Pläne
winterlake01.jpgwinterlake02.JPGwinterlake04.jpgwinterlake05.jpgwinterlake06.jpgwinterlake07.jpgwinterlake08.jpgwinterlake09.jpgwinterlake10.jpg

Gymnasium Wolbeck zum ersten Mal beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert

Jugend debattiert 2018

Sollen Läden auch an Sonntagen öffnen dürfen? Sollen in öffentlichen Grünanlagen Sportgeräte für die Allgemeinheit aufgestellt werden? Mit diesen Streitfragen setzten sich insgesamt vier Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Wolbeck in den letzten Tagen intensiv auseinander, um sich gut auf den Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ in Marl vorzubereiten, an dem das Gymnasium Wolbeck in diesem Jahr zum ersten Mal erfolgreich teilnahm.

Vor einigen Wochen hatten sich diese Schülerinnen und Schüler bereits im Schulwettbewerb, an dem die Klassen des achten Jahrgangs teilnahmen, durchgesetzt. Sie durften am 12.03. zusammen mit den Lehrkräften Herr Voß und Herr Höfer, die als Juroren für die Wettbewerbsdurchführung benötigt wurden, zum Albert-Schweizer-Geschwister-Scholl-Gymnasium in Marl reisen, um dort die oben genannten Streitfragen zu debattieren und sich mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen aus dem Umkreis zu messen.

„Es ist eine tolle Erfahrung für unsere Schülerinnen und Schüler. Ich bin froh, dass wir an diesem Wettbewerb teilnehmen können“, berichtet Herr Höfer nach dem Wettbewerb. Leider konnte das Gymnasium Wolbeck keinen der begehrten ersten Plätze belegen, die den Schülerinnen und Schülern ein Rhetorik-Training und die Zulassung zur Landesqualifikation ermöglicht hätten, aber die gewonnen Erfahrungen motivieren für einen erneuten Versuch im nächsten Jahr.

„Wir nehmen so viele Eindrücke wie möglich mit, um dann den Wettbewerb zu gewinnnen. Der Dank geht dabei auch an alle Kolleginnen und Kollegen, die in den Fächern Politik und Deutsch die Schülerinnen und Schüler auf die Debattenform vorbereitet haben.“