Martin Scorsese 75

Kaum ein anderer Regisseur, Drehbuchautor oder Produzent hat das US-amerikanische Kino der letzten fünf Jahrzehnte mehr geprägt als Martin Scorsese. Als einer der Vorreiter des New Hollywood gelang ihm mit seinem dritten Langfilm "Hexenkessel" der Durchbruch. Für "Taxi Driver" gewann er in Cannes die Goldene Palme, aber bereits sein nächster Film "New York, New York" leitete eine Reihe kommerzieller Misserfolge ein, die bis Mitte der Achtziger anhielt. Mit "Die Farbe des Geldes", "Die letzte Versuchung Christi" und "GoodFellas" konnte er sich künstlerisch wie wirtschaftlich rehabilitieren und bewies mit jedem folgenden Projekt, dass er als einer der wichtigsten Filmemacher seiner Generation gilt.

In diesem Jahr wird Martin Scorsese 75. Der filmclub münster zeigt aus diesem Anlass eine Auswahl mit fünf seiner einflussreichsten Werke. Den Auftakt macht die remasterte Fassung von "Taxi Driver" (OmU).