 Verkauf des Hauses
97. Kisslegg

Leprosenhaus zu St. Anna

Armenhaus
98. Isny 1345 westlich vor der Stadt Feldsieche Leute zu Schweinebach, Leprosorium Kapelle St. Leonhard 1446 Neubau
1735: 2 Lepröse als Insassen genannt
99. Leutkirch 1530 an Memminger Straße Sondersiechenhaus, Leprosenhaus Kapelle St. Leonhard 1819 Krankenhaus,
Kapelle 1805 abgebrochen
100. Bad Wurzach 1355
Leprosenhaus Kapelle Unser Lieben Frauen 1782 aufgelöst
101. Buchau 1580 in Kappel, zwischen Wegen nach Riedlingen und Saulgau Sondersiechenhaus
1783 verkauft
102.? Ochsenhausen 1608 Neubau in Goldbach Siechenhaus Kapelle
eigener Friedhof
1770 Pfründerzahl
18 Personen
103. Biberach a. d. Riß 1307
Sondersiechenhaus, Feldsiechen St. Maria Magdalena
104. Unlingen 1444
Siechenhaus Siechen-Kapelle
105. Dürmentingen vor 1610 an Straße nach Heudorf Siechenhaus
noch 1674 Leprosenheirat,
1733 Aufnahme einer Frau
106. Bad Schussenried 1515 zwischen Olzreute und Schussenried
Leprosenhaus, Siechenhaus Kapelle St. Martin 1792 Verkauf des Hauses
107. Bad Waldsee 1349
Siechen am Feld
1778 Verkauf des Hauses
108. Altshausen 1626 an Straße nach Ebenweiler
Gutleuthaus

109.? Saulgau 1450
Siechenhaus Kapelle Unser Lieben Frauen 1784 Verkauf des Hauses
110. Hoßkirch 1530
Leprosenhaus

111. Mengen 14. Jh.
Leprosenhaus Kapelle Kapelle 1813 abgebrochen
112.
Pfullendorf
vor 1346
auf freiem Feld, westlich der Stadt
Leprosenhaus, Gutleuthaus
Kapelle St. Katharina
mit Friedhof
1859 Vereinigung Spital- und Leprosenfonds,
seit 1876 Gastwirtschaft
113.
Messkirch

außerhalb der Stadt,
jenseits der Ablach

Leprosenhaus, Gutleuthaus
Kapelle Unser lieben Frauen

114.
Rohrdorf


Leprosenhaus


115.?
Fridingen
1791

Gutleuthaus


116.
Mühlheim a. d. Donau

außerhalb der Stadt
Gutleuthaus, leprosorium


Armenhaus
117.
Möhringen
1584
an Straße nach Engen,
auf rechtem Donauufer

Leprosorium


118.
Geisingen
16. Jh.

Leprosenhospital

später Fürstenbergisches Landesspital, dann Kreispflegeanstalt
119.?
Spaichingen
vor 17. Jh.

Siechenhaus


120.
Schömberg
1501
vor der Stadt
Gutleuthaus


121.
Endingen
vor 1589

Leprosenhaus

später Armenspital
122.
Balingen
1357
außerhalb der Stadt, an Tübinger Straße gelegen
Feldsiechenhaus, Siechenhaus
Kapelle zu Allerheiligen
Kapelle „Siechenkirchlein„ noch vorhanden, Siechenhaus seit etwa 1700 leer,
nach 1780 verfallen
123.?
Rosenfeld
15. Jh.
im Herrgarten,
östlich der Stadt
Gutleuthaus

nach Reformation mit Spital vereinigt
124.
Haigerloch
1472
1 Kilometer außerhalb von Haigerloch

Sondersiechenhaus

mit Kapelle
1900 Wohnhaus
125.
Hechingen
1486
zwischen Klosterkirche St. Lutzen und der Stadt

Gutleuthaus

1900 Gasthaus „Zum Klösterle"
126.?
Melchingen


Leprosenhaus


127.
Trochtelfingen
16. Jh.

Leprosenheim


128.
Ebingen
1405

Gutleuthaus mit Kapelle


129.
Kaiserringen
16. Jh.

Leprosenhaus


130.
Stetten a. Kalten Markt

1614

Leprosenhaus


131.
Laiz

am Weg nach Göppingen

Gutleuthaus


132.
Sigmaringen

beim Dorf Laiz
Leprosenhaus


133.
Scheer
1531

Aussätzige, Gutleuthaus
Kapelle St. Georg


134.?
Langenenslingen
16. Jh.

Leprosenhaus


135.
Riedlingen
1349
an Straße nach Altheim
„zu den Feldsiechen„, Sondersiechen, Gutleuthaus

Kapelle St. Katharina

136.?
Hayingen

Leprosenhaus



137.
Munderkingen
1383
am Weg nach Rottenacker
Leprosenhaus
Kapelle St. Jakob
Kapelle 1824 abgebrochen
138.
Ehingen a. d. Donau
1327

Leprosenhaus, Siechenhaus
Kapelle St. Katharina
1808 aufgelöst,
1812 Verkauf des Hauses
139.
Ulm
1246



1326
nördlich vor der Stadt, an der Frauenstiege

an der Straße nach Albeck, Nördlingen
Leprosorium



Leprosorium
Kapelle St. Kathrina


Kapelle St. Leonhard




im 18. Jh. abgebrochen,
im 19. Jh. Militärhospital
140.
Blaubeuren
1537
vor der Stadt
Sondersiechenhaus
mit Kapelle

