filmfestival münster 2007

17.10.07

« Kurzfilmprogramm „Werkschau“ »

So 21.10. 16:00 In Anwesenheit der Filmemacher

SKULPTURENSOMMERFILM
D 07 | 4:35 min | DV | Farbe
R Ulrike Behnen, Nikolaus Hillebrand, s. GRÜN

Im Rahmen des Projekts „Skulptur Reporter“ der Stadt Münster und des LWL setzten Grundschulkinder aus Kinderhaus ihre Erfahrungen in einen Trickfilm um: Eine große Gießkanne macht sich auf den Weg, die „Blume für Münster“ von Marko Lehanka auf dem Prinzipalmarkt zu gießen, und erlebt allerlei Abenteuer.

Kontakt grosse {at} stadt-muenster.de

DIE BRILLE
D 07 | 12:00 min | Beta SP | Farbe
R+B Julian Isfort
K Hendrik A. Kley
D Jaymes Butler, Robert Meller, Klaus Peeck

Ein Kunde, zwei Optiker und ein Fleck auf der Brille: kein Problem, oder doch? Ausgelöst durch ein kaum sichtbares Detail, schwankt die Situation zwischen Problemlösung und Eskalation.

Kontakt julianisfort {at} gmx.de

BASMATI
D 07 | 2:28 min | DV | Farbe
R+B+S Christine Goppel, s. Trailer
M Die Kernspaltung
D Madison Schwinn,
John Fleisch, Lilli L’arronge

Eine gierige Göre hat Hunger. Was gibt es heute?
Lecker Jungs süß-sauer auf einem Bett aus Basmati-Reis! Delikat — aber mit Vorsicht zu genießen.

Kontakt lilli.larronge {at} web.de
» www.christinegoppel.de / Die Kernspaltung

NEXT DOOR
D 07 | 9:09 min | Beta SP | Farbe
R Dule Solomun
B Dule Solomun, Oscar Stiebitz,
Max Hüttermann
K Max Hüttermann, Dule Solomun

Ein Mann wird von seiner Frau ignoriert.
Er verlässt die Wohnung und wird durch einen kleinen Zufall zum Voyeur …

Kontakt
» www.stiebitz.org

… DURCH DEN REGEN
D 07 | 5:30 min | DV | Farbe
R Ulrike Behnen
M Kai Niggemann
D Muhamet Zimmer, Emra
Gradina, Romeo Deli, Lino
Gomez, Jacinto Mendez

Das Musikvideo-Projekt entstand im Oktober 2006 im Rahmen eines soziokulturellen Projekts mit jungen
Erwachsenen. Die „Pulverschuppengang“, eine Crew von Roma-Jugendlichen, singt und spielt live. Mit
den Mitteln des Hip Hop verarbeiten sie ihre Erlebnisse aus dem Kosovo.

Kontakt film {at} muenster.de
» www.kainiggemann.de

KALEIDOSKOPE
D 07 | 5:00 min | Digi Beta | Farbe
R Florian Gottschick, s. LOST SON
B+K+S Marc-André Hupfeld
D Vera Pashmin, Sebastian Heidenreich

Seien wir doch ehrlich! Der einzige Grund, der uns am Leben erhält, ist Essen. Begleiten wir mal rein sachlich den göttlichen Weg unserer Nahrung durch unsere Psyche, so bemerken wir schnell, wo sie landet: Auf unseren Hüften.

Kontakt marc.hupfeld {at} web.de

GESEHEN & GESCHOBEN
D 07 | Trickfilm, 6:40 min + Doku, 6:00 min | DV | Farbe
R Ulrike Behnen, Nikolaus Hillebrand, s. GRÜN

„Inspiriert von den Skulpturen der Künstler Werner Streppel, Hans-Werner Padberg, Matthias Klepgen und Gerd Robben, die in den Ateliers des Kunsthauses Kannen arbeiten, lassen Nikolaus Hillebrand und Ulrike Behnen bewegte Bilder entstehen, in denen die Kunstwerke eine federleichte Eigendynamik entwickeln. Man darf sich auf einen Film freuen, der von einem humorvollen Umgang mit vorgefundenen Gegebenheiten und Objekten geprägt ist.“
(Udo Baggeröhr)

Kontakt behnen {at} muenster.de

KOHLENWÄSCHE
D 07 | 17:00 min | DV | Farbe
R Horst Herz

Der Nachwelt eine Botschaft aus der untergehenden Welt der Arbeit — Geschichten vom Verlust des Arbeitsplatzes.
Die unwiederbringlichen, vom Verschwinden bedrohten Bilder werden am Beispiel der Schließung eines der letzten Kohlebergwerke am östlichsten Rand des Ruhrgebiets, der Zeche „Westfalen“, festgehalten. Entstanden sind spontane Begegnungen und Gespräche mit vielen deutschen und türkischen Bergleuten. Wieder gehen für die nachkommende Generation ca. 3.000 Arbeitsplätze verloren.

Kontakt
» www.filmsite.de