Wir treffen uns jeden zweiten Monat. Zu unseren Aktivitäten gehört u. a. alle 2 Monate eine Exkursion mit kulturellen Hintergrund in die nähere Umgebung von Münster und des Münsterlandes.

Zu den Führungen in den Museen und Ausstellungen nehmen wir eine mobile FM-Anlage mit, so dass wir den Ausführungen der Führer und Führerinnen gut folgen können und nichts verpassen.

Nach den Führungen ist gemeinsames Kaffeetrinken zur Erholung angesagt.

 

 

Aktivkreis „Wir ab 50“

Jahresplanung 2018

 Donnerstag, den 12. Oktober um 15:00 Uhr im

Hörbehindertenzentrum

Wir wollen bei Kaffee und Kuchen das Programm und die Unternehmungen für das Jahr 2018 besprechen und planen. Bringt bitte viele Anregungen und Ideen mit.
Kontakt: Ulla Seidel E- Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 0251- 274172

preview

 

Adventliches Kaffeetrinken

Mittwoch, 13. Dezember 15:00 Uhr im Hörbehindertenzentrum

In gemütlicher Runde wollen wir bei Kaffee und weihnachtlichem Gebäck einen besinnlichen Nachmittag verbringen und auf ein schönes Jahr mit interessanten Ausflügen und Besichtigungen zurückblicken.
Kontakt: Ulla Seidel E- Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 0251- 274172

preview

 

 

 Rückblick

Besichtigung Bio-Großhandel Weiling Coesfeld

Am Mittwoch dem 07. Juni 2017 haben wir zusammen mit der Selbsthilfegruppe Coesfeld den Bio- Großhandel Weiling in Coesfeld besichtigt. Die Firma Weiling in Coesfeld existiert seit über 40 Jahren und ist der zweitgrößte Bio-Großhändler in Deutschland. Nach einer interessanten und informativen Betriebsbesichtigung gab es in der Cafeteria Kaffee und Kuchen für uns natürlich alles Bio. Nach einem kleinen Shopping-Bummel durch den Bio-Laden ging ein schöner Nachmittag zu Ende.

 

Besuch NaturaGart Ibbenbüren

Am Mittwoch, 30. August 2017 haben wir uns mit 9 Personen im NaturaGart in Ibbenbüren getroffen. Wir besichtigten den künstlich angelegten Freizeitpark mit einer großen Teichlandschaft und wunderschönen Grünanlagen und Blumenbeeten. Besonders interessant war die Besichtigung des bundesweit größten Kaltwasseraquariums. Im Café des Parks haben wir anschließend draußen unter Bäumen Kaffee getrunken.

preview

 

Vortrag Indien

Am  Mittwoch, dem 19. April 2017 haben wir - 11 Personen - uns im HBZ Hiltrup getroffen. Bei Kaffee und Kuchen haben uns Helga und Rudolf Schulze-Bertelsbeck von Ihrer Reise nach Indien berichtet und uns schöne Fotos mit vielen interessanten  Informationen und Eindrücke über eine erlebnisreiche und beeindruckende Reise gezeigt. Ein gemütlicher und informativer Nachmittag ging leider viel zu schnell vorbei

Stadtmuseum Münster

Am 22. Februar 2017 haben wir uns im Stadtmuseum Münster zum Besuch der Fotoausstellungen „Das neue Münster“ und „Münster 1967“ getroffen. Leider waren wir nur 5 Personen, was sicher auch dem schrecklichen Wetter geschuldet war. Es war ein interessanter Ausstellungsbesuch, der einen Eindruck von der rasanten Entwicklung Münsters von der durch den 2. Weltkrieg weitgehend zerstörten Stadt zu einer prosperierenden und lebenswerten Großstadt vermittelte.

Kreislehrgarten Steinfurt

Am 10. August 2016 haben wir den Kreislehrgarten in Steinfurt mit 7 Personen besucht.

Nach anfänglichem Regenschauer hatte der Wettergott ein Einsehen und wir konnten überwiegend bei Sonnenschein diesen schönen Garten genießen. Herrliche Blumen, duftende Kräuter, Teiche mit Seerosen, lauschige Sitzecken und ein sehenswerter Bauerngarten machten diesen Besuch zu einem Erlebnis.

Bei Kaffee und Kuchen in einem Café in Burgsteinfurt haben wir den Nachmittag ausklingen lassen.

 Waschmaschinenmuseum Ostbevern

 Am 13. April 2016 haben wir mit 8 Personen das Waschmaschinenmuseum in Ostbevern-Brock besichtigt.
Zunächst stand ein kleiner Spaziergang zum Dorfspeicher auf dem Programm, wo wir uns mit Kaffee und leckeren Kuchen gestärkt haben. Anschließend fand eine kurze Führung durch die Herz-Jesu- Kirche in Ostbevern-Brock statt und dann ging es in das Waschmaschinenmuseum.

Es folgte eine hoch interessante Führung durch das liebevoll mit vielen zusammengetragenen Ausstellungsstücken zum Thema Waschen eingerichtete Museum, die einen Eindruck von den mühevollen Waschtagen vergangener Zeiten vermittelten, an die sich die meisten noch aus ihrer Kindheit erinnern konnten. Außerdem gab es noch einen kleinen Tante-Emma-Laden anzuschauen, der ebenfalls viele Erinnerungen an früher weckte, als doch vieles anders - aber nicht unbedingt besser war.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken