Grüne Hochschulgruppe Bonn
Juso-Hochschulgruppe Bonn

                                                               Bonn, den 24.03.99

Pressemitteilung

Grüne und Jusos verurteilen NATO-Angriffskrieg auf Jugoslawien

Die Grüne Hochschulgruppe und die Juso-Hochschulgruppe der Universität Bonn verurteilen den
Militärschlag der NATO gegen Jugoslawien. Ein derartiger Angriffskrieg gegen die jugoslawische
Bevölkerung ist durch
nichts zu rechtfertigen. Die Anwendung von militärischer Gewalt kann kein Mittel zum Frieden im
Kosovo sein.

Wir fordern die Bundesregierung auf, in der NATO dafür zu sorgen, daß dieser Krieg sofort
beendet wird. Die Beteiligung der Bundeswehr an einem Angriffskrieg widerspricht dem
Grundgesetz. Gerade vor dem
Hintergrund bereits zweier deutscher Angriffskriege in diesem Jahrhundert auf dem Balkan ist die
erneute Präsenz deutschen Militärs dort höchst bedenklich. Die internationale Staatengemeinschaft
ist gefordert, eine friedliche Lösung unter dem Mandat einer demokratisierten UNO zu finden.

Wir fordern:
* sofortige Einstellung aller Kampfhandlungen auf beiden Seiten
* Auflösung der NATO zugunsten von UNO und OSZE
* Stärkung der pazifistischen Kräfte in Jugoslawien und Sturz des Tyrannen Milosevic
* Rücktritt des Kriegstreibertrios Schröder-Fischer-Scharping

Wir rufen die Bevölkerung auf, sich an den Mahnwachen am Donnerstag ab 18 Uhr auf dem
Münsterplatz und am Bundeskanzleramt sowie an der Demonstration um 20 Uhr auf dem
Marktplatz zu beteiligen!