141.?
Münsingen
1554
am Weg nach Auingen

Siechenhaus


142.
Pfullingen
1289
weit außerhalb an Arbachmündung
Arme Feldsieche, Gutleuthaus
Kapelle St. Katharina, St. Pantaleon
1609 leer und vermauert,
1740 abgebrochen
143.
Rottenburg
1352
am Wald zwischen Schadenweiler und Rohrhalden

Feldsieche, Feldsiechenhaus, Gutleuthaus
Kapelle St. Katharina mit Friedhof
später Armenhaus
144.
Reutlingen
1289



Mitte 14. Jh.
bei St. Peter, außerhalb der unteren Vorstadt
„Leprosi„ Feldsiechenhaus, Sondersiechen

Siechenhaus

Kapelle St. Katharina
später Armenhaus
145.
Urach
15. Jh.

Sondersiechenhaus

1634 abgebrannt
146.?
Neuffen
um 1605

Siechenhaus


147
Nürtingen
1315
vor der Stadt
Sondersiechenhaus
Kapelle, Friedhof
seit 1861 Krankenhaus
148.
Kirchheim unter Teck
1328
vor der Stadt
Sondersiechenhaus
Kapelle St. Katharina

149.
Wiesensteig


Leprosenhaus

1752 noch erwähnt
150.
Geislingen
1418
südlich der Altstadt
Feldsiechenhaus, Leprosenhaus
Kapelle St. Nikolaus

1811 abgebrochen
151.?
Langenau
15. Jh.
an Weggabelung
nach Setzingen
Siechenhaus
Kapelle St. Markus

später Armenhaus
152.
Gingen a. d. Brenz
1650
nördlich der Stadt
Leprosenhaus

bis 19. Jh., dann Armenhaus
153.?
Heidenheim
1424
auf dem Siechenberg

Siechenhaus


154.
Dischingen
1407

Siechenhaus/Lepro-sodochium


später Armenhaus
155.?
Neresheim
um 1500
am Weg nach Ohmenheim

Siechenhaus


156.
Bopfingen
1495
nordwestlich vor der Stadt „auf der Kappel"

Sondersiechenhaus
Kapelle St. Johannis
19. Jh. Krankenhaus
157.
Ellwangen
1384

Siechenhaus
Kapelle St. Nikolaus


158
Aalen
1447
vor dem Ellwanger Tor
Sondersiechenhaus
Kapelle St. Leonhard
bis 1873, dann Krankenhaus
159.
Schwäbisch-Gmünd
1326

Feldsiechenhaus
Kapelle St. Kathrina
1814 Militärhospital
160.
Göppingen
1401
An den Pfingstwasen
Gutleuthaus
Kapelle St. Wolfgang


161.
Adelberg
1537

Siechenhaus


162.
Schorndorf
1456
vor der Stadt
Sondersiechenhaus
Kapelle Hl. Kreuz


163.?
Plochingen
1366

Siechenhaus


164.
Esslingen
1282


1331
vor der Stadt


vor dem Mettinger Tor
Feldsiechenhaus für Frauen

Sondersiechhaus für Männer

Kapelle mit Friedhof

165.
Fellbach
1394
an der Hochstraße

Siechenhaus


166.
Waiblingen
1350
vor der Stadt
Siechenhaus
Kapelle

167.?
Winnenden
1537

Siechenhaus


168.?
Marbach
1574
an der Wildermuthstraße

Siechenhaus


169.?
Backnang


Siechenhaus


170.
Gaildorf
1512
vor der Stadt
Siechenhaus

später Armenhaus
171.
Crailsheim
1477

Siechenhaus
Kapelle St. Wolfgang
verkauft als Armenhaus
172.?
Gröningen


Gutleuthaus


173.?
Ilshofen

vor dem Haller Tor

Siechenhaus


174.
Schwäbisch Hall
1277
westlich vor der Stadt
Leprosorium
Kapelle St. Nikolaus
später Armenhaus,
1841 abgerissen
175.?
Neuenstein

vor der Stadt
Siechenhaus

1629 neu erbaut
176.
Öhringen
1445
westlich vor der Stadt

Sondersiechenhaus
Kapelle

177.
Weinsberg
1342

ussätzelhaus


178.
Heilbronn
13. Jh.
vor der Stadt
Leprosorium, Sondersiechenhaus, Gutleuthaus
Kapelle St. Jakob
1634 zerstört,
Neubau dann Pockenspital,
Armenhaus
179.
Mosbach
um 1430
nordöstlich vor der Stadt

Gutleuthaus
mit Kapelle und Friedhof

180.?
Möckmühl
1528
Am Kreben
Siechenhaus


181.
Adelsheim

außerhalb der Stadt

Siechenhaus


182.?
Künzelsau
vor 1500
vor der Stadt jenseits der Kocherbrücke

Siechenhaus
Kapelle St. Wolfgang mit Friedhof
später Armenhaus
183.
Bad Mergentheim
1424
vor der Stadt
Siechenhaus
Kapelle St. Rochus
später St. Rochus-Krankenhaus
184.
Tauberbischofsheim

an der Tauberbrücke

Leprosorium
Kapelle St. Leonhard
1789 abgerissen
185.
Wertheim


Leprosenhaus


J. Belker-van den Heuvel, Münster


© Gesellschaft für Leprakunde e.V. Münster

email