Helmut Schmidt wendet sich gegen die Angriffe

LAUSANNE, 2. April (dpa). Die Nato missachtet mit den Luftangriffen in
Jugoslawien nach Ansicht von Altbundeskanzler Helmut Schmidt (SPD)
internationales Recht. Die deutsche Beteiligung sei nicht zu rechtfertigen.
Gegaengelt von den USA haben wir das internationale Recht und die Charta der
Vereinten Nationen missachtet, sagte Schmidt in einem am Donnerstag
veroeffentlichten Interview der Schweizer Wochenzeitung .
Wir befinden uns jetzt ausserhalb all dieser Regeln, nicht etwa, weil wir uns
verteidigen wollten, sondern weil wir uns von Mitleid leiten liessen. Und
vielleicht, weil eine Supermacht meint, es sei in ihrem Interesse, auf aller
Welt den Frieden zu erhalten, in Bagdad und in Belgrad. Das ist ein Fehler,
sagte Schmidt.