Tinnitus Selbsthilfegruppe

Betroffene, Angehörige und Interessierte treffen sich jeden

2. Dienstag im Monat um 17:00 Uhr im Hörbehindertenzentrum

Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeden 2. Dienstag um 17:00 Uhr im Hörbehindertenzentrum. Es gibt aber Ausnahmen; die werden in der Presse oder im Journal bekannt gegeben. Gerne kann jeder Interessierte sich eine Einladung zu den Treffen per Mail senden lassen. Dafür benötige ich Eure Zustimmung und Email-Adresse. Diese bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Es werden Info Treffen und Treffen zu aktuelle Themen den Teilnehmern geboten.

Alle sind herzlich willkommen. Unser Treffen und die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Das erste Treffen im Jahr 2019 ist am 8. Januar um 17:00 Uhr

Dienstag, 8. Januar, 17:00 Uhr

Thema: Austausch, Infos zum Neuen Jahresprogramm und Verschiedenes

 

Dienstag, 12. Februar, 18:00 Uhr

Thema: Lärmtätigkeit bei Tinnitus Referentin: Prof. Dr. Anette Weber

Viele Tinnitus-Betroffene empfinden Umgebungsgeräusche als unangenehm und sagen die Geräuschbelastung verstärkt meinen Tinnitus. Daher stellt sich für Viele die Frage wie kann ich auch in meiner beruflichen Tätigkeit im Lärm umgehen. Frau Prof. Dr. Weber wird den Besuchern/ Teilnehmern erläutern:

  • was ist Lärm

  • ab wann und wie schädigt Lärm das Gehör

  • Lärmtätigkeit bei Tinnitus

  • Lärmschutzmaßnahmen am Arbeitsplatz

  • Personenbezogener Lärmschutz- was ist das

Frau Prof. Dr. Weber die Chefärztin der Helios Reha Kliniken Bad Berleburg wird für die vielen Fragen der Teilnehmer sich Zeit nehmen.

 

Dienstag, 12. März, 17:00 Uhr

Was ist ein Akustikusneurionom (AN)

Referent: Rainer Löffler, Vorsitzender der Vereinigung Akustikus Neurionom

Ein Akustikusneurionom ist ein langsam wachsender, gutartiger Tumor ohne Metastasen. Er entsteht im inneren Gehörgang, in der Regel am Gleichgewichtorgan.
Herr Löffler, Selbstbetroffener und seit vielen Jahren Vorsitzender der Vereinigung Akustikus Neurionom, wird über den Verlauf und die Behandlungsmöglichkeiten des Krankenbildes informieren.

  • Welches sind die ersten Symptome

  • Welche Beschwerden treten auf

  • Was kann das Akustikusneurionom in dem verschiedenen Stadium verursachen.

Ein spannendes Thema das nicht Viele Hörgeschädigte kennen mit einem guten Referenten verspricht ein informatives Treffen.

Jürgen Brackmann