Logo der Gemeinschaftsgrundschule Berg Fidel. Klicken Sie hier, um zur Startseite zu kommen   AltbauNeubauEine Welt Haus
spacer   Willkommen        Rund um die Schule       Schulleben       Schulprogramm        Linklisten     
 
 Du bist hier: Schulleben -> Delfine -> Pinguin |  Aktuelles: GASTFAMILIE GESUCHT

Ein kleiner Pinguin in der Südsee

Der kleine Pinguin in der Südsee

Wir Delfine haben mit der Hunde-Klasse der Grundschule Hiddesen in Detmold eine Fortsetzungsgeschichte geschrieben. Die Geschichte heißt „Ein kleiner Pinguin in der Südsee". Wir haben immer abwechselnd geschrieben und uns die Fortsetzungen per E-Mail zugeschickt

Der Anfang und das Ende der Geschichte kommen aus der Bergzwerge Zeitung Nummer 36. Damit du sehen kannst, welche Klasse welche Fortsetzung geschrieben hat, ist über dem Text immer das Zeichen der jeweiligen Klasse zu sehen:

Delfin

Dieser Text ist von den Delfinen der Grundschule Berg Fidel

Hund
Dieser Text ist von den Hunden der Grundschule Hiddesen

 



Ein kleiner Pinguin in der Südsee

Es war kalt. Kline war schlafen gegangen und da zerbrach ein Stück Eis. Das Eis schwamm mit Kline zu einer Insel. Kline wachte auf und setzte einen Fuß und dann den anderen Fuß auf den Sand. Der Sand fühlte sich ganz weich an...


DelfinKline fand, „ich bleibe noch ein bisschen hier“. Kline sah Steine, Sand und Schildkröten. Der Sand war heiß und weich. Er sprang ins Meer. Das Meer kühlte seine Füße ab. Er fing sich einen Fisch. Der Fisch schmeckte gut. Er tauchte unter und sah ein zappeliges Ding mit einer Platte drauf.
Da kam auf einmal ein Hai. Kline hatte Angst, aber fragte: „Kannst du mich zum Nordpol bringen?“ Der Hai sagte: „Ja, komm los komm!“ Kline kriegte noch mehr Angst. „Wo bringen Sie mich hin?“ Fragte Kline. Er kannte diesen Ort nicht. Dann hat der Hai gesagt: „Jetzt fress ich dich!“ Kline schwamm wieder zur Insel. Kline wartete.

HundKline guckte sich um und sah einen Wald. Kline dachte: „Guck’ ich mich mal um.“ Kline ging in den Wald. Die ganzen fremden Geräusche. Da hörte er irgendetwas knurren. Es war ein Tiger, der hinter Kline lauerte. Kline hatte Angst und rannte weg. Der Tiger rannte hinter ihm her. Kline blieb an einem reißenden Fluss stehen. Der Tiger stand vor ihm. Da...

Delfinsprang Kline ins Wasser auf einen Baumstamm, der im Wasser schwamm. Der Tiger zögerte einen Moment, da sprang er doch ins Wasser. Hinter Kline war ein Wasserfall doch Kline sah ihn nicht. Kline stürzte hinunter. Der Tiger schwamm ans Ufer zurück. Als Kline im Wasser aufprallte wurde er ohnmächtig. Da waren Krabben, die ihn aus dem Wasser zogen. Als Kline aufwachte, sah er die Krabben. Die Krabben fragten ihn: „Wer bist du?“ Kline verstand kein Wort, weil die Krabben sehr schnell redeten und mit französischem Akzent. Da kam ein bunter Papagei angeflogen.

HundKline fragte: „Was für ein Tier bist du denn?“ „Ich bin ein königlicher Papagei in voller Farbenpracht! Und wer bist du?“ „Ich bin Kline und komme vom Südpol und ich bin ein Pinguin. Und wo kommst du her?" Der Papagei sagte: „Aus Afrika!“
Es raschelte im Gebüsch und plötzlich sprang der Tiger mit einem großen Satz auf Kline zu. Der Papagei flog weg. Kli-ne rannte in seiner Not den Strand entlang. Der Tiger hinterher. Auf einmal sah Kline ein Boot in der Nähe der Küste. Er dachte: „Vielleicht fährt das Boot ja zu mir nach Hause!“ Kline watschelte und schwamm zu dem Boot. Er kletterte auf das Schiff.

DelfinDann kamen Menschen. Kline hatte Angst. Kline versteckte sich. Da kam der Tiger hinter her. Da sagte ein Mann: „Da ist ein Tiger.“ Kline sprang vom Boot.  Der Tiger sprang hinter her. Kline schwamm hilflos im Wasser herum. Da kam ein Wal und schupste den Tiger weg.

 

Und das ist das Ende der Geschichte:

Da tauchte ein Wal auf und Kline rief zu dem Wal: „Kannst du mich nach Hause bringen?" „ja", sagte der Wal, „ich kann dich nach Hause bringen." „Wo wohnst du?" „Ich wohne am Südpol." Der Wal sagte: „Klettere auf meinen Rücken." Und als sie angekommen waren, rannte Kline zu Mama und Papa und umarmte sie.


© Grundschule Berg Fidel | Seite drucken |  letzte Änderung dieser Seite: 01-07-2006