Dienstag, 15. September 2009



Ob Sie's glauben oder nicht. Das Leuchtturm-Foto (Bild oben) wurde tatsächlich heute am Quartier "De Kampen" (8c) aufgenommen. Die Berichte über regnerisches Wetter in Münster nehmen wir hier (wer will's uns verdenken) mit einem milden Lächeln entgegen. Einzig der starke Nordostwind hindert ein wenig beim Radfahren. In Form von Rückenwind ist er allerdings auch sehr willkommen.
Der gesamte Tag wurde heute von den vier Klassen mehr oder weniger in Eigenregie gestaltet. Die Klasse 8b besuchte am Vormittag das Heimatmuseum. Zum Teil fuhren die Klassen auch noch einmal zum Strand. Die 8a und die 8d hatten am Mittag einen Termin im Watt. Dort holten sie sich beim Genuss von Seegras, Muscheln oder Wattwürmern Appetit auf das Essen im Quartier.

(Bild links: Wattführer Harmen Wijnberg (ihr könnt ruhig Hermann zu mir sagen) präsentierte die Leckereien des Wattenmeeres)
Angepasst an den individuellen Tagesablauf gab es zu höchst unterschiedlichen Zeiten die warme Tagesmahlzeit. In der 8c (Bild rechts) wurde mittags gegessen. Mit großem Appetit verspeisten die Schüler die Tortellini mit Schinken-Sahnesauce. Nach dem Mittagessen ging es zum Strand, wo sich die Schüler ausgelassen amüsierten.
Die 8b fuhr nach dem Museumsbesuch noch einmal an das Wattenmeer. Dort wurde in der Ballumer Bucht das moderne Ameländer Rettungsboot in Augenschein genommen (Bild links). Außerdem gab es ein leckeres Eis.

(Bild unten: Die 8c stellte ihre Räder an windgeschützter Stelle ab. So vermeidet man den unbeliebten Domino-Effekt)


Fenster Schliessen