Ein Höhepunkt im Vereinsleben 2007:
Anita Cordesmeyer (2. v. r.), 2004-2007 Vorsitzende des Fördervereins, wurde von Schulministerin Barbara Sommer (2. v. l.) für ihr Engagement ausgezeichnet. Außerdem gratulierten ihre Nachfolgerin Ruth Baumeister (l.) und die damalige Schriftführerin Maria Hoppenberg.

Förderverein


Seit 1968 besteht der Förderverein des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums. Es ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zur Aufgabe gestellt hat, "das Kardinal-von-Galen-Gymnasium bei der Erziehung und Bildung der Schülerinnen und Schüler ideell und materiell zu unterstützen, die Erziehungsgemeinschaft zu pflegen und das Wohl der Schule zu fördern" (Auszug aus der Vereinssatzung). Hinter dem Begriff “materielle Unterstützung“ steht, solche Projekte oder Anschaffungen an unserer Schule finanziell zu tragen bzw. zu unterstützen, die einzelnen Gruppen oder der ganzen Schulgemeinde zugute kommen und die aus normalen Etatmitteln nicht zu finanzieren sind.

Fördervereinsvorstand seit 2013
Jeweils im Juni prüft der Vorstand des Fördervereins die von der SV, Projektleitern und Fachschaften eingereichten Anträge auf Förderungswürdigkeit. Restmittel, die nicht ausgeschöpft wurden, kommen im Dezember in einer zweiten Sitzung des Vorstands zur Vergabe. Wesentliches Kriterium bei der Genehmigung beantragter Mittel ist, dass mit dem Antrag nicht nur dargelegt wird, welche Kosten für die Anschaffung von Materialien entstehen bzw. die Unterstützung eines Projektes mit sich bringt, sondern auch worin der pädagogische Nutzen dieser Fördermaßnahmen liegt. Bei der Verteilung der Fördergelder wird im Auge behalten, dass langfristig gesehen alle Fachbereiche bzw. Projekte im angemessenen Rahmen bedacht werden.

Akzeptierte und unterstützte Förderanträge waren in der Vergangenheit sehr vielseitig. Sie reichten von Sporttrikots für Schulmannschaften, der Anschaffung neuer Musikgeräte, Computer und Software, spezieller Lehrmittel in verschiedenen Fächern, der Anschaffung einer neuen Leinwand für die Aula über die Förderung von Projekten wie z. B. die Schülerbücherei oder die Umgestaltung des Schüler-Forums und viele weitere Details hinaus bis hin zur Unterstützung von einzelnen Großmaßnahmen - wie z. B. die Anschaffung eines Konzertflügels oder die Einrichtung eines Kraftraums im Sport.

Sehr erfreulich ist die hohe Stabilität der Mitgliederzahl - in den letzten Jahren liegt sie mit leichten Schwankungen bei zirka 500 Mitgliedern, wobei die Anzahl austretender Altmitglieder durch die der Neumitglieder aufgewogen wird. Bei der Aufnahme neuer Sextaner werden deren Eltern umfassend über den Förderverein, seine Zielsetzung und sein bisheriges wirkungsvolles Engagement informiert, um sie als neue Mitglieder zu gewinnen. Über ihre Mitgliedsbeiträge können sie dazu beitragen, dass auch ihre Kinder künftig während ihrer Schullaufbahn von solchen Förderungsmaßnahmen profitieren werden. Erfreulich hoch ist auch der Anteil der Mitglieder, deren Kinder bereits unsere Schule verlassen haben, die aber weiterhin über den Förderverein das KvG unterstützen wollen.

Ebenso erfreulich ist die Tatsache, dass mit der erhöhten Spendenbereitschaft der Neumitglieder auch die Marke von jährlich 10.000 Euro Fördermitteln deutlich überschritten wird. Dazu kommen in letzter Zeit zunehmend zusätzliche, zum Teil projektgebundene Spenden (z. Zt. ca. 5.000 Euro), die für innovative Projekte zur Verfügung gestellt werden können. Seit seiner Gründung hat der Förderverein insgesamt 350.000 Euro für Fördermaßnahmen an unserer Schule aufgebracht.

Bei der periodischen Überprüfung des Fördervereins durch das Finanzamt in den letzten 34 Jahren wurde stets die Gemeinnützigkeit zuerkannt, so dass die Mitgliedsbeiträge und sonstigen Zuwendungen als Spende steuerlich absetzbar sind.