POSTPRODUKTIONS-WORKFLOW

Fr, 21.04.-So, 23.04.2017 | 10-18 Uhr

Das Seminar richtet sich an alle Produzenten/-innen, Künstler/-innen und Techniker/-innen, die an dem Workflow einer Filmproduktion beteiligt sind. Ziel des Seminars ist die Vermittlung eines generalistischen Überblicks im Bereich der Filmproduktion mit dem speziellen Fokus auf die Postproduktion.

In dem Seminar sollen folgende Fragen geklärt werden:

Grundlagen:

  • Wie laufen die einzelnen Schritte einer Audiovisuellen Produktion ab und worauf muss speziell geachtet werden?
  • Welches Personal wird dabei benötigt?
  • Welche Technik wird benötigt, um unter den definierten Rahmenbedingungen das gewünschte Ziel zu erreichen?
  • Wie greifen Preproduktion, Produktion und Postproduktion ineinander?
  • Wo sind die Schnittstellen und was muss bei der jeweiligen Übergabe beachtet werden?
  • Wie viel Zeit muss für jeden Ablauf eingeplant werden?
  • Welche Schritte können parallel ablaufen?

Fokus Postproduktion:

  • Welches dramaturgische Format wird produziert?
  • Welche Kamera muss dafür verwendet werden?
  • Was sind relevante Datenformate und Codecs?
  • Wie viel Festplattenspeicher wird benötigt?
  • In welchem Format und Codec wird gedreht?
  • Wie viel Zeit wird benötigt um das Material in das non-lineare Schnittsystem zu laden?
  • Was muss bei der Tonsynchronisation in der Schnittvorbereitung beachtet werden?
  • Worauf muss bei der Vorbereitung und Übergabe für das Colour Grading geachtet werden?
  • Wie funktioniert die Vorbereitung für eine Tonaufnahme und Tonmischung?
  • Was bedeute der Begriff „Mastering“ und wie wird das Endprodukt final ausgespielt?

Denis_Faupel.png

Dozent Denis Faupel ist gelernter Mediengestalter und studierter Diplom Medienwirt. Früh hat er sein Zuhause in der Postproduktion gefunden. Angefangen als festangestellter Cutter und Assistent des technischen Leiters bei cine plus ist er seit 2011 Leiter der Postproduktion bei der cine plus GmbH in Köln. Ob Kino- oder TV-Produktion, Denis Faupel kennt die Schwerpunkte der verschiedenen Postproduktionswege. Zu seinen Kunden gehören aktuell unter anderem der WDR, Belle Epoque Film, Florianfilm sowie Broadview TV.

Preis: 220,00 / 200,00 €

Kostenpflichtige Anmeldung

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie unsere Anmeldebedingungen.