Text der Kosovo-Resolution,
verabschiedet auf der Kreismitgliederversammlung von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, KV Düren vom 12.04.99:

,,Einer muß den Frieden beginnen, wie einer den Krieg."
(Stefan Zweig)


 





,,Der Kreisverband Düren von Bündnis 90/Die GRÜNEN fordert den grünen Bundesvorstand, die Bundestagsfraktion und die grünen Regierungsmitglieder auf, sich für die sofortige Beendigung der Luftangriffe auf Teile der Republik Jugoslawiens und der Gewalt im Kosovo einzusetzen, sowie die diplomatische Initiative für eine dauerhafte Befriedung der Region zu ergreifen.

Wir begrüßen die Initiative, die der Bundesvorstand ausgehend von der verteidigungspolitischen Sprecherin der Bundestagsfraktion, Angelika Beer, Ende vergangener Woche nochmals ergriffen hat. Wir hoffen auf den Erfolg der Bemühungen von Außenminister Joschka Fischer, mit Einbindung Rußlands eine neue Verhandlungsgrundlage für die Befriedung des Kosovo zu erreichen.
 

Eine Stationierung von NATO-Bodentruppen in der Region lehnen wir ab. Wir stützen auch hier die Haltung der rot-grünen Bundesregierung, v.a. des Außenministers, daß eine Kontrolle des Friedens von UNO und OSZE bzw. der Länder der internationalen Balkan-Kontaktgruppe Sinn macht.
 


Grüne Außenpolitik muß immer zuallererst Friedenspolitik sein!"
 



 
 
 
 
 
 

(beschlossen auf der Mitgliederversammlung des KV Düren vom 12.04.1999 mit 33 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme und 1 Enthaltung)