Kismo

Bildschirmfoto 2018-05-07 um 11.49.23.png
Ist es möglich, mit jemandem Freundschaft zu schließen, den man nicht kennt? Kann man etwas vermissen, was man nicht kennt? ein Mann sitzt in seinem Sessel. Sein Sohn und seine Enkelin verabschieden sich. Kurz bevor sie das Zimmer verlassen, öffnet der Sohn noch das Fenster. Ein Vogel taucht im Fenster des verlassenen Zimmers auf. Der alte Mann hat keine Angst vor dem Vogel, der Vogel auch nicht vor ihm.

Zum Film: https://vimeo.com/187456936
D/NL 2016|08:00|Farbe
Regie: Ruut van der Beele & Jonah Falke
Gedicht: Landstreicher, Frouke Arns

Film

Bildschirmfoto 2018-05-07 um 11.43.16.png
Der Film "Film" beschäftigt sich in assoziativer Form mit den Formen der Abhängigkeit und der Bedrohung persöhnlicher Autonomie. Er thematisiert emotionales Ungleichgewicht, Angst, Nacktheit. Ausgangspunkt für Drehbuch und Szenenfindung war das Gedicht "Landstreicher" von Frouke Arns, dass in verschiedenen Formen Eingang in den Film gefunden hat. Die Filmsprache ist teils dokumentarisch, teils fiktional, teils abstrakt im Sinne von Träumen, die sich zwischen reinen Farbbildern und szenischen Konkretzisierungen bewegen.

Zum Film: https://vimeo.com/185608073
D/NL 2016|29:00|Farbe
Regie: Christian Fries
Gedicht: Landstreicher Frouke Arns

Vierfarbendruck

Bildschirmfoto 2018-05-07 um 11.14.47.png
Ein Paar träumt von einem selbstbestimmten Leben. Eine neue Situation konfrontiert beide mit dem, was in ihrem gemeinsamen Alltag vom Traum übrig geblieben ist.

Zum Film: https://vimeo.com/184875070
D/NL 2016|08:02|Farbe
Regie: Sina Seiler
Gedicht: Dolce far niente, Frouke Arns

ebenbild

Bildschirmfoto 2018-05-07 um 11.00.43.png
Ein Dialog für den Menschen, Männer und den Weltraum. Ein Mann fährt ein Auto, ein Mann steht in der Landschaft, ein Mann zieht seine Schuhe an, ein Mann posiert im raum, der Raum posiert für den Mann.

Zum Film: https://vimeo.com/184874629
D/NL 2016|10:42|Farbe
Regie: Victorine van Alphen
Gedicht: Ebenbild, Frouke Arns

Die Berkel

DIE_BERKEL_WEB_COVER_2.png
ZWISCHEN NOTTULN UND BILLERBECK liegt das Quellgebiet der Berkel in den malerischen Baumbergen und mäandert in westliche Richtung durch die münsterländische Parklandschaft, um als beschiffbarer Fluss in Zutphen, NL in die Ijssel zu münden.

ZWEI AUTOREN aus dem jeweiligen Grenzgebiet treffen aufeinander und erkunden dieses geschichtsträchtige Kulturgebiet, das durch die plattdeutsche Sprache gekennzeichnet ist:
Anna Schlottbohm, an der Quelle aufgewachsen, kehrt als frisch examinierte Medienwissenschaftlerin in ihre Heimat zurück, um sie neu zu entdecken.
Willem Kootstra, polyglotter Journalist aus Neede und Schüler des deutsch-niederländischen Heimatautors Willy H. Heitling, möchte zum Abschluss seiner Karriere der geliebten Landschaft eine filmische Hommage widmen.

MIT BEOBACHTENDER KAMERA sammeln die beiden Geschichten und Orte. Sie durchforschen das Grenzgebiet Münsterland / Achterhoek und befragen die Menschen nach identitätsstiftenden Eigenschaften der Region. In der Montage entsteht ein liebevolles Porträt einer geteilten und strukturell vernachlässigten Region mit großem Potential.
Erst wenn man den Puls dieser Region erfasst, offenbaren sich die Perlen der Landschaft am Fluss, die die Menschen prägt. In der Tradition der niederländischen Landschaftsmalerei werden diese ins Bild gesetzt.
Zum Trailer https://vimeo.com/221428952

D/NL 2017 | 84 min | Farbe
R: Anna Schlottbohm & Willem Kootstra
A: Steffi Köhler
K: Rainer Komers
T: Tobias Welmering
S: Julian Isfort
M: Burkhard Fincke
Preis: 15 € incl. Versandkosten

DVD

Lost Campus

Während des Nationalsozialismus gab es in Münster und Umgebung mehr als 100 Kriegsgefangenen- und Zwangsarbeiterlager. Die Orte und die Geschichten der Gefangenen und Zwangsarbeiter sind in Vergessenheit geraten. Das Projekt „Lost Campus“ des Theater Titanick hat eine der Baracken am Aasee wieder aufgebaut. Der Film begleitet die Inszenierung – von den ersten Planungen bis hin zur finalen Aufführungswoche.

ff15_wc_lostcampus_001.jpg

D 2014 | 20:00 | Farbe
R + S Daniel Huhn
K Daniel Huhn, Julian Isfort, Tobias Welmering
M Helmut Buntjer
Preis: 15 € zzgl. 3,00 € Versandkosten

DVD

Mitfahrgelegenheit Berlin - Muenster

Entfernungen und Begegnungen
Ueber 3 Jahre sind die Filmemacher gependelt – zwischen Berlin und Muenster Und sie hatten stets Mitfahrer und die Kamera im Auto dabei. So zeigt die Dokumentation unterschiedlichste Menschen, die sich nie zuvor begegnet waren.
Sie alle haben jedoch ein gemeinsames Ziel – Berlin oder Muenster. Um dorthin zu gelangen muessen sie 5-6 Stunden im Auto auf engstem Raum verbringen. Mit jedem zurueckgelegten Kilometer veraendern sich die Beziehungen der Menschen.
Aus Entfernungen werden Begegnungen.

dvd- cover mfg_wüstneck.jpg

Ein Film von Susanna Wüstneck und Günther F. Leifeld-Strikkeling

zum Trailer: http://lalieproduktion.de/mfg.html

Preis: 15,00€ zzgl. 3,00€ Versandkosten

DVD

Widerstand und Lokalpolitik

40 Jahre Umweltbewegung

Der Film erzählt die Geschichte der Münsteraner Umweltbewegung aus der Sicht der Beteiligten. Das sind sowohl die Aktiven aus der Bewegung, als auch ihre Gesprächspartner oder Gegenüber in Politik und Stadtverwaltung. Der "Dialog" der Protagonisten aus beiden "Lagern" ermöglicht dem Film die Reflexion auf unterschiedliche, ja entgegengesetzte Wahrnemungen und Bewertungen der Münsteraner Umweltgeschichte. Das Umweltforum und Umwelthaus stehen für den Erfolg der Politik des Zusammenschlusses verschiedener Gruppierungen-Erfolg durch Vielfalt als gelebtes Motto.

Eine Dokumentation von Reinald Döbel

Preis: 9,90€ zzgl. Versandkosten

DVD

Fading

Fading.jpg

Das Capa Haus in der Jahnallee 61 in Leipzig-Lindenau erlangte durch den Fotografen Robert Capa im Jahr 1945 bis in die Gegenwart internationale Bekanntheit. Seine Fotoserie des gefallenen US-Soldaten Raymond J. Bowman, bekannt unter dem Titel „Der letzte Tote des Krieges“, brachte Capa einen traurigen Weltruhm.

Durch viel Unterstützung und auf Drängen der Bürger wird das Capa Haus nun vom Abriss verschont und soll ab Oktober 2013 neu saniert werden. Das Haus bleibt erhalten, nur die Geschichte dahinter wird mehr und mehr in Vergessenheit geraten.

Ein Film von Alina Cyranek & Jan Ferderik Vogt

Preis 12 € zzgl. Versandkosten

DVD

The Teacher's Country

The Teacher's Country erzählt die Geschichte Tansanias 50 Jahre nach der
Unabhängigkeit von Großbritannien. Der Film folgt dem jüngsten Sohn des ersten Präsidenten auf dessen kräftezehrender Besteigung des Kilimanjaro, des "Gipfels der Freiheit".

Preis: 15 € brutto, zzgl. Versandkosten

DVD

Weltklasse Kreisklasse

Der Dokumentarfilm „Weltklasse Kreisklasse“ gibt einen Einblick in die Welt von Genclikspor Recklinghausen, einem türkisch geprägten Fußballverein im Ruhrgebiet.
Genclik, wie Anhänger und Mitglieder ihren Verein nennen, liegt in der Recklinghäuser Südstadt; eine Gegend, die alle Symptome eines strukturschwachen Ruhrgebietstadtteils aufweist: verlassene Ladenlokale, marode Wohnhäuser, brachliegende Industrieflächen und schließlich ein hoher Anteil türkeistämmiger Migranten. Doch diese bringen nicht nur durch Dönerbuden und Handygeschäfte, sondern vor allem durch „ihren“ Fußballverein neues Leben in den Stadtteil.

Preis:
15,- € brutto; VÖ-Rechte: 50,-€ netto

DVD

»Die Geschwindigkeit kommt einfach von alleine«

Geschwindigkeit.jpg
Lust am Lernen: Dokumentation über Reggio-Projekte in Kindergärten.
Münster, April 2008: Eine Ausstellung über Reggio-Projekte in Kindergärten zieht unerwartet viele Besucher an. In der Katholischen Akademie Franz Hitze Haus zeigen „sprechende Wände“, wie Kinder mit Begeisterung lernen, und wie sie sich in die Welt einarbeiten.

DVD

»Post für Herrn Gaddafi – Partizipation in der Kita«

Gaddafi.jpg
In der ev. Marienkita in Nottuln bei Münster treffen sich jeden Morgen Kinder und Erzieherinnen zum Kinderparlament. Ingeborg Wolken nahm 2005 an der Weiterbildung zur Fachkraft für Reggio-Pädagogik im Franz-Hitze-Haus / Münster teil und begann Impulse in ihrer Gruppe umzusetzen. Mit ihren Kolleginnen konnte sie ihren Blick auf das Kind verändern. Heute erleben sie kompetente, entscheidungsfreudige Kinder.

DVD

Wir werden frei sein

Einst waren Sie stolze Völker im Norden des amerikanischen Kontinents. Sie teilten miteinander und führten Kriege gegeneinander – niemals jedoch mit dem Ziel einander zu vernichten. Immer lebten Sie im Einklang mit ihrem größten Heiligtum - ihrer „Mutter Erde“. Erst als im Jahr 1492 ein europäischer Seefahrer und Entdecker in der Karibik anlegte sollte diese Lebensweise in Frage gestellt werden. Ein langsamer aber konstanter Genozid an den indigenen Völkern Amerikas sollte einsetzen und bis in die heutige Zeit andauern. Und auch „Mutter Erde“ begann unter stetigem Raubbau und Ausbeutung zu leiden.

DVD

THE DORP - 40 days of our lives

Ein Vorort von Kapstadt im Jahr 2009: Die Apartheids-Gesetze von 1950 machten ihn zu einem Ghetto für die farbigen Menschen des Westkaps. Wie sieht es heute aus an diesem Ort, vor dem Südafrika-Reisende gewarnt werden, wegen der hohen Kriminalitätsrate? Die Öffentlichkeit interessiert sich kaum für das Schicksal der Menschen, die oft in einem Kreislauf von Armut und Missbrauch gefangen sind. Aber auch hier wird geatmet, es gibt Träume und Wünsche. Allen voran, dass die Gewalt aufhören möge, die Perspektivlosigkeit, der Drogenkonsum. Doch der Weg dorthin scheint steinig und schwer.

»Jump Cut – 30 Jahre Filmwerkstatt Münster«

JumpCut.jpg
Ein Jubiläumsreader zum 30. Geburtstag von Filmwerkstatt und Filmfestival Münster

DVD

»Camilo – Der lange Weg zum Ungehorsam«

Der Film „CAMILO – Der lange Weg zum Ungehorsam“ von Peter Lilienthal handelt von einem der bekanntesten amerikanischen Kriegsdienstverweigerer, Camilo Mejia, der nach sechsmonatigem Einsatz im Irakkrieg bei einem zweiwöchigen Heimaturlaub die US-Armee verließ. Ein weiterer Hauptakteur in diesem Film ist der Mexikaner Fernando Suarez, der seinen 19-jährigen Sohn in eben diesem Krieg durch eine US-Mine verlor.

DVD

Karibuni: »Peace4kids«

Video-Clips der Filmwerkstatt zur Musik von Karibuni