GRUNDLAGEN ADOBE AFTER EFFECTS

Fr, 05.05. – So, 07.05.2017 | 10-18 Uhr

After Effects ist ein mächtiges und vielseitiges Profitool für eine Reihe von verschiedenen Aufgaben. Dabei eignet es sich für die Gestaltung von Inserts (Bauchbinden) und die Animation von Grafiken bis hin zur Umsetzung von High End-Spezialeffekten.

Dabei stellen sich folgende Fragen:

  • Wie funktioniert der richtige Einstieg mit diesem umfangreichen Werkzeug?
  • Lohnt sich der Einsatz für die eigenen Bedürfnisse?
  • Was sind die Grundlagen für ein erstes After Effects-Projekt?

Ob Motion Graphics, 2D Animation, 3D Visualisierung oder VFX – die Einsatzgebiete für After Effects sind vielfältig, doch die grundlegenden Arbeitsweisen sind fast immer ähnlich, ob für Web, TV oder die große Leinwand.

In dem Seminar geht es um die Organisation und Planung von After Effects-Projekten, speziell um die Vorbearbeitung des Ausgangsmaterialies, sei es Video, Foto oder Grafik, welches mit Photoshop, Illustrator oder Premiere bearbeitet wird.

Es werden eine Arbeits- und Denkweise vermittelt, Standardtechniken erlernt und erste eigene Projekte realisiert. Neben den technischen Grundlagen werden auch ästhetische Aspekte vermittelt.

Schwerpunkte des Seminars:

  • Vorüberlegungen und Organisation von After Effects-Projekten:
    • Ausgangsmaterial, Ziel, Aufwand
    • Kosten-Nutzen-Überlegung
    • Material vorbereiten: Vorschnitt, Bilder freistellen, Grafiken vorbereiten
    • Projekt anlegen, Asset-import, Überlegungen zum Zielmedium
    • das Kompositionsfenster (Zeitleiste), Keyframes, Ebenenparameter in 2D
    • Ankerpunkt, Abhängigkeiten zwischen Ebenen oder Parametern
    • Effekte und Unterkompositionen
    • Masken und Pfade
    • Tracking im 2D Raum
    • 2,5D – 2D Elemente im 3D Raum, Parallaxe, 3D Foto, Kamerafahrt
    • 3D Kameratracking, Elemente in Videos integrieren
    • Preview, Bewegungsdynamik, Farbkorrektur, Filter
    • Export, Rendern, Formate

Michael_Noller.png

Dozent Michael Noller ist seit 1996 als Cutter und After Effects Artist für TV- und Corporate-Produktionen tätig. Seine After Effects Kreationen unterstützen Erklär- und Werbefilme bei Firmen wie BASF, Glasurit, Schmitz Cargo Bull, Haver und Boeker, Bomag, O&K. Mit visuellen Effekt "motzt" er immer wieder die Moderationen der MDR Unterhaltungssendung „Damals war´s“ auf.

Weitere Informationen unter: www.joker-film.de

Preise: 200,00 / 220,00 €

Kostenpflichtige Anmeldung

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie unsere Anmeldebedingungen